Adrasos

Adrasos (Άδρασός, Adrassus) ist ein antiker Ort in der kleinasiatischen Landschaft Isaurien. Er befindet sich in der Nähe des Dorfes Balabolu und liegt 27 km westlich des heutigen Mut (Türkei).

Erhalten haben sich geringe Reste einer römisch-byzantinischen Siedlung mit Mauern und zwei Kirchenruinen. Nordwestlich des Ortes liegen große Nekropolen mit Gräbern verschiedener Typen, z. T. mit Inschriften und Reliefs, aus dem 4.-6. Jahrhundert n. Chr.

Literatur

Weblink

36.64752777777833.15725

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Isauria — Isaurien war in der Antike und im frühen Mittelalter ein Bereich im Inneren Kleinasiens mit ständig wechselnden Grenzen. Sein Kernland war das Gebiet nördlich des Taurus, das unmittelbar südlich an Ikonion und Lystra grenzt. Die Ebene von Ikonion …   Deutsch Wikipedia

  • Francisco Rodríguez Adrados — (* 29. März 1922 in Salamanca) ist ein spanischer Philologe, Gräzist und Mitglied der Real Academia Española. Leben und Werk Francisco Rodríguez Adrados wurde am 29. März 1922 in Salamanca geboren. 1944 erwarb er einen Abschluss in… …   Deutsch Wikipedia

  • Isaurien — Kleinasien in der Antike Isaurien war in der Antike und im frühen Mittelalter ein Bereich im Inneren Kleinasiens mit ständig wechselnden Grenzen. Das Kernland des Gebietes lag nördlich des Taurus in der heutigen Zentraltürkei, das unmittelbar… …   Deutsch Wikipedia

  • Adrasus (Titularbistum) — Adrasus (ital.: Adraso) ist ein Titularbistum der römisch katholischen Kirche. Es hat seinen Ursprung aus dem antiken Ort Adrasos in der türkischen Landschaft Isaurien und war ein Suffraganbistum von Seleucia in Isauria. Titularbischöfe von… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”