Adolf Wiklund

Adolf Wiklund (* 5. Juni 1879 in Långserud (Värmland); † 3. April 1950 in Stockholm) war ein schwedischer Komponist, Dirigent und Pianist.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Adolf Wiklund, der Sohn eines Organisten, studierte von 1896 bis 1901 an der Musikhochschule Stockholm, danach Klavier bei Richard Andersson sowie Kontrapunkt und Komposition bei Johan Lindegren. Anschließend verließ er für fast 10 Jahre Schweden, um unter anderem in Paris – ermöglicht durch ein Jenny Lind - Stipendium – weitere Studien zu betreiben. Dort war er 1903/04 als Organist der schwedischen Kirche tätig. In Berlin erhielt er Klavierunterricht von James Kwast. Nach dirigentischen Anfängen als Assistent am Karlsruher Hoftheater (1906) wirkte er ab 1908 in Berlin unter anderem als Repetitor an der Königlichen Oper. Ab 1911 arbeitete er wieder in Schweden und war dort bis 1924 Kapellmeister an der Oper Stockholm (ab 1923 Hofkapellmeister) und von 1924 bis 1938 Zweiter Dirigent des Konsertföreningens Orkester Stockholm. Als Dirigent unternahm er diverse Auslandsreisen und war zugleich ein geschätzter Pianist.

Werk

Wiklunds verhältnismäßig schmaler Werkkatalog umfasst unter anderem eine Sinfonie (f-moll op. 20, 1923), zwei Klavierkonzerte (e-moll op. 10, um 1906/07; h-moll op. 17, 1917) und die Sinfonische Dichtung Sommarnatt och soluppgång (Sommernacht und Sonnenaufgang) op. 19 (1918), weiterhin Solokompositionen für Klavier und eine Violinsonate. In seiner Musik sind spätromantische, zuweilen auch impressionistische Einflüsse erkennbar. Die beiden Klavierkonzerte, die als wesentliche schwedische Beiträge zu dieser Gattung gelten, verweisen auf Brahms und den schwedischen Komponistenkollegen Stenhammar.

Literatur

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Adolf Wiklund — is also the name of a biathlete see Biathlon World Championships Adolf Wiklund (June 5, 1879 in Värmland – April 2, 1950 in Stockholm) was a Swedish composer and conductor. His father was an organist and he graduated from Royal College of Music,… …   Wikipedia

  • Adolf Wiklund (Biathlet) — Adolf Wiklund (* 19. Dezember 1921 in Rossön, Gemeinde Strömsund; † 21. September 1970) war ein schwedischer Biathlet. Wiklund begann seine Karriere als Skiläufer 1948, nachdem er zuvor als Flugtechniker auf einem Militärflugplatz gearbeitet… …   Deutsch Wikipedia

  • Wiklund — ist der Familienname folgender Personen: Adolf Wiklund (1879–1950), schwedischer Komponist, Dirigent und Pianist Adolf Wiklund (Biathlet) (1921–1970), schwedischer Biathlet Elis Wiklund (1909–1982), schwedischer Skilangläufer Emma Wiklund (*… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Weltmeister im Biathlon — Sven Fischer in der DKB Ski Arena Oberhof 2003 Die Liste der Weltmeister im Biathlon listet alle Sieger sowie die Zweit und Drittplatzierten bei den Biathlon Weltmeisterschaften, gegliedert nach Männern und Frauen und den einzelnen Wettbewerben,… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Wik — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Weltmeister im Biathlon/Ranglisten — Dies ist eine Rangliste der Liste der Weltmeister im Biathlon. Eine Übersicht über alle Weltmeister im Biathlon findet sich unter Liste der Weltmeister im Biathlon. Inhaltsverzeichnis 1 Gesamt 1.1 Bestenliste 1.2 Bestenliste bei einer WM 1.3… …   Deutsch Wikipedia

  • Biathlon-Weltmeisterschaft 1958 — Die 1. Biathlon Weltmeisterschaft wurde 1958 in Saalfelden in Österreich ausgetragen. Bis 1965 wurde jeweils nur ein Weltmeister im Einzelbewerb über 20 km ermittelt. Der Staffellauf wurde erst 1966 offiziell eingeführt und zählte bis dahin… …   Deutsch Wikipedia

  • Biathlon-Weltmeisterschaft 1959 — Die 2. Biathlon Weltmeisterschaft wurde 1959 im italienischen Wintersportort Courmayeur ausgetragen. Inhaltsverzeichnis 1 Biathlon Männer 1.1 Einzel 20 km 1.2 Staffel 3 x 7,5 km (Inoffiziell) …   Deutsch Wikipedia

  • Biathlon-Weltmeisterschaften 1959 — Die 2. Biathlon Weltmeisterschaft wurde 1959 im italienischen Wintersportort Courmayeur ausgetragen. Inhaltsverzeichnis 1 Biathlon Männer 1.1 Einzel 20 km 1.2 Staffel 3 x 7,5 km (Inoffiziell) 2 Meda …   Deutsch Wikipedia

  • Emil Svendsen — Emil Hegle Svendsen Voller Name Emil Hegle Svendsen Verband  Norwegen …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”