Adolph vom Rath

Adolph vom Rath (* 23. April 1832 in Würzburg; † 17. Juni 1907 in Berlin) war preußischer Bankier, Mitbegründer und Vorstand der Deutsche Bank. [1]

Adolph vom Rath stammt aus einer Kaufmannsfamilie in Duisburg, die Verwandte in anderen deutschen Unternehmen des 19. Jahrhunderts hatte. Adolphs Vater Gerhard Carl vom Rath (1802 - 13 Nov 1875[2]) betrieb seit 1822 eine Zuckerraffinerie in Duisburg, verlegte diese aber nach Würzburg.

Wilhelm Ludwig Deichmann, ein Schwager und Geschäftspartner von Gerhard Carl vom Rath, war Vorstandsmitglied des A. Schaaffhausen’schen Bankvereins und gründete 1857 in Köln ein eigenes Bankgeschäft, mit dem 25jährigen Adolph vom Rath als Teilhaber, der bald zur bestimmenden Kraft des Bankhauses Deichmann & Co. werden sollte.

1870 war Adolph vom Rath als Vertreter seines Hauses Mitglied im Gründungskomittee der Deutschen Bank, und gehörte dem Verwaltungsrat an, der am 25. Februar 1870 das Gründungsstatut bei der preußischen Regierung einreichte. Die erste Generalversammlung wählte ihn dann in den 24 Mitglieder umfassenden Verwaltungsrat. 1879 wurde er in die Revisionskommission berufen. Zudem verlegte er 1880 seinen Wohnsitz von Köln nach Berlin und verstärkte seinen Einfluss auf die Direktion der Deutschen Bank. Er wurde 1889 Nachfolger von Adelbert Delbrück, der seit 1871 Verwaltungsratsvorsitzender war. Das Gremium wurde nun „Aufsichtsrat“ gemäß der Aktienrechtsnovelle von 1884 genannt.

Adolph vom Rath war bis zu seinem Tod am 17. Juni 1907 Aufsichtsratsvorsitzender, und verbrachte täglich mehrere Stunden im Hauptgebäude der Bank in der Mauerstraße, um die gesamte Sekretariatskorrespondenz zu lesen.

In der Berliner Viktoriastraße 6 unterhielt die Familie vom Rath bzw. seine Frau Anna vom Rath[3] einen Salon, in dem die Schriftsteller Hugo von Hofmannsthal, Gerhart Hauptmann, der Philosoph Wilhelm Dilthey, die Wissenschaftler Hermann von Helmholtz und Theodor Mommsen sowie die Politiker Ludwig Bamberger und Rudolf von Bennigsen verkehrten.

1901 wurde Adolph vom Rath in den erblichen Adelsstand erhoben, behielt aber seinen Namen „vom Rath“ bei.

Einzelnachweise

  1. Rath, Adolph vom. auf der Webseite der Historischen Gesellschaft der Deutschen Bank e.V.
  2. Genealogische Datei der Fabrikanten-, Kaufmanns und Bankiers-Familien an Rhein- und Ruhr.
  3. Petra Wilhelmy-Dollinger: Die Berliner Salons: Mit historisch-literarischen Spaziergängen. de Gruyter, Berlin/New York 2000, ISBN 3-11-016414-0, S. 290. (online)

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Vom Rath — ist der Name folgender Personen: Adolph vom Rath (1832–1907), Mitbegründer der Deutschen Bank Anna vom Rath (1839–1918), Berliner Salonière Carl vom Rath (1829–1904), Kgl. Sächs. Kommerzienrat Ernst Eduard vom Rath (1909–1938), deutscher Diplomat …   Deutsch Wikipedia

  • Vom Rath — (not vo n Rath ) is a German surname. It may refer to:*Adolph vom Rath (1832 1907), Prussian banker, co founder of Deutsche Bank [http://www.bankgeschichte.de/02 03 02 detail.php?id=106] *Ernst vom Rath, a German diplomat assassinated 1938 in… …   Wikipedia

  • Anna vom Rath — Anna vom Rath, geb. Jung (* 2. Juni 1839 in Köln; † 31. März 1918 in Berlin), war eine deutsche auch karitativ tätige Salonière in Berlin und Gattin des Bankiers Adolph vom Rath. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Auszeichnungen …   Deutsch Wikipedia

  • Walter vom Rath — Ruhestätte der Familie Walther vom Rath im Hauptfriedhof Frankfurt am Main Carl Rudolf Walther vom Rath (* 11. September 1857 in Amsterdam; † 2. Februar 1940 in Kronberg im Taunus) war ein deutscher Naturwissenschaftler, Jurist und Unternehmer… …   Deutsch Wikipedia

  • Walther vom Rath — Ruhestätte der Familie Walther vom Rath im Hauptfriedhof Frankfurt am Main Carl Rudolf Walther vom Rath (* 11. September 1857 in Amsterdam; † 2. Februar 1940 in Kronberg im Taunus) war ein deutscher Naturwissenschaftler, Jurist und Unternehmer… …   Deutsch Wikipedia

  • Walter von Rath — Ruhestätte der Familie Walther vom Rath im Hauptfriedhof Frankfurt am Main Carl Rudolf Walther vom Rath (* 11. September 1857 in Amsterdam; † 2. Februar 1940 in Kronberg im Taunus) war ein deutscher Naturwissenschaftler, Jurist und Unternehmer… …   Deutsch Wikipedia

  • Walter vom Rat — Ruhestätte der Familie Walther vom Rath im Hauptfriedhof Frankfurt am Main Carl Rudolf Walther vom Rath (* 11. September 1857 in Amsterdam; † 2. Februar 1940 in Kronberg im Taunus) war ein deutscher Naturwissenschaftler, Jurist und Unternehmer… …   Deutsch Wikipedia

  • Heinrich Adolph Baumhauer — (* 26. Oktober 1848 in Bonn; † 1. August 1926 in Freiburg, Schweiz) war ein deutscher Mineraloge. Er studierte von 1866 bis 1869 in Bonn bei Friedrich August Kekulé von Stradonitz, Hans Heinrich Landolt und Gerhard vom Rath. 1870 ging er nach… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Rat–Raz — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Walter von Rat — Ruhestätte der Familie Walther vom Rath im Hauptfriedhof Frankfurt am Main Carl Rudolf Walther vom Rath (* 11. September 1857 in Amsterdam; † 2. Februar 1940 in Kronberg im Taunus) war ein deutscher Naturwissenschaftler, Jurist und Unternehmer… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”