Adolf Rusch

Adolf Rusch von Ingweiler (* um 1435; † 26. Mai 1489 in Straßburg) war ein bedeutender Drucker, Verleger und Kaufmann der Inkunabelzeit, der als erster nördlich der Alpen in der Antiqua druckte.

Inhaltsverzeichnis

Leben und Werk

Als Geburtsort Ruschs gilt Ingweiler im Elsaß. Vor 1488 heiratete er Salome Mentelin, die Tochter des bekannten Straßburger Druckers Johannes Mentelin, in dessen Offizin Rusch mitarbeitete. Durch vielfältige Geschäftsverbindungen auch über Straßburg hinaus, u.a. auch im Papierhandel, kam Rusch zu beträchtlichem Reichtum.

In dem Rationale divinorum officium, gedruckt von Rusch 1474, taucht zum ersten Mal die in Italien entwickelte Antiqua - Type auf; in diesem Typensatz gab Rusch insbesondere lateinische Klassiker, wie zum Beispiel Werke von Plutarch und Seneca, heraus. Gemeinsam mit seinem Schwiegervater Mentelin produzierte er vorwiegend Drucke theologischen und medizinischen Inhalts, die in Mentelins Typensatz erschienen. Der humanistisch gebildete Rusch hinterließ auch eine umfangreiche Korrespondenz.

Rezeption

Der Antiqua-Druck von 1474 konnte erst im 19. Jahrhundert Rusch zweifelsfrei zugeschrieben werden; bis dahin wurde er aufgrund einer Typen-Besonderheit als der Meister des bizarren R geführt.

Literatur

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Rusch — bezeichnet: Rusch Verlag, Schweizer Verlag für Hörbücher und DVDs in Lenzburg Rusch ist Name folgender Orte: Ortsteil der Kreisstadt Arnsberg in Nordrhein Westfalen Ortsteil der Gemeinde Lewitzrand im Landkreis Ludwigslust Parchim in Mecklenburg… …   Deutsch Wikipedia

  • Adolf Fäh — (auch Adolph Fäh; * 29. März 1858 in Ragaz; † 10. Dezember 1932 in St. Gallen) war als katholischer Priester, Stiftsbibliothekar, Kunsthistoriker, Dozent für Kunstgeschichte, Experte für Kirchenbau und religiöser Schriftsteller.… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Ru — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Littera antiqua — Antiqua (lat. antiquus „alt, einstig“) bezeichnet Schriftarten mit gerundeten Bögen, die auf dem lateinischen Alphabet basieren und sich ursprünglich auf Vorbilder der römischen Antike bezogen. Antiqua Schriften und deren Mischformen sind heute… …   Deutsch Wikipedia

  • Antiqua — (lat. antiquus „alt, einstig“) bezeichnet Schriftarten mit gerundeten Bögen, die auf dem lateinischen Alphabet basieren und sich ursprünglich auf Vorbilder der römischen Antike bezogen. Antiqua Schriften und deren Mischformen sind heute die am… …   Deutsch Wikipedia

  • Frühdruck — Valerius Maximus, gedruckt in Mainz von Peter Schöffer, 18. Juli 1471 Als Inkunabeln oder Wiegendrucke (von lat. n. Pl. incunabula „Windeln, Wiege“) bezeichnet man in der Buchwissenschaft die gedruckten Schriften aus der Frühzeit des Buchdrucks,… …   Deutsch Wikipedia

  • Inkunabeln — Valerius Maximus, gedruckt in Mainz von Peter Schöffer, 18. Juli 1471 Als Inkunabeln oder Wiegendrucke (von lat. n. Pl. incunabula „Windeln, Wiege“) bezeichnet man in der Buchwissenschaft die gedruckten Schriften aus der Frühzeit des Buchdrucks,… …   Deutsch Wikipedia

  • Inkunablen — Valerius Maximus, gedruckt in Mainz von Peter Schöffer, 18. Juli 1471 Als Inkunabeln oder Wiegendrucke (von lat. n. Pl. incunabula „Windeln, Wiege“) bezeichnet man in der Buchwissenschaft die gedruckten Schriften aus der Frühzeit des Buchdrucks,… …   Deutsch Wikipedia

  • Jean Mentel — Eneas Sylvius, epistolae. Gedruckt von Johannes Mentelin in Straßburg, 1472 Johannes Mentelin, manchmal auch Mentlin, (* um 1410 in Schlettstadt; † 12. Dezember 1478 in Straßburg) war ein bedeutender deutscher Buchdrucker und Buchhändler der …   Deutsch Wikipedia

  • Johann Mentel — Eneas Sylvius, epistolae. Gedruckt von Johannes Mentelin in Straßburg, 1472 Johannes Mentelin, manchmal auch Mentlin, (* um 1410 in Schlettstadt; † 12. Dezember 1478 in Straßburg) war ein bedeutender deutscher Buchdrucker und Buchhändler der …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”