Adolf Scherer



Adolf Scherer
Spielerinformationen
Geburtstag 5. Mai 1938
Geburtsort VrútkySlowakei
Größe 179 cm
Position Stürmer
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
1957–1962
1962–1965
1965–1967
1967–1969
1969–1972
1972
1973–1975
ČH Bratislava
Slovnaft Bratislava
Lokomotíva Košice
VSS Košice
Nîmes Olympique
Strojárne Martin
Olympique Avignonais
Nationalmannschaft
1958–1964 Tschechoslowakei 36 (22)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.

Adolf Scherer (* 5. Mai 1938 in Vrútky) ist ein ehemaliger tschechoslowakischer Fußballspieler.

Scherer gehörte in den 1950er- und 1960er-Jahren zu den besten Stürmern der Tschechoslowakei, herausragend war vor allem seine Schusstechnik.

Er begann bei Lokomotíva Vrútky. 1957 ging er zu Červená hviezda Bratislava, mit dem er 1959 tschechoslowakischer Fußballmeister wurde. 1961/62 wurde er mit 24 Treffern Torschützenkönig. Bei der Weltmeisterschaft 1962 in Chile, bei der die Tschechoslowakei Vizeweltmeister wurde, schoss Scherer drei Tore in sechs Spielen, er traf unter anderem im Viertel- und im Halbfinale. 1965 wechselte er zu Lokomotíva Košice, 1967 zu VSS Košice.

1969 bekam er die Möglichkeit ins Ausland zu wechseln und ging zu Olympique Nîmes. Nach vier Jahren kehrte er zurück in die Tschechoslowakei und spielte für Strojárne Martin. Dort hielt er es aber nur ein halbes Jahr aus. Von Olympique Nimes wurde er 1973 zu einem Exhibitionsspiel eingeladen und blieb anschließend in Frankreich. 1975 beendete Scherer bei Olympique Avignon seine Karriere. In der tschechoslowakischen Liga schoss Scherer 128 Tore. Wegen seiner Emigration wurde er vom kommunistischen Regime missachtet, seine Leistungen blieben ungewürdigt.

Für die tschechoslowakische Nationalmannschaft traf „Dolfi“ in 36 Spielen 22 Mal.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Adolf Scherer — 200px Biographie Nationalité …   Wikipédia en Français

  • Adolf Scherer — Nacimiento 5 de mayo de 1938 (73 años) Vrútky, Checoslovaquia Nacionalidad …   Wikipedia Español

  • Adolf Scherer — (born 5 May 1938 in Vrútky, Slovakia) is a former Czechoslovakian footballer. He played 36 games and scored 22 goals for the Czechoslovakia national football team. He scored 3 goals in the 1962 FIFA World Cup, where Czechoslovakia finished second …   Wikipedia

  • Karl Adolf Scherer — (* 29. August 1929 in Bad Kreuznach; † 4. November 2008 in Erzhausen) war ein deutscher Sportpublizist. Scherer begann seine journalistische Laufbahn in Bad Kreuznach. 1958 begann er beim Sport Informations Dienst, wo er bis 1994 in leitender… …   Deutsch Wikipedia

  • Scherer — ist ein deutscher Familienname. Varianten von Scherer Schérer Scherrer Scheerer Schärer Scheer Scher Schär Sche(e)r(r)mann Scherbart(h) Bartscherer Bartscher Pscherer Bekannte Namensträger Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H …   Deutsch Wikipedia

  • Adolf Pichler — (* 4. September 1819 in Erl bei Kufstein; † 15. November 1900 in Innsbruck) war ein österreichischer Schriftsteller und Naturwissenschaftler. Adolf Pichler …   Deutsch Wikipedia

  • Adolf Ogi — (links) mit US Verteidigungsminister William Cohen im Juli 2000 …   Deutsch Wikipedia

  • Adolf Holtzmann — (* 2. Mai 1810 in Karlsruhe; † 3. Juli 1870 in Heidelberg) war ein deutscher Germanist und Indologe. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Werke 3 Literatur …   Deutsch Wikipedia

  • Adolf Hartmeyer — (* 4. August 1886 in Tübingen; † 13. Februar 1953 ebenda) war deutscher SPD Politiker und von 1946 bis 1948 Oberbürgermeister von Tübingen. Grab von Adolf Hartmeyer; Tübingen, Stadtfriedhof Er war außerdem Mitglied des Landtags für Württemberg… …   Deutsch Wikipedia

  • Adolf Galland — Pour les articles homonymes, voir Galland. Adolf Galland …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”