Adolf von Strümpell
Adolf von Strümpell (1853–1925)

Ernst Adolf Gustav Gottfried von Strümpell (* 28. Juni 1853 in Neu-Autz, heute Jaunauce, Kurland; † 10. Januar 1925 in Leipzig) war ein deutscher Mediziner, Facharzt für Innere Medizin und Hochschullehrer. Er war der Sohn des Philosophen Ludwig von Strümpell.

Zusammen mit Wladimir Bechterew und Pierre Marie beschrieb er erstmals den Morbus Bechterew.

Sein Lehrbuch der Speciellen Pathologie und Therapie der inneren Krankheiten (2 Bände, Leipzig 1883/1884) erschien in mehr als 30 Auflagen und wurde in mehrere Sprachen übersetzt.

Lebensstationen

Adolf von Strümpell wurde 1883 als außerordentlicher Professor an die Universität Leipzig berufen, 1886 erhielt er eine ordentlicher Professor an der Universität Erlangen und 1903 an der Universität Breslau. 1909 wurde er an die Universität Wien und 1910 an die Universität Leipzig berufen. 1915 wurde er Rektor der Universität Leipzig.

Ab März 1923 hielt er sich bei dem erkrankten Lenin in Moskau auf. Mit ihm wurden andere Ärzte an Lenins Krankenbett gerufen, die damals als herausragende Experten galten: Max Nonne (Hamburg), Oswald Bumke (Leipzig), Oskar Minkowski, Otfrid Foerster (beide aus Breslau) und Solomon Henschen (Schweden).

Grabstein Adolf von Strümpells auf dem Leipziger Südfriedhof

Die wichtigsten Arbeiten von Adolf von Strümpell

  • Lehrbuch der Speciellen Pathologie und Therapie der inneren Krankheiten. Für Studirende und Aerzte, 2 Bände, Leipzig 1883/1884 (Verlag F.C.W. Vogel)
  • Ueber die Entstehung und die Heilung von Krankheiten durch Vorstellungen. Rede beim Antritt des Prorectorats der Königlich Bayerischen Friedrich-Alexanders-Universität Erlangen am 4. November 1892 gehalten, Erlangen 1892 (K. b. Hof- u. Universitäts-Buchdruckerei von Fr. Junge - Junge & Sohn)
  • Ueber die Alkoholfrage vom Aerztlichen Standpunkt aus. Vortrag, gehalten in der 2. allgemeinen Sitzung der 65. Versammlung deutscher Naturforscher und Aerzte zu Nürnberg am 13. September 1893, Leipzig 1893 (Verlag F.C.W. Vogel)
  • Aus der Werkstatt des Arztes. Zwei Vorträge gehalten im Wiener Volksbildungsverein, Wien u. Leipzig 1911 (Verlag Hugo Heller)
  • Aus dem Leben eines deutschen Klinikers. Erinnerungen und Beobachtungen, Leipzig 1925 (Verlag F.C.W. Vogel)

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ludwig von Strümpell — Ludwig Adolf Heinrich von Strümpell (* 28. Juni 1812 in Schöppenstedt; † 18. Mai 1899 in Leipzig) war ein deutscher Philosoph und Pädagoge. Er war ein Schüler von Johann Friedrich Herbart und ein Anhänger des Herbartianismus. Er war mit Sophie… …   Deutsch Wikipedia

  • Ernst Adolf Gustav Gottfried von Strümpell — Adolf von Strümpell, (1853) (1925) Ernst Adolf Gustav Gottfried von Strümpell, (* 29 de junio de 1853 1925, uno de los fundadores de la neurología moderna, a través de su discípulo y amigo Christofredo Jakob (1866 1956) influyó grandemente sobre… …   Wikipedia Español

  • Ernst Adolf Gustav Gottfried von Strümpell — fue un médico alemán nacido en 1853. Fue el primero en estudiar la Paraparesia Espástica Familiar, también conocida como Síndrome de Strumpell Lorrain. Falleció en 1925 …   Enciclopedia Universal

  • Adolf Strümpell — Adolf von Strümpell (1853 1925) Ernst Adolf Gustav Gottfried von Strümpell (* 28. Juni 1853 in Neu Autz, heute: Jaunauce, Kurland; † 10. Januar 1925 in Leipzig) war ein deutscher Mediziner, Facharzt für Innere Medizin und Hochschullehrer. Er war… …   Deutsch Wikipedia

  • Strümpell — ist der Name von Adolf von Strümpell (1853−1925), deutscher Internist Ludwig von Strümpell (1812−1899), deutscher Philosoph und Pädagoge Theodor Julius Heinrich Strümpell (* 1818; † 1890), Hofbildhauer Braunschweig Hermann Strümpell jun. (um… …   Deutsch Wikipedia

  • Strümpell-Zeichen — Beim Strümpell Zeichen oder Strümpell Reflex (nach Adolf von Strümpell) handelt es sich um eines der sog. Pyramidenbahnzeichen, die auf eine Schädigung zentraler Motorneurone hindeuten. Bei Beugung im Kniegelenk gegen Widerstand erfolgt, wie bei… …   Deutsch Wikipedia

  • Adolf Strumpell — Adolf Strümpell Ernst Adolf Gustav Gottfried von Strümpell (1853 1925) fut un interniste et neurologue allemand. Il était le fils du philosophe Ludwig von Strümpell. Il prend en 1883 la succession du professeur Erb à Leipzig. Il est titulaire de… …   Wikipédia en Français

  • Strümpell — Strümpell, Ludw., Philosoph, geb. 23 Juni 1812 zu Scheppenstedt (Braunschweig), bis 1870 Prof. zu Dorpat, seit 1872 zu Leipzig, gest. das. 18. Mai. 1899, Vertreter der Herbartschen Philosophie; schrieb: »Geschichte der griech. Philosophie« (2 Bde …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Adolf Strümpell — Ernst Adolf Gustav Gottfried von Strümpell (1853 1925) fut un interniste et neurologue allemand. Il était le fils du philosophe Ludwig von Strümpell. Élève de Karl Reinhold August Wunderlich,il prend en 1883 la succession du professeur Erb à… …   Wikipédia en Français

  • Strümpell — Strụ̈mpell,   1) Adolf von (seit 1893), Neurologe, * Gut Neu Autz (Kurland) 26. 1. 1853, ✝ Leipzig 10. 1. 1925, Sohn von 2); wurde 1883 Professor in Leipzig, 1886 in Erlangen, 1903 in Breslau, 1909 in Wien und 1910 wieder in Leipzig. Strümpell… …   Universal-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”