13X

Clarence 13X, geboren als Clarence Smith (* 22. Februar 1928 in Danville, Virginia, † 1969), gilt als Gründer der Nation of Gods and Earths und wird von deren Mitgliedern als „Allah“ bezeichnet.

Nachdem er im Koreakrieg diente, trat Clarence der Nation of Islam bei, der auch seine Frau zuvor beigetreten war. Er wurde ein Mitglied des Temple Number 7 in Harlem, New York, wo Malcolm X ein Prediger war. Das „13X“ in seinem Namen zeigt dabei an, dass er die 13. Person mit Namen Clarence war, die diesem Tempel beitrat. Dort wurde er bekannt für seine Kampfkünste und seine Redegewandtheit, was dazu führte, dass er ein Mitglied der Fruit of Islam und ein Predigerschüler wurde. Gleichzeitig begann er die Lehre der Nation of Islam und deren Führer, Wallace Fard Muhammad, in Frage zu stellen.

Dies führte dazu, dass Clarence der Nation of Islam verwiesen wurde und seinen Namen 1963 in Allah änderte. Er begann seine eigene Ansicht der Lehre der NOI in den Straßen von Harlem und später auch anderen Städten zu predigen. Rasch gewann er durch seine Art zu predigen weitere Unterstützer in der jungen dunkelhäutigen Bevölkerung.

Clarence 13X wurde 1969 in Harlem ermordet. Als Folge seiner Ermordung, die bis heute nicht aufgeklärt ist, verschwanden Reste jeglicher Hierarchie innerhalb der Five Percenters (alternativer Name der „Church of Gods and Earths“), seine Lehre aber wurde von seinen frühen Schülern verbreitet.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Clarence 13X — One of the few extant photographs of Clarence 13X, date unknown Clarence 13X, born Clarence Jowars Smith[1] (February 22, 1928–June 13, 1969) was the founder of the The Five Percenters and was referred to by members of that group as Allah or the… …   Wikipedia

  • Clarence 13X — Clarence 13X, geboren als Clarence Smith (* 22. Februar 1928 in Danville, Virginia; † 1969), gilt als Gründer der Nation of Gods and Earths und wird von deren Mitgliedern als „Allah“ bezeichnet. Nachdem er im Koreakrieg diente, trat Clarence der… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der AMD-Opteron-Prozessoren — Opteron ist der Markenname der Server und Workstationprozessoren von AMD. Alle Opteron für Sockel 939 und 940 haben eine dreistellige Modellnummer Opteron XYY. Alle neueren Opteron haben eine vierstellige Modellnummer Opteron XZYY. Beim… …   Deutsch Wikipedia

  • List of AMD Athlon 64 microprocessors — This list is incomplete; you can help by expanding it. The Athlon 64 microprocessor from AMD is an eighth generation CPU targeted at the consumer market. Contents 1 Single core desktop processors 1.1 Athlon 64 …   Wikipedia

  • Список микропроцессоров Athlon 64 — Эта статья содержит незавершённый перевод с иностранного языка. Вы можете помочь проекту, переведя её до конца. Если вы знаете, на каком языке написан фрагмент, укажите его в этом шаблоне. Микропроцессоры Athlon 64 нацел …   Википедия

  • Liste Des Processeurs Athlon XP — Demande de traduction List of AMD Athlon XP microprocessors → …   Wikipédia en Français

  • Liste des processeurs Athlon XP — Demande de traduction List of AMD Athlon XP microprocessors → …   Wikipédia en Français

  • Liste des processeurs athlon xp — Demande de traduction List of AMD Athlon XP microprocessors → …   Wikipédia en Français

  • Procesadores AMD Athlon 64 — Anexo:Procesadores AMD Athlon 64 Saltar a navegación, búsqueda El microprocesador Athlon 64 de AMD es un procesador de octava generación dirigido al mercado del consumidor final. Contenido 1 Procesadores de sobremesa 1.1 Athlon 64 1.1.1 …   Wikipedia Español

  • Список микропроцессоров Athlon XP — AMD Athlon XP AMD Athlon XP  x86 совместимый микропроцессор, являющийся развитием процессоров ар …   Википедия

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”