Die Entstehung der Arten
Titelseite der 1. Auflage von 1859

Die Entstehung der Arten (englisch: The Origin of Species) ist ein am 24. November 1859 erstmals veröffentlichtes Werk von Charles Darwin, das ein zentrales Werk in der Wissenschaftsgeschichte ist und als grundlegende Arbeit im Bereich der Evolutionstheorien gilt.

Inhaltsverzeichnis

Werk

Das Werk trägt den vollständigen Titel On the Origin of Species by Means of Natural Selection, or the Preservation of Favoured Races in the Struggle for Life. Die erste deutsche Übersetzung des Paläontologen und Zoologen Heinrich Georg Bronn erschien 1860 unter dem Titel Über die Entstehung der Arten im Thier- und Pflanzen-Reich durch natürliche Züchtung, oder Erhaltung der vollkommensten Rassen im Kampfe um's Daseyn. Diese Übersetzung nahm sich jedoch Veränderungen und „Reinigungen“ heraus.[1] 1876 folgte die Übersetzung von Julius Victor Carus, die meist als Standardübersetzung verwendet wird (Stuttgart, E. Schweizerbart’sche Verlagsbuchhandlung, 1876).

Darwin argumentiert hier für die These, dass Gruppen von Organismen (heutzutage als Populationen bezeichnet) sich allmählich durch den Vorgang der natürlichen Selektion entwickeln. Das Konzept natürlicher Selektion wurde durch das Buch erstmals einer breiten Öffentlichkeit vorgestellt (vgl. Darwinismus). Darwin legte detaillierte wissenschaftliche Belege vor, die er durch eigene Experimente sowie während seiner Reise nach Südamerika, zu den Galápagos-Inseln und nach Australien an Bord der HMS Beagle von 1831 bis 1836 und seit seiner Rückkehr gesammelt hatte, stellte seine Theorie vor und widerlegte die Doktrin der „created kinds“ (geschaffene Arten), die den damals weitläufig akzeptierten Theorien der Schöpfungsbiologie zugrunde lagen. Der Begriff Evolution fehlt in der ersten Auflage von 1859 sogar. [2] Allerdings verwendet Darwin das Verb evolvieren. [3]

Darwin ergänzte seine Argumentation später insbesondere durch seine beiden Bücher über Die Abstammung des Menschen und die geschlechtliche Zuchtwahl (1871) und zum Thema Der Ausdruck der Gemütsbewegungen bei dem Menschen und den Tieren (1872).

Auch für Nicht-Wissenschaftler ist das Buch verständlich und so erweckte es schon bei seiner Veröffentlichung breites Interesse; die erste Auflage von 1250 Exemplaren war bereits am ersten Tag vergriffen. Die in dem Buch vorgestellten Ideen bilden die Basis der heutigen wissenschaftlichen Evolutionstheorien.

Im Schlusssatz seines Werkes ordnete Darwin die wissenschaftstheoretische und gesellschaftspolitische Bedeutung seines Werkes durch eine Anspielung auf die „Kopernikanische Wende“ in der Kosmologie ein:[4]

„Es ist wahrlich etwas Erhabenes um die Auffassung, daß der Schöpfer den Keim alles Lebens, das uns umgibt, nur wenigen oder gar nur einer einzigen Form eingehaucht hat und daß, während sich unsere Erde nach den Gesetzen der Schwerkraft im Kreise bewegt, aus einem so schlichten Anfang eine unendliche Zahl der schönsten und wunderbarsten Formen entstand und noch weiter entsteht.“

Das Originalmanuskript Darwins befindet sich heute in der National Library of Scotland.

Auflagen

  • 1. Auflage, John Murray, London 1859 - 1250 Exemplare
  • 2. Auflage, John Murray, London 1860 - 3000 Exemplare
  • 3. Auflage, John Murray, London 1861 - 2000 Exemplare
  • 4. Auflage, John Murray, London 1866 - 1500 Exemplare
  • 5. Auflage, John Murray, London 1869 - 2000 Exemplare
  • 6. Auflage, John Murray, London 1872 - 3000 Exemplare

Weiterführende Literatur

  • Keith Francis: Charles Darwin and The Origin of Species. Greenwood Publishing Group, 2007, ISBN 0-313-31748-8.

