Adolf Warski
Adolf Warski

Adolf Warski, eigentlich Adolf Warszawski (* 20. April 1868 in Warschau; † 21. August 1937 in Moskau), war ein polnischer Arbeiterführer.

Sein Vater war kaufmännischer Angestellter. Adolf Warski war 1889 Mitbegründer des Bundes der Polnischen Arbeiter und 1893 der Sozialdemokratie des Königreichs Polen und Litauens (SDKPiL). Er gab gemeinsam mit Rosa Luxemburg und J. Marchlewski die Parteizeitung „Sprawa robotnica“ heraus. Nach der Vereinigung der SDKPiL mit der SDAPR war er 1906 Mitglied des Zentralkomitees der SDAPR. Von den russischen Behörden wurde er mehrmals verhaftet und verbannt. 1916 kehrte Warski nach Polen zurück und war 1918 an der Gründung der Kommunistischen Partei Polens (KPP) beteiligt. Von 1919 bis 1930 war er mit Unterbrechung Mitglied des Zentralkomitees der KPP und ab 1923 Mitglied des Politbüros. Im Zeitraum 1921–1928 nahm Warski an mehreren Kongressen der Kommunistischen Internationale teil. Ab 1930 in der Emigration, arbeitete er in Moskau am dortigen Marx-Engels-Institut. Im Zuge der „stalinistischen Säuberungen“ wurde er verfolgt, zum Tode verurteilt und hingerichtet[1].

Die Stettiner Werft war von 1951 bis 1990 nach Adolf Warski benannt.

Einzelnachweise

  1. H.Tillman u.a. (Hsg): Biographien zur Weltgeschichte. Berlin 1989, S.590, ISBN 3-326-00218-1

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Adolf Warski — Adolf Warski, born Jerzy Adolf Warszawski (April 20, 1868, Warsaw mdash; July 9, 1937, Moscow), was a leader and theoretician of the Polish communist movement. He was active in the working class movement from 1889, becoming a member of the… …   Wikipedia

  • Warski — Adolf Warski Adolf Warski, eigentlich Adolf Warszawski (* 20. April 1868 in Warschau; † 21. August 1937 in Moskau), war ein polnischer Arbeiterführer. Sein Vater war kaufmännischer Angestellter. Adolf Warski war 1889 Mitbegründer des Bundes der… …   Deutsch Wikipedia

  • WARSKI-WARSZAWSKI, ADOLF — (1868–1937), Polish Communist leader. Born in Cracow into an assimilated family   which favored Polish independence, he was connected from early youth with the Polish workers movement. Warski Warszawski was one of the founders of the Polish Labor …   Encyclopedia of Judaism

  • Kpp — Parti communiste polonais Cet article traite du Parti communiste de Pologne de 1918 1938. Pour le parti qui contrôla la Pologne de 1948 à 1989, voir Parti ouvrier unifié polonais. Le Parti communiste polonais (en polonais Komunistyczna Partia… …   Wikipédia en Français

  • Parti communiste polonais — Cet article traite du Parti communiste de Pologne de 1918 1938. Pour le parti qui contrôla la Pologne de 1948 à 1989, voir Parti ouvrier unifié polonais. Le Parti communiste polonais (en polonais Komunistyczna Partia Polski, KPP) est un parti… …   Wikipédia en Français

  • Parti communiste de Pologne — Cet article traite du Parti communiste de Pologne de 1918 1938. Pour le parti qui contrôla la Pologne de 1948 à 1989, voir Parti ouvrier unifié polonais. Le Parti communiste de Pologne (en polonais Komunistyczna Partia Polski, KPP) est un parti… …   Wikipédia en Français

  • Варский, Адольф — Адольф Ежи Варский Adolf Jerzy Warszawski Дата рождения …   Википедия

  • Liste der Biografien/War — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Zimmerwalder Konferenz — Postkarte aus Zimmerwald mit Werbung für die Pension Beau Séjour Die Konferenz von Zimmerwald fand vom 5. bis 8. September 1915 im schweizerischen Ort Zimmerwald in der Nähe von Bern im Hotel «Beau Séjour» statt. Die Konferenz wurde vom Schweizer …   Deutsch Wikipedia

  • POLITICS — Introduction Jewish involvement in national politics in the various countries in which they settled dates from the period of Jewish emancipation at the end of the 18th and the first half of the 19th century. In fact, personalities such as joseph… …   Encyclopedia of Judaism

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”