Adolph Jaeger

Adolf Hermann Jaeger (* 21. November 1832 in Elberfeld; † 8. Juni 1899 ebenda) war ein deutscher Politiker. Von 1873 bis zu seinem Tod 1899 war er Oberbürgermeister der Stadt Elberfeld.

Leben

Der evangelisch-lutherische Adolf Hermann Jaeger wurde als Sohn des Apothekers Friedrich Jäger und seiner Frau Christiane Krückeberg geboren. Ab dem Jahr 1854 arbeitete er am Landgericht Elberfeld, erst ab Auskultator, ab 1860 dann als Assessor. Am 2. Februar 1863 wechselte er zur Stadtverwaltung Elberfeld und wurde Erster Beigeordneter.

Oberbürgermeister

Jaeger wurde am 28. Januar 1873, als Nachfolger von Karl Emil Lischke, Oberbürgermeister der Stadt Elberfeld. Man sagt über ihn, dass er der Stadt ein neuzeitliches Gesicht gegeben hat. Unter seiner Amtsführung wurde der Bau des Rathauses am Neumarkt eingeleitet. Ferner schuf er den Durchbruch vom Hofkamp zur Königstraße. Er wurde mehrmals wiedergewählt und starb schließlich im Amt. Er liegt auf dem Lutherischen Friedhof auf der Hochstraße in Elberfeld begraben.

Literatur

  • Harald Seeger, Hannah Faust: Wuppertal, 1985

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Adolph Kiessling — Adolph Kießling (* 15. Februar 1837 in Culm; † 3. Mai 1893 in Straßburg) war ein deutscher klassischer Philologe. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Leistungen 3 Literatur 4 …   Deutsch Wikipedia

  • Adolph Kießling — (* 15. Februar 1837 in Culm; † 3. Mai 1893 in Straßburg) war ein deutscher klassischer Philologe. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Leistungen 3 Literatur …   Deutsch Wikipedia

  • Werner Jaeger — Werner Jaeger, Lithographie von Max Liebermann (1915) Werner Wilhelm Jaeger (* 30. Juli 1888 in Lobberich; † 19. Oktober 1961 in Cambridge, Massachusetts) war einer der führenden Klassischen Philologen des zwanzigsten Jahrhunderts. Er hatte… …   Deutsch Wikipedia

  • Johann Adolph von Carnap — Johann Adolf von Carnap (* 21. April 1793 in Elberfeld; † 5. September 1871 in Düsseldorf) war ein deutscher Politiker. Carnap wurde 1793 als Sohn von Abraham Peter von Carnap geboren, der im Jahr 1802 das Amt des Bürgermeisters von Elberfeld,… …   Deutsch Wikipedia

  • Leo Müsch — (* 26. Februar 1846 in Düsseldorf; † 6. Januar 1911 in Düsseldorf) war ein deutscher Bildhauer. Leo Müsch sammelte seine ersten Erfahrungen im Atelier von Julius Bayerle und studierte danach an der Akademie in Antwerpen. 1866–1871 arbeitete er im …   Deutsch Wikipedia

  • Ulrich von Wilamowitz-Möllendorff — Wilamowitz Moellendorff (1902) Ulrich von Wilamowitz Moellendorff (* 22. Dezember 1848 auf Gut Markowitz, Kujawien, Provinz Posen; † 25. September 1931 in Berlin; vollständiger Name Enno [auch: Emmo] Friedrich Wichard Ulrich von Wilamowitz… …   Deutsch Wikipedia

  • Hamburger Persönlichkeiten — Hamburger Persönlichkeiten, die wichtig für Hamburg und seine Geschichte sind, die also hier maßgeblich gewirkt haben oder deren Person eng mit dem Namen »Hamburg« verbunden wird, sind nachfolgend aufgeführt. Am Ende der Liste sind weitere… …   Deutsch Wikipedia

  • Söhne und Töchter der Stadt Hamburg — Hamburger Persönlichkeiten, die wichtig für Hamburg und seine Geschichte sind, die also hier maßgeblich gewirkt haben oder deren Person eng mit dem Namen »Hamburg« verbunden wird, sind nachfolgend aufgeführt. Am Ende der Liste sind weitere… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Klassischen Philologen an der Universität Basel — In der Liste der Klassischen Philologen an der Universität Basel werden alle Klassischen Philologen aufgeführt, die an der Universität Basel als Hochschullehrer tätig waren oder sind. Das umfasst im allgemeinen ordentliche, außerplanmäßige, Gast… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Darsteller des deutschsprachigen Films — Diese Liste beinhaltet bekannte Darsteller des deutschsprachigen Films, unabhängig von ihrer Herkunft. Die meisten der folgenden Schauspieler waren in mehr als einem der aufgeführten Zeitabschnitte aktiv. Eingeordnet sind sie dort, wo sie ihre… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”