Adolf Stengel

Adolf Stengel (* 9. Juni 1828 in Radtkehmen bei Darkehmen, Ostpreußen; † 22. November 1900 in Heidelberg) war ein deutscher Agrarwissenschaftler.

Stengel, Sohn eines Rechnungsrates, war zunächst als Verwalter auf Gütern in Ostpreußen und Russland tätig. 1849 begann er ein Studium an der Landwirtschaftlichen Akademie Eldena und 1852 promovierte er an der Universität Berlin. Anschließend ging er als Assistent an die Landwirtschaftliche Lehranstalt Bonn-Poppelsdorf, wo er sich 1855 habilitierte. Seit 1857 wirkte er als Dozent an der Landwirtschaftlichen Akademie Proskau (Schlesien) und seit 1862 als a. o. Professor an der Land- und Forstwirtschaftlichen Akademie Tharandt (Sachsen). 1865 wurde er zum o. Professor und Vorstand der Landwirtschaftlichen Fachschule am Polytechnikum Karlsruhe ernannt.

Seit 1872 lehrte Stengel zunächst als Honorar-Professor, seit 1874 als o. Professor an der Universität Heidelberg. Er hielt Vorlesungen über Landwirtschaft an dem neu gegründeten Landwirtschaftlichen Institut. Als das Institut wegen zu geringer Studentenzahl 1880 wieder geschlossen wurde, las er nur noch für die an der Universität studierenden Kameralisten. Stengel war ein beliebter Lehrer mit einer außerordentlichen Lehrbefähigung. Er wirkte mehr durch sein Wort als durch eigene Schriften. Von 1881 bis 1882 war er als Vertreter der Deutschen Fortschrittspartei Mitglied des Deutschen Reichstages. Er war Träger mehrerer fürstlicher Orden und Auszeichnungen. 1891 wurde ihm der Titel Hofrat verliehen.

Literatur

  • Deurer: Adolf Stengel. In: Badische Biographien. Teil 5, Band 2, 1906, S. 736–738.
  • Dagmar Drüll: Adolf Stengel. In: Heidelberger Gelehrtenlexikon 1803–1932. Springer-Verlag, Berlin 1986, S. 262.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Stengel — bezeichnet: nach der alten Rechtschreibung Stängel (neue Rechtschreibung), einen Pflanzenspross, siehe Sprossachse Ing. Buero Stengel GmbH, Weltmarktführer in der Planung und Realisierung von Achterbahnen Herren von Stengel, ein kurpfälzisch… …   Deutsch Wikipedia

  • Stengel —  Cette page d’homonymie répertorie des personnes (réelles ou fictives) partageant un même patronyme. Stengel est un nom de famille notamment porté par : Adolf Stengel (1828–1900), agronome allemand Alfred Stengel (1868–1939), médecin… …   Wikipédia en Français

  • Adolf Heinrich Wilhelm Scholz — Adolf Heinrich Wilhelm Scholz, ab 1883 von Scholz (* 1. November 1833 in Schweidnitz; † 20. März 1924 auf Schloss Seeheim bei Konstanz) war ein deutscher Politiker. Er stand von 1880 bis 1882 dem Reichsschatzamt als Staatssekretär vor. Sein Sohn… …   Deutsch Wikipedia

  • Adolf von Scholz — Adolf Heinrich Wilhelm Scholz, ab 1883 von Scholz (* 1. November 1833 in Schweidnitz; † 20. März 1924 auf Schloss Seeheim bei Konstanz) war ein deutscher Politiker. Scholz wurde 1871 in das preußische Abgeordnetenhaus gewählt, dem er bis 1873… …   Deutsch Wikipedia

  • Adolf Franz Samwer — (* 8. Juli 1895 in Gotha; † 30. September 1958 in Schielberg) war ein deutscher Politiker (GB/BHE, später CDU) und leitend in der deutschen Versicherungswirtschaft tätig. Inhaltsverzeichnis 1 Familie 2 Leben 3 …   Deutsch Wikipedia

  • Adolf Wermuth — (* 23. März 1855 in Hannover; † 11. Oktober 1927 in Berlin) war ein deutscher Jurist, Verwaltungsbeamter und Politiker. Inhaltsverzeichnis 1 Leben und Beruf 2 Abgeordneter …   Deutsch Wikipedia

  • Edmund Ernst Stengel — (* 24. Dezember 1879 in Marburg; † 4. Oktober 1968 ebenda; vollständiger Name: Edmund Ernst Hermann Stengel) war ein deutscher Historiker und Diplomatiker. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Werke 3 Nachlass …   Deutsch Wikipedia

  • Edmund E. Stengel — Edmund Ernst Stengel (* 24. Dezember 1879 in Marburg; † 4. Oktober 1968 ebenda) war ein deutscher Historiker und Diplomatiker. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Werke 3 Literatur 4 Weblin …   Deutsch Wikipedia

  • Bekenntnis der Professoren an den deutschen Universitäten und Hochschulen zu Adolf Hitler — Das Bekenntnis der Professoren an den deutschen Universitäten und Hochschulen zu Adolf Hitler und dem nationalsozialistischen Staat ist ein Gelöbnis deutscher Gelehrter meist im Beamtenrang vom 11. November 1933 zur Feier der… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Sten — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”