Adolph Wiesner

Adolph Wiesner (* 31. März 1871 in Prag; † 18. September 1942 im KZ Theresienstadt) war ein jüdisch-tschechischer Maler, der die Entwicklung der tschechischen Kunst bedeutend beeinflusst hat.

Er gehörte zur Gruppe junger Künstler, die Mitte der neunziger Jahre des 19. Jahrhunderts Mitglieder des Künstlervereins Manes waren und 1896 die unabhängige Zeitschrift der tschechischen Moderne mit dem Titel Volné smery (dt. Freie Richtungen) gründeten. Unter anderem unterstützte auch Wiesner damals die tschechische Nationalbewegung.

Leben

Wiesner studierte bei Max Pirner in Prag, bei Leon Pohle in Dresden und bei Otto Seitz in München. 1893 wurde er Schüler von Maler Vojtěch Hynais, der damals an der Prager Akademie zu unterrichten begann. Wiesner regte mit seinem Artikel Die Schablone in der Malerei die Gründung einer unabhängigen Künstlerzeitschrift an. Die erste Nummer der Zeitschrift erschien im November 1896.

Wiesner bemühte sich auch darum selbstständige Ausstellungsräumlichkeiten für die neue tschechische Kunst zu finden. Gemeinsam mit den anderen Vereinsmitgliedern nahm er 1898 an den ersten Ausstellungen des Künstlervereins Manes im Salon Topis teil.

In den Jahren 1900 bis 1910 hielt sich der Maler vorwiegend in Paris auf, wo er in Kontakt mit Alfons Mucha und mit anderen tschechischen Künstler war. Dort begegnete er ebenfalls Helena Brandejs, die er später heiratete, sie war die Tochter des berühmten tschechischen Malers Alexandr Brandejs.

Wiesner stellte regelmäßig seine Werke im Salon der französischen Künstler ("Salon des artistes français") aus. Nach seiner Rückkehr nach Prag wurde er für einen der besten Prager Porträtisten gehalten. 1916 organisierte er mit seiner Frau Helena eine Ausstellung in der Rubes-Galerie in Ferdinand-Strasse in Prag, wo er sein Schaffen der Prager Öffentlichkeit vorstellte. Seitdem war er ein sehr gefragter Porträtist in der Prager Gesellschaft. Er schuf sehr viele Porträts, aber nicht viele sind erhalten geblieben.

Adolph Wiesner starb drei Monate nach der Deportation in Theresienstadt. Seine Frau Helena überlebte den Krieg und lebte bis zu ihrem Tod in England. Zu Ehren von Alexandr Brandejs und Adolph Wiesner wurde eine Ausstellung im Prager Jüdischen Museum in der Robert Guttmann-Galerie installiert, in der Ausstellung kann man einen Bruchteil aus dem Werk des Malers Adolf Wiesner betrachten.

Literatur


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Wiesner — ist der Familienname folgender Personen: Adolph Wiesner (1871–1942), jüdisch tschechischer Maler Arthur Wiesner (1895–1980), deutscher Film und Theaterschauspieler Christian Wiesner (* 1981), deutscher Fußballspieler Claus Ulrich Wiesner (* 1933) …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Wie — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Fünfzigerausschuß — Der Fünfzigerausschuss war der vom 4. April 1848 bis zum 18. Mai 1848 eingesetzte permanente Ausschuss des Frankfurter Vorparlamentes zur Überbrückung der Zeit bis zum Zusammentritt der Frankfurter Nationalversammlung und zur Repräsentation… …   Deutsch Wikipedia

  • Mitglieder der Frankfurter Nationalversammlung — Der Frankfurter Nationalversammlung, die vom 18. Mai 1848 bis zum 31. Mai 1849 in der Frankfurter Paulskirche und anschließend bis zum 18. Juni 1849 als Rumpfparlament in Stuttgart tagte, gehörten insgesamt 809 Abgeordnete an. Diese Liste… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Mitglieder der Frankfurter Nationalversammlung — Der Frankfurter Nationalversammlung, die vom 18. Mai 1848 bis zum 31. Mai 1849 in der Frankfurter Paulskirche und anschließend bis zum 18. Juni 1849 als Rumpfparlament in Stuttgart tagte, gehörten insgesamt 809 Abgeordnete an. Diese Liste… …   Deutsch Wikipedia

  • Fünfzigerausschuss — Der Fünfzigerausschuss war der vom 4. April 1848 bis zum 18. Mai 1848 eingesetzte permanente Ausschuss des Frankfurter Vorparlamentes zur Überbrückung der Zeit bis zum Zusammentritt der Frankfurter Nationalversammlung und zur Repräsentation… …   Deutsch Wikipedia

  • Illinois Staats-Zeitung — (Illinois State Newspaper) was a German language newspaper published in Chicago, Illinois. The newspaper was founded in April 1848[1] as a weekly, and became a daily in 1851.[2] The newspaper had as its main ambition to maintain the use of the… …   Wikipedia

  • Liste deutschsprachiger Schriftsteller/W — Hinweis: Die Umlaute ä, ö, ü werden wie die einfachen Vokale a, o, u eingeordnet, der Buchstabe ß wie ss. Dagegen werden ae, oe, ue unabhängig von der Aussprache immer als zwei Buchstaben behandelt Deutschsprachige Schriftsteller: A B C D E …   Deutsch Wikipedia

  • Botánicos por la abreviatura del autor — Anexo:Botánicos por la abreviatura del autor Saltar a navegación, búsqueda Autor botánico es quien por primera vez describe una planta. Su nombre científico viene dado por su nomenclatura binomial seguida de la abreviatura del autor/es botánico/s …   Wikipedia Español

  • Anexo:Botánicos por la abreviatura del autor — Autor botánico es quien por primera vez describe una planta. Su nombre científico viene dado por su nomenclatura binomial seguida de la abreviatura del autor/es botánico/s. Así Aconitum anthora L. indica que fue nombrada por Carlos Linneo, el… …   Wikipedia Español

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”