Dieter B. Kabus

Dieter B. Kabus (* 7. Dezember 1941 in Breslau; † 21. Juni 1993) war evangelischer Pfarrer und Autor deutschsprachiger Jugendliteratur.

Leben

Dieter B. Kabus wuchs in Berlin, Bremen und Bonn auf und erhielt zunächst eine handwerkliche Ausbildung, an die sich eine Ausbildung zum Diakon anschloss. Nach einem Studium der evangelischen Theologie begann er 1968 sein Vikariat. Im gleichen Jahr heiratete er Gerda Neidig, die jedoch bereits 1975 verstarb und Kabus mit einer Tochter zurückließ. 1977 heiratete Kabus erneut. Mary Moek brachte vier Kinder mit in die Ehe.

Auf der Suche nach geeignetem Lesestoff für die fünf Kinder vermisste Dieter B. Kabus in der damals erhältlichen christlichen Kinder- und Jugendliteratur spannende Unterhaltung mit Abenteuern, aber gleichzeitiger Vermittlung von geistlichen Werten. Er entschied sich, selber ein Buch zu schreiben: Fünf Geschwister auf der Abenteuerburg, das 1980 im Verlag Schulte & Gerth erschien und binnen kürzester Zeit mehrere Auflagen erlebte. Die enorme Nachfrage bestätigte das Defizit auf dem christlichen Buchmarkt, das der Pfarrer erkannt hatte, und veranlasste ihn dazu – entgegen seinem ursprünglichen Vorhaben, die Serie nach dem dritten Band zu schließen –, insgesamt zehn Bände zu verfassen.

Sozusagen als Krönung seiner Arbeit plante der Autor außerdem ein interaktives Abenteuerbuch, in dem sich der Leser am Ende jedes Kapitels für einen von mehreren vorgeschlagenen Wegen und Reaktionen entscheiden muss und auf diese Weise den weiteren Verlauf der Geschichte beeinflussen kann. Allerdings konnte Kabus dieses Projekt nicht mehr zu Ende führen. Er starb noch in der Entstehungsphase des Buches im Jahre 1993.

Werk

Jahr Band Titel
1980 1 Fünf Geschwister auf der Abenteuerburg
1981 2 Die fünf Geschwister lösen das Geheimnis der Abenteuerburg
1981 3 Fünf Geschwister im unheimlichen Schloss
1982 4 Fünf Geschwister im geheimnisvollen Palazzo
1983 5 Fünf Geschwister im rätselhaften Herrenhaus
1983 6 Fünf Geschwister im verlassenen Kloster
1984 7 Fünf Geschwister in der sonderbaren Villa
1985 8 Fünf Geschwister im ungewöhnlichen Pfarrhaus
1986 9 Fünf Geschwister im merkwürdigen Jagdschloss
1987 10 Fünf Geschwister im seltsamen Patrizierhaus


Sämtliche Abenteuer der Fünf Geschwister sind unter der Regie von Günter Schmitz auch als Hörspiel erschienen. Außerdem wurde Kabus' begonnenes Interaktivbuch nach seinem Tod von seiner Tochter Esther A. Brudermann unter dem Titel Fünf Geschwister - Die Endlosgeschichte vervollständigt. Ebenfalls von Ester A. Brudermann und ihrem Mann Jesko verfasst, wurde ein zweiter interaktiver Band mit dem Titel Wer befreit die fünf Geschwister?, erschienen 1995. Und schließlich entwarf das Ehepaar auch ein Brettspiel, gleichnamig mit dem ersten Band der Reihe, das 1994 erschien.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Kabus — ist der Familienname folgender Personen: Dieter B. Kabus (1941–1993), deutscher evangelischer Pastor und Jugendbuchautor Sylvia Kabus (* 1952), deutsche Regisseurin, Autorin und Journalistin Wilhelm Kabus (1918–1996), Berliner… …   Deutsch Wikipedia

  • 5 Geschwister — Dieter B. Kabus (* 7. Dezember 1941 in Breslau; † 21. Juni 1993) war evangelischer Pfarrer und Autor deutschsprachiger Jugendliteratur. Leben Dieter B. Kabus wuchs in Berlin, Bremen und Bonn auf und erhielt zunächst eine handwerkliche Ausbildung …   Deutsch Wikipedia

  • Fünf Geschwister — Dieter B. Kabus (* 7. Dezember 1941 in Breslau; † 21. Juni 1993) war evangelischer Pfarrer und Autor deutschsprachiger Jugendliteratur. Leben Dieter B. Kabus wuchs in Berlin, Bremen und Bonn auf und erhielt zunächst eine handwerkliche Ausbildung …   Deutsch Wikipedia

  • Liste deutschsprachiger Schriftsteller/K — Hinweis: Die Umlaute ä, ö, ü werden wie die einfachen Vokale a, o, u eingeordnet, der Buchstabe ß wie ss. Dagegen werden ae, oe, ue unabhängig von der Aussprache immer als zwei Buchstaben behandelt Deutschsprachige Schriftsteller: A B C D E …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Ka–Kag — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Projektion J — Gerth Medien GmbH Datei:Gerth Medien Logo.svg Unternehmensform GmbH Gründung 1949 Unternehmenssitz Aßlar, Deutschland …   Deutsch Wikipedia

  • Schulte & Gerth — Gerth Medien GmbH Datei:Gerth Medien Logo.svg Unternehmensform GmbH Gründung 1949 Unternehmenssitz Aßlar, Deutschland …   Deutsch Wikipedia

  • Autoren von Kinder- und Jugendliteratur — Dies ist eine Liste von Kinder und Jugendbuchautoren, die mit einem eigenen Artikel versehen sind. Im oberen Teil sind deutschsprachige, darunter internationale Autoren aufgeführt. Autoren Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S… …   Deutsch Wikipedia

  • Gerth Medien — GmbH Rechtsform GmbH Gründung 1949 Sitz Aßla …   Deutsch Wikipedia

  • Sandhausen — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”