Adolf Schults
Adolf Schults Bild in einem biografischen Artikel, erschienen 1858 anlässlich seines Todes in der Zeitschrift "Die Gartenlaube"

Adolf Schults (* 5. Juni 1820 in Elberfeld; † 2. April 1858 ebenda) war ein deutscher Dichter.

Schults wurde vor allem durch seine lyrischen Werke bekannt. Zu seinen bekanntesten Gedichten, die teilweise auch sozialpolitische Themen beinhalteten, gehört das in Reflex auf das Weber-Gedicht von Heinrich Heine verfasste satirisch-parodistische Ein neues Lied von den Webern. Noch heute häufig zitiert wird auch sein Muttertagsgedicht Mutterauge. Er gehörte dem von Emil Rittershaus gegründeten Wupperbund an. In Schults' Nachlass fand der Historiker Michael Knieriem das Fragment eines Dramas von Friedrich Engels, Rienzi.

Werke

  • Leierkastenlieder (1949)
  • Martin Luther (1853)

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Schults — Adolf Schults (* 5. Juni 1820 in Elberfeld; † 2. April 1858 ebenda) war ein deutscher Dichter. Schults wurde vor allem durch seine lyrischen Werke bekannt. Zu seinen bekanntesten Gedichten, die teilweise auch sozialpolitische Themen beinhalteten …   Deutsch Wikipedia

  • Schults — Schults, Adolf, geb. 1820 in Elberfeld, erlernte die Kaufmannschaft u. lebte als Comptoirist im Hause von K. Siemens in seiner Vaterstadt, wo er 1858 starb. Er schr.: Gedichte, Magdeburg 1846, 3. A. ebd. 1857; Zu Hause (lyrischer Cyclus),… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Schults — Schults, Adolf, geb. 1820 zu Elberfeld, arbeitet auf einem Geschäftsbureau daselbst, schrieb »Gedichte« (2. Aufl. Magdeburg 1847), »Zu Hause« (Elberf. 1851), »Martin Luther« (Lpz. 1853), »Ludwig Capet« (Elberf. 1855) …   Herders Conversations-Lexikon

  • Liste der Söhne und Töchter der Stadt Wuppertal — Die Liste der Söhne und Töchter der Stadt Wuppertal enthält eine Übersicht bedeutender, im heutigen Wuppertal geborener Persönlichkeiten, chronologisch aufgelistet nach dem Geburtsjahr. Ob die Personen ihren späteren Wirkungskreis in Wuppertal… …   Deutsch Wikipedia

  • Söhne und Töchter der Stadt Wuppertal — Die Liste der Söhne und Töchter der Stadt Wuppertal enthält eine Übersicht bedeutender, im heutigen Wuppertal geborener Persönlichkeiten, chronologisch aufgelistet nach dem Geburtsjahr. Ob die Personen ihren späteren Wirkungskreis in Wuppertal… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Schu — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Richard Seel — Johann Richard Seel (* 2. Februar 1819 in Elberfeld; † 12. Januar 1875 ebenda)[1] war ein deutscher Maler, Grafiker und Karikaturist des Vormärz. Er entwarf im Jahr 1842 das bekannte Bild des deutschen Michel. Inhaltsverzeichnis 1 Biographie 2 …   Deutsch Wikipedia

  • Luther [1] — Luther, Martin, der Reformator Deutschlands, geb. 10. Nov. 1483 in Eisleben, gest. daselbst 18. Febr. 1546. Seine Vorfahren gehörten dem freien Bauernstand an. Die Sitte der Erbteilung trieb seinen Vater Hans L. (gest. 1530) von Möhra bei… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Johann Richard Seel — (* 2. Februar 1819 in Elberfeld; † 12. Januar 1875 ebenda)[1] war ein deutscher Maler, Grafiker und Karikaturist des Vormärz. Er entwarf im Jahr 1842 das bekannte Bild des deutschen Michel. Inhaltsverzeichnis 1 Biographie 2 …   Deutsch Wikipedia

  • Wuppertaler Dichterkreis — Der Wuppertaler Dichterkreis bestand im 19. Jahrhundert aus sieben Dichtern. Sie hatten sich in den 1850er Jahren zu einem Dichterkreis zusammengefunden. Darunter waren die Kaufleute Reinhart Neuhaus, Emil Rittershaus, Friedrich Roeber, Adolf… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”