Adolph Christian Wendler
Adolph Christian Wendler. Gemälde von Anton Graff, um 1780.

Adolph Christian Wendler (* 12. August 1734 in Doberlug; † 3. Februar 1794 in Leipzig) war ein kursächsischer Jurist und zwischen 1783 und 1793 insgesamt sechsmal Bürgermeister der Stadt Leipzig.

Werdegang

Wendlers Vater war Königlich-Polnischer und Kursächsischer Kommissionsrat und Amtmann in Doberlug. Wendler studierte Rechtswissenschaften an der Leucorea in Wittenberg, wo er schließlich zum Dr. iur. promoviert wurde.

1767 erfolgte die Wahl Wendlers in den Rat der Stadt Leipzig. In Leipzig wurde er in der Folgezeit zum Stadtrichter (1777), zum Baumeister (1781) und zum Scabinus ernannt. In den Jahren 1783, 1785, 1787, 1789, 1791 und 1793 war Wendler Bürgermeister Leipzigs.

Wendler war Kurfürstlicher Wirklicher Hofrat und seit 1793 Geheimer Kriegsrat

Literatur

  • Karin Kühling/Doris Mundus: Leipzigs regierende Bürgermeister vom 13. Jahrhundert bis zur Gegenwart. Sax-Verlag Beucha, 2000. ISBN 3-934544-02-9.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Wendler — ist der Familienname von: Adolph Christian Wendler (1734–1794), Bürgermeister von Leipzig Christian Wendler (* 1989), deutscher Eishockeytorwart Frank Wendler, deutscher Motorradrennfahrer Franz Wendler (1913–2007), deutscher Glaskünstler Hans… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Wen — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Doberlug — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Dobrilugk — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Gerberstadt — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Kirchhain, Niederlausitz — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Kleinhof — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Toberluh — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Doberlug-Kirchhain — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Bürgermeister der Stadt Leipzig — Aus dem erblichen Amt des Schultheißen entwickelte sich zum Ende des 13. Jahrhunderts das Wahlamt des Bürgermeisters, der von den 12 Ratsmitgliedern Leipzigs bestimmt wurde. Die Ratsmitgliedschaft galt auf Lebenszeit, notwendige Nachwahlen fanden …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”