Adriaen Brouwer
Der bittere Trank von Adriaen Brouwer (Städelsches Kunstinstitut, Frankfurt am Main)

Adriaen Brouwer (* 1605 oder 1606 wahrscheinlich in Oudenaarde, Belgien; † vor 1. Februar 1638 in Antwerpen) war ein flämischer Maler.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Über die Kindheit und Jugend Brouwers ist nach derzeitigem Wissensstand sehr wenig bekannt. Man vermutet eine Emigration Brouwers im Jahr 1621 und ab 1626 kann Brouwer urkundlich in Haarlem nachgewiesen werden. Damit war Brouwer mindestens fünf, wahrscheinlich sogar zehn Jahre in Holland tätig, bevor er 1631/1632 nach Antwerpen kam.

Brouwer hielt sich einige Zeit in Holland und besonders in Haarlem auf, wo er 1628 bei Frans Hals lernte, und begab sich um 1630 nach Antwerpen, wo er 1631 in die Lukasgilde aufgenommen wurde. Unter dem Einfluss von Rubens, der seine Gemälde hochschätzte und eine Anzahl derselben für seine Kunstsammlung erwarb, bildete er sein Kolorit zu großer Leuchtkraft und Durchsichtigkeit bzw. Transparenz aus. 1633 befand er sich, vermutlich wegen eines politischen Vergehens, in Haft. Von 1634 bis zu seinem Tode im Januar 1638 (Pest) lebte er bei dem Kupferstecher Paulus Pontius in Antwerpen.

Er malte ausschließlich Szenen aus dem Bauern- und Wirtshausleben, Bauerntänze, Kartenspieler, Raucher, Trinker und Schlägereien, welche sich durch eine große Lebendigkeit der Charakteristik und durch eine sprühende Genialität der Auffassung auszeichnen. Bei Lebzeiten scheinen seine Genrebilder jedoch nicht sehr hoch im Preis gestanden zu haben, da er so in Not geriet, dass ihm 1632 sein armseliger Hausrat von seinen Gläubigern abgenommen wurde.

Vielleicht hat auch sein Lebensstil zu seinem Vermögensverfall beigetragen. Er hat nicht nur auf seinen Schüler Joos van Craesbeeck, sondern auch auf David Rijckaert, Teniers den Jüngern und die Holländer Adriaen van Ostade, Cornelis und Herman Saftleven einen bedeutenden Einfluss geübt.

Werke (Auswahl)

Literatur

  • Wilhelm Adolf SchmidtBrouwer, Adriaen. In: Allgemeine Deutsche Biographie (ADB). Band 3, Duncker & Humblot, Leipzig 1876, S. 366–368.
  • F. Schmidt-Degener. Adriaen Brouwer et son évolution artistique. Brüssel, 1908.
  • Wilhelm von Bode. Adriaen Brouwer. Berlin, 1924.
  • Erich Höhne. Adriaen Brouwer. Leipzig: VEB E. A. Seemann, 1960.

Weblinks

 Commons: Adriaen Brouwer – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Meyers Konversationslexikons logo.svg Dieser Artikel basiert auf einem gemeinfreien Text aus Meyers Konversations-Lexikon, 4. Auflage von 1888–1890. Bitte entferne diesen Hinweis nur, wenn du den Artikel so weit überarbeitet oder neu geschrieben hast, dass der Text den aktuellen Wissensstand zu diesem Thema widerspiegelt und dies mit Quellen belegt ist, wenn der Artikel heutigen sprachlichen Anforderungen genügt und wenn er keine Wertungen enthält, die den Wikipedia-Grundsatz des neutralen Standpunkts verletzen.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Adriaen Brouwer — (1605, Oudenaarde January 1638, Antwerp) was a Flemish genre painter active in Flanders and the Dutch Republic in the seventeenth century.At a young age Brouwer, probably born as Adriaen de Brauwer , moved perhaps via Antwerp to Haarlem, where he …   Wikipedia

  • Adriaen Brouwer — Pour les articles homonymes, voir Brouwer. Adriaen Brouwer Portrait d Adriaen Brouwer par Antoine van Dyck …   Wikipédia en Français

  • Adriaen Brouwer — Campesinos jugando a las cartas, Instituto Städel. Adriaen Brouwer (Oudenaarde, 1605 ), pintor belga de representaciones cotidianas, activo en Flandes y las Provincias Unidas en el siglo XVII. Su padre, dibujante de tapices, murió cuando Brouwer… …   Wikipedia Español

  • Adriaen Hendricx — Adriaen van Ostade Adriaen Van Ostade A. Van Ostade, L Artiste dans son atelier Nom de naissance Adriaen Hendricx Naissance baptisé le 18 décembre (?) 1 …   Wikipédia en Français

  • Adriaen Van Ostade — A. Van Ostade, L Artiste dans son atelier Nom de naissance Adriaen Hendricx Naissance baptisé le 18 décembre (?) 1 …   Wikipédia en Français

  • Adriaen van Ostade — A. Van Ostade, L Artiste dans son atelier Nom de naissance Adriaen Hendricx …   Wikipédia en Français

  • Adriaen van ostade — A. Van Ostade, L Artiste dans son atelier Nom de naissance Adriaen Hendricx Naissance baptisé le 18 décembre (?) 1 …   Wikipédia en Français

  • Adriaen van Ostade — Campesinos en una taberna, de Adriaen van Ostade, h. 1635, Alte Pinakothek, Múnich Nombre de nacimient …   Wikipedia Español

  • Adriaen van Ostade — painted by Frans Hals c. 1645/1648 Adriaen van Ostade (baptized as Adriaen Jansz Hendricx December 10, 1610 – buried May 2, 1685) was a Dutch Golden Age painter of genre works. Contents …   Wikipedia

  • BROUWER (A.) — BROUWER ADRIAEN (1605/06 1638) Peintre de genre, de paysages et de portraits, Adriaen Brouwer est né à Oudenaarde et mort à Anvers. D’abord élève de son père qui faisait des cartons de tapisseries, on le retrouve ensuite en Hollande: à Amsterdam …   Encyclopédie Universelle

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”