Adolf Mosengel
„Isola Bella von Stresa“ (1879)

Adolf Konrad Heinrich Mosengel (* 1. Januar 1837 in Hamburg; † 1885 ebenda) war ein deutscher Landschaftsmaler.

Leben

Mosengel studierte in den Jahren 1854 bis 1857 an der Akademie in Düsseldorf, wo er Schüler von Hans Fredrik Gude war, bildete sich darauf 1858 und 1859 in Paris, 1861 in Genf bei Alexandre Calame aus und ließ sich dann in Hamburg nieder. 1879 unternahm er eine Reise an die oberitalienischen Seen, wo er Freiluftbilder anfertigte.

1870 traf er im Maderanertal (Schweiz) mit Friedrich Nietzsche sowie Richard und Cosima Wagner zusammen. In einem nachfolgenden Brief an Nietzsche bezeichnete er diesen als „Theuerster Freund“.

Mosengel malte vorzugsweise romantische Gebirgsbilder aus den Alpen sowie Motive der norddeutschen Ebene.

Literatur


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Mosengel — ist der Name folgender Personen: Adolf Mosengel (1837–1885), Maler Johann Josua Mosengel (1663–1731), Orgelbauer aus Königsberg (Preußen) Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Mos–Moz — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Wandsbeker Schloss — Das Wandsbeker Schloss um 1830 Das Schloss kurz vor seinem Abriss 1861 Das Wandsbeker Schloss ging aus der Wandesburg, dem Herrenhaus eines …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Orgelbauer — Eine alphabetische Liste bekannter Orgelbauer, die umfassende Bekanntheit erlangt haben und die Relevanzkriterien erfüllen. Die Jahreszahlen geben bei Personen die Lebensdaten, bei Unternehmen Gründungsdaten oder Jahre der Tätigkeit an. Die Orte… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste von Orgelbauern — Eine alphabetische Liste bekannter Orgelbauer, die umfassende Bekanntheit erlangt haben. Die Jahreszahlen geben bei Personen die Lebensdaten, bei Unternehmen Gründungsdaten oder Jahre der Tätigkeit an. Die Orte bezeichnen Werkstattstandorte oder… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”