Einzelnachweise

  1. Storch, Welsch, Wink: Evolutionsbiologie. Berlin–Heidelberg 2001.
  2. Ernst Mayr: Evolution und die Vielfalt des Lebens, Springer Verlag, Berlin - Heidelberg - New York, 1979, S. 81
  3. "There is grandeur in this view of life, with its several powers, having been originally breathed into a few forms or into one; and that, whilst this planet has gone cycling on according to the fixed law of gravity, from so simple a beginning endless forms most beautiful and most wonderful have been, and are being, evolved." Aus Charles Darwin: The Origin of Species, 1. Aufl., 1859, S. 490
  4. zitiert nach der Übersetzung aus dem Jahr 1963 von Carl W. Neumann für die Ausgabe im Verlag Philipp Reclam jun., Stuttgart

Weblinks

Deutsch
Englisch
 Commons: The Origin of Species – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
 Wikisource: mehrere Volltextausgaben in englischer Sprache – Quellen und Volltexte (Englisch)

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Entstehung der Arten — Datei:Origin of Species title page.jpg Titelseite der 1. Auflage von 1859 Die Entstehung der Arten (englisch: The Origin of Species, vollständiger Titel On the Origin of Species by Means of Natural Selection, or the Preservation of Favoured Races …   Deutsch Wikipedia

  • Die Bildung der Ackererde durch die Tätigkeit der Würmer — Titelseite der englischen Erstausgabe Die Bildung der Ackererde durch die Tätigkeit der Würmer (im englischen Original: The Formation of Vegetable Mould through the Action of Worms, with Observations on their Habits, teilweise verwendete Kurzform …   Deutsch Wikipedia

  • Die Farben der Magie — Die Scheibenwelt Romane sind eine Reihe von Romanen von Terry Pratchett, die in der fiktiven Scheibenwelt spielen. Bisher erschienen 36 Romane, die auch ins Deutsche übertragen wurden. Hier erfolgt eine Auflistung der deutschen… …   Deutsch Wikipedia

  • Die Kunst der Fuge — ist ein Zyklus von vierzehn Fugen und vier Kanons von Johann Sebastian Bach (BWV 1080, Vorarbeiten ab ca. 1740, autograph überlieferte Frühfassung um 1742 bis etwa 1746, Beginn der Drucklegung wahrscheinlich Frühjahr 1748, Autograph der… …   Deutsch Wikipedia

  • Darwin: Die Evolution der Lebensformen —   Im Laufe des 18. Jahrhunderts ging nicht nur der Glaube an die Abgeschlossenheit des Universums verloren, sondern auch seine zeitliche Überschaubarkeit. Zwar gewährte die Idee von der Einmaligkeit der Schöpfung noch den Zusammenhalt ihrer… …   Universal-Lexikon

  • Evolution: Die Entwicklung der Säugetiere —   Das Känozoikum, das Zeitalter, das die letzten 65 Millionen Jahre der Erdgeschichte umfasst, wird auch als das Zeitalter derjenigen Tiere bezeichnet, die nach dem Aussterben der großen Reptilien zur beherrschenden Wirbeltiergruppe auf der Erde… …   Universal-Lexikon

  • Die Schöpfungslüge — Die Schöpfungslüge: Warum Darwin recht hat ist ein 2010 auf Deutsch beim Ullstein Verlag erschienenes populärwissenschaftliches Sachbuch des englischen Evolutionsbiologen Richard Dawkins. Es erschien im englischen Original unter dem Titel The… …   Deutsch Wikipedia

  • Die Abstammung des Menschen — Titelseite der 1. englischen Auflage. Die Abstammung des Menschen und die geschlechtliche Zuchtwahl (engl. The Descent of Man, and Selection in Relation to Sex) ist der Titel eines am 24. Februar 1871 erschienenen zweibändigen Werkes von Charles… …   Deutsch Wikipedia

  • Die Abstammung des Menschen und die geschlechtliche Zuchtwahl — Titelseite der 1. englischen Auflage. Die Abstammung des Menschen und die geschlechtliche Zuchtwahl (engl. The Descent of Man, and Selection in Relation to Sex) ist der Titel eines am 24. Februar 1871 erschienenen zweibändigen Werkes von Charles… …   Deutsch Wikipedia

  • Der Ausdruck der Gemütsbewegungen bei dem Menschen und den Tieren — „Schrecken“ Stich, nach einer Fotografie von Guillaume Duchenne …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”