13 Kolonien

Als die Dreizehn Kolonien werden diejenigen britischen Kolonien in Nordamerika bezeichnet, die sich im amerikanischen Unabhängigkeitskrieg die Unabhängigkeit vom Königreich Großbritannien erkämpften und daraufhin die Vereinigten Staaten von Amerika gründeten.

Andere britische Besitzungen in Nordamerika, wie die frühere französische Kolonie Québec und die Kolonien von Nova Scotia und Prince Edward Island blieben der britischen Krone loyal verbunden und wurden später als Kanada vereinigt. Die Kolonien von Ostflorida und Westflorida blieben während des amerikanischen Unabhängigkeitskrieges ebenfalls loyal.

Angeblich nähte Betsy Ross die erste Flagge der USA mit 13 Sternen und 13 Streifen, die je eine der 13 Kolonien repräsentierten.

Inhaltsverzeichnis

Die Dreizehn Kolonien

Zeitgenössische Dokumente listen die Kolonien fast immer in geografischer Reihenfolge auf, in etwa von Nord nach Süd, wie auch im folgenden (die Unterteilung in drei Regionen ist ein späteres Konstrukt von Historikern):

Andere britische Kolonien in Nordamerika und der Karibik im Jahre 1776

Großbritannien hielt 1776 mehrere andere Kolonien in Nordamerika und der Karibik, die sich den dreizehn Kolonien im amerikanischen Unabhängigkeitskrieg nicht anschlossen.

Spätere kanadische Provinzen

1775 beanspruchte das Königreich Großbritannien die Hoheit über die roten und rosa Gebiete auf dieser Karte und Spanien herrschte über das orange Gebiet westlich des Mississippi River. Die rote Fläche ist das Gebiet der dreizehn Kolonien nach der Proklamation von 1763.

Spätere amerikanische Bundesstaaten

Spätere unabhängige Länder

Spätere britische Überseebesitzungen

Andere

Siehe auch

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • 13 Originalstaaten — Als die Dreizehn Kolonien werden diejenigen britischen Kolonien in Nordamerika bezeichnet, die sich im amerikanischen Unabhängigkeitskrieg die Unabhängigkeit vom Königreich Großbritannien erkämpften und daraufhin die Vereinigten Staaten von… …   Deutsch Wikipedia

  • Kolonīen — (hierzu die Karten »Kolonien I u. II«, vergleichende Darstellung des Kolonialbesitzes der europäischen Staaten etc.). Inhalt des folgenden Artikels: Kolonien sind im allgemeinen zusammenhängende Ansiedelungen, besonders solche, deren Angehörige… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Kolonien — 1528. 27. März. Die Ehinger erhalten von Karl V. Venezuela als Familienleben und treten es später an die Welser ab (Ehinger Welsersches Unternehmen bis 1555). 1681. 16. Mai. Kapitän Blonck vom brandenburgischen Schiff Morian schließt mit drei… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • 13. Zusatzartikel zur Verfassung der Vereinigten Staaten — Der 13. Zusatzartikel zur Verfassung der Vereinigten Staaten (auf englisch The Thirteenth Amendment to the Constitution of the United States of America) wurde am 31. Januar 1865 den Bundesstaaten zur Ratifizierung vorgelegt und trat am 18.… …   Deutsch Wikipedia

  • 13. August — Der 13. August ist der 225. Tag des Gregorianischen Kalenders (der 226. in Schaltjahren), somit bleiben 140 Tage bis zum Jahresende. Historische Jahrestage Juli · August · September 1 2 …   Deutsch Wikipedia

  • Dreizehn Kolonien — Als die Dreizehn Kolonien werden diejenigen britischen Kolonien in Nordamerika bezeichnet, die sich 1776 in der Unabhängigkeitserklärung der Vereinigten Staaten vom Mutterland Großbritannien lossagten. Andere britische Besitzungen in Nordamerika …   Deutsch Wikipedia

  • Venezianische Kolonien — und Stützpunkte Als venezianische Kolonien werden im engeren Sinne die von der Republik Venedig beherrschten Gebiete in der Adria und im östlichen Mittelmeer bezeichnet, besonders in der Romania, dem als Einheit gedachten Gebiet des… …   Deutsch Wikipedia

  • Deutsche Kolonien und Schutzgebiete — Lage ehemaliger deutscher Kolonien Die geringe Anzahl deutscher Kolonien und Schutzgebiete am Ende des Ersten Weltkrieges und der Kolonialzeit begründet sich aus der Tatsache, dass Deutschland erst im 19. Jahrhundert mit der Kolonialisierung… …   Deutsch Wikipedia

  • Spanien (Kolonien) — Kaiser Karl V. herrschte als Erster über ein globales Imperium, in dem „die Sonne niemals unterging“; Gemälde von Rubens Spanien besaß ein großes Kolonialreich, das jedoch im Gegensatz zum französischen und britis …   Deutsch Wikipedia

  • Spanische Kolonien — Kaiser Karl V. herrschte als Erster über ein globales Imperium, in dem „die Sonne niemals unterging“; Gemälde von Rubens Spanien besaß ein großes Kolonialreich, das jedoch im Gegensatz zum französischen und britis …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”