Adolf Oertmann

Adolf Oertmann (* 11. Juni 1903 in Warendorf; † 29. Juli 1983) war ein deutscher Politiker und Landtagsabgeordneter der CDU.

Leben und Beruf

Nach dem Besuch der Volksschule absolvierte er eine Maschinenschlosserlehre und war dann in diesem Beruf tätig. Ab 1925 besuchte er das Technikum Lage-Lippe. 1928 schloss er die Schule mit der Prüfung zum Maschineningenieur ab. Er war danach im Stickstoffwerk Erkenschwick und im technischen Büro der Zeche Ewald-Fortsetzung beschäftigt. Zuletzt war er Maschinenfahrsteiger.

1945 trat er der CDU bei. Er war in zahlreichen Gremien der Partei aktiv.

Abgeordneter

Vom 21. Juli 1958 bis zum 20. Juli 1962 war Oertmann Mitglied des Landtags des Landes Nordrhein-Westfalen. Er wurde im Wahlkreis 091 Recklinghausen-Land-Südwest direkt gewählt. Dem Stadtrat der Stadt Oer-Erkenschwick gehörte er von 1945 bis 1946 und dem Kreistag des Landkreises Recklinghausen ab 1956 an.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Oertmann — ist der Familienname folgender Personen: Adolf Oertmann (1903–1983), deutscher Politiker und Landtagsabgeordneter der CDU Paul Oertmann (1865–1938), deutscher Zivilrechtler Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Untersche …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Oe — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Abgeordnete des 4. Landtags von Nordrhein-Westfalen — Die Abgeordneten des nordrhein westfälischen Landtags in der 4. Wahlperiode vom 21. Juli 1958 bis zum 20. Juli 1962 Parlaments und Fraktionsvorsitzende Landtagspräsident: Josef Gockeln (CDU), ab 13. Januar 1959 Wilhelm Johnen Fraktionsvorsitzende …   Deutsch Wikipedia

  • Landtagswahlkreis Recklinghausen II — Wahlkreis 70: Recklinghausen II Staat Deutschland Bundesland Nordrhein Westfalen Wahlkreisnummer 70 Wahlberechtigte 98.922 …   Deutsch Wikipedia

  • Ernst Fresdorf — Ernst Andreas Fresdorf bei einer Rede (November 1931) Ernst Andreas Fresdorf (* 4. September 1889 in Rothensee; † 25. Oktober 1967 in Köln) war ein deutscher leitender Kommunalbeamter …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Mitglieder des Landtages Nordrhein-Westfalen (4. Wahlperiode) — Die Abgeordneten des nordrhein westfälischen Landtags in der 4. Wahlperiode vom 21. Juli 1958 bis zum 20. Juli 1962 Parlaments und Fraktionsvorsitzende Landtagspräsident: Josef Gockeln (CDU), ab 13. Januar 1959 Wilhelm Johnen Fraktionsvorsitzende …   Deutsch Wikipedia

  • Liste von Persönlichkeiten der Stadt Bielefeld — Die Liste von Persönlichkeiten der Stadt Bielefeld führt Personen auf, die in Bielefeld (einschließlich der im Lauf der Zeit eingemeindeten Orte) geboren wurden sowie solche Personen, die in einer besonderen Beziehung zu Bielefeld stehen, ohne… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”