Adolph Blomeyer

Adolph Blomeyer (* 24. Februar 1830 in Frankenhausen bei Kassel; † 18. Dezember 1889 in Leipzig) war ein deutscher Agrarwissenschaftler.

Leben und Wirken

Adolph Blomeyer, Sohn eines Domänenpächters, studierte Rechtswissenschaft an den Universitäten Heidelberg und Marburg und wurde 1852 zum Dr. jur. promoviert. Nach kurzer Tätigkeit als Gerichtsreferendar wandte er sich der Landwirtschaft zu. Er absolvierte eine strenge Lehrzeit auf dem elterlichen Pachtgut, später auf einem benachbarten Landwirtschaftsbetrieb. Nach mehreren Studienreisen pachtete er ein Gut in Schlesien. 1860 übernahm er die Domäne Frankenhausen. Seit 1865 lehrte er als Professor für Landwirtschaftslehre an der Landwirtschaftlichen Akademie Proskau.

1869 folgte Blomeyer einem Ruf an die Universität Leipzig und gründete ein landwirtschaftliches Institut, dem er als Leiter bis zu seinem Tode vorstand. Zeitlebens pflegte er intensive Kontakte mit Landwirten. Viele Jahre war er neben seiner Tätigkeit als Hochschullehrer gleichzeitig Wirtschaftsberater größerer Güter in Posen und Pommern. Sein Rat in allen Fragen des Landbaus hatte im Königreich Sachsen besonderes Gewicht. Meisterhaft verstand er es, wissenschaftliche Forschungsergebnisse und Erfahrungswissen aus der Praxis des Landbaus zu verbinden und in mehreren Büchern allgemeinverständlich darzustellen. Der Schwerpunkt seiner Lehrtätigkeit lag auf dem Gebiet des Pflanzenbaus. 1881 wurde ihm der Titel Geheimer Hofrat verliehen.

Schriften

  • Pachtrecht und Pachtverträge. Ein Handbuch des preußischen und sächsischen Pachtrechts mit kritischen Erörterungen über die gesammten Pachtrechtsverhältnisse und dem Entwurf über ein größeres Landgut. Berlin 1873.
  • Die mechanische Bearbeitung des Bodens mit Rücksicht auf Erfahrung und Wissenschaft. Leipzig 1879.
  • Die Cultur der landwirthschaftlichen Nutzpflanzen. Bd 1 Leipzig 1889; Bd. 2 nach dem Tode des Verfassers vollendet und herausgegeben von Henry Settegast, ebd. 1891.

Literatur

  • J. Brümmer: Adolph Blomeyer. In: Fühling´s Landwirthschaftliche Zeitung Jg. 39, 1890, S.12-14.
  • Zum Andenken an Dr. Adolf Blomeyer. In: Jahrbuch der Gesellschaft für Geschichte und Literatur der Landwirtschaft Jg. 29, 1930, S. 20-21 (mit Bild).



Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Adolf Blomeyer (Agrarwissenschaftler) — Adolf Blomeyer oder Adolph Blomeyer (* 24. Februar 1830 in Frankenhausen bei Kassel; † 18. Dezember 1889 in Leipzig) war ein deutscher Agrarwissenschaftler. Inhaltsverzeichnis 1 Leben und Wirken 2 Schriften 3 Literat …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Blo — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Henry Settegast — (* 12. Oktober 1853 in Ragnit (Ostpreußen); † 4. Dezember 1901 in Jena) war ein deutscher Pflanzenbauwissenschaftler. Inhaltsverzeichnis 1 Leben und Wirken 2 Schriften (Auswahl) 3 Literatur …   Deutsch Wikipedia

  • Martin Ewald Wollny — Datei:Ewald Wollny.jpg Ewald Wollny Martin Ewald Wollny (* 20. März 1846 in Berlin; † 8. Januar 1901 in München) war ein deutscher Agrarwissenschaftler. Im letzten Drittel des 19. Jahrhunderts hat er dem damals stark agrikulturchemisch… …   Deutsch Wikipedia

  • Perseke — Karl Perseke (* 13. November 1843 in Czuchow, Kreis Rybnik (Schlesien); † 17. März 1907 in Bonn) war ein deutscher Landwirtschaftslehrer und Fachbuchautor. Leben und Wirken Karl Perseke, Sohn eines Rentmeisters, besuchte von 1854 bis 1861 das… …   Deutsch Wikipedia

  • Bruno Steglich — (* 9. Februar 1857 in Kleindrebnitz bei Bischofswerda, Sachsen; † 28. Januar 1929 in Dresden) war ein deutscher Agrarwissenschaftler. Inhaltsverzeichnis 1 Leben und Wirken 1.1 Kindheit und Jugend 1.2 Studium …   Deutsch Wikipedia

  • Corps Teutonia Marburg — Wappen der Teutonia Marburg (1840) …   Deutsch Wikipedia

  • Ewald Wollny — Martin Ewald Wollny (* 20. März 1846 in Berlin; † 8. Januar 1901 in München) war ein deutscher Agrarwissenschaftler. Im letzten Drittel des 19. Jahrhunderts hat er dem damals stark agrikulturchemisch ausgerichteten Landbau eine… …   Deutsch Wikipedia

  • Karl Perseke — (* 13. November 1843 in Czuchow, Landkreis Rybnik (Schlesien); † 17. März 1907 in Bonn) war ein deutscher Landwirtschaftslehrer und Fachbuchautor. Leben und Wirken Karl Perseke, Sohn eines Rentmeisters, besuchte von 1854 bis 1861 das Gymnasium in …   Deutsch Wikipedia

  • Wilhelm Kirchner — (* 9. Juli 1848 in Göttingen; † 22. August 1921 in Leipzig) war ein deutscher Agrarwissenschaftler. Inhaltsverzeichnis 1 Leben und Wirken 2 Schriften (Auswahl) 3 Literatur …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”