Adrian Pfahl
Adrian Pfahl
Adrian Pfahl 03.jpg

Adrian Pfahl am 27. September 2008

Spielerinformationen
Spitzname „Adi“
Geburtstag 30. Juli 1982
Geburtsort Bietigheim-Bissingen, Deutschland
Staatsbürgerschaft DeutscherDeutscher deutsch
Körpergröße 1,92 m
Spielposition Rückraum rechts
Wurfhand links
Vereinsinformationen
Verein VfL Gummersbach VfL Gummersbach
Trikotnummer 26
Vereine als Aktiver
  von – bis Verein
00002002 DeutschlandDeutschland SKV Oberstenfeld
20022006 DeutschlandDeutschland TSG Oßweil
20062008 DeutschlandDeutschland TSV Bayer Dormagen
2008 DeutschlandDeutschland VfL Gummersbach
Nationalmannschaft
Debüt am 12. Juni 2010
            gegen GriechenlandGriechenland Griechenland
  Spiele (Tore)
DeutschlandDeutschland Deutschland 24 (77)[1]

Stand: 8. Juli 2011

Adrian Pfahl (* 30. Juli 1982 in Bietigheim-Bissingen) ist ein deutscher Handballspieler. Seine aktive Karriere begann Pfahl beim SKV Oberstenfeld. Anschließend wechselte er zum Zweitligisten TSG Oßweil. Nach zwei Jahren ging er zum Ligakonkurrenten TSV Bayer Dormagen[2], bevor er 2008 zum Erstligisten VfL Gummersbach wechselte.

Beim VfL spielt der Linkshänder im rechten Rückraum und trägt die Rückennummer 26. In der Saison 2007/08 erzielte Pfahl in 34 Ligaspielen 149 Tore für Bayer Dormagen.[3] Mit dem VfL gewann er 2009 den EHF-Pokal, sowie 2010 und 2011 den Europapokalsieger der Pokalsieger.

Zur Saison 2009/10 hatte er bereits einen Vertrag bei der HBW Balingen-Weilstetten unterschrieben,[4] dieser wurde aber noch vor dem Wechsel aufgelöst und Pfahl verlängerte seinen Vertrag in Gummersbach um zwei weitere Jahre.[5]

Sein Länderspiel-Debüt im DHB-Trikot gab er am 12. Juni 2010 gegen Griechenland in Dortmund. Er gehört zum Nationalkader bei der Weltmeisterschaft 2011 in Schweden.

Pfahl ist verheiratet und von Beruf Maschinenbau-Techniker (Industriemechaniker).

Einzelnachweise

  1. Porträt von Adrian Pfahl auf www.dhb.de
  2. TSV Bayer: Adrian Pfahl kommt von der TSG Ludwigsburg-Oßweil Pressemitteilung vom 29. März 2006
  3. Statistik der Handballbundesliga: Adrian Pfahl
  4. HBW Balingen-Weilstetten: Adrian Pfahl wechselt zur HBW Pressemitteilung von 26. März 2009
  5. handball-world.com: Doch kein Wechsel: Pfahl verlängert in Gummersbach

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Pfahl — ist: ein aufrecht stehendes Bauteil, das ursprünglich aus Holz besteht, siehe Pflock ein Bauteil einer Gründung bzw. Tiefgründung, siehe Pfahlgründung ein ausgedehnter Quarzfelsenzug im Bayerischen Wald, siehe Pfahl (Bayerischer Wald) ein… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Pf — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Alvanos — Alexis Alvanos Alexandros Alvanos am 12. Mai 2007 in der Kölnarena Spielerinformationen Spitzname „Alex, Alexis“ Geburtstag 9. April 1980 …   Deutsch Wikipedia

  • Audray Tuzolana — Audräy Tuzolana Audräy Tuzolana am 30. August 2008 beim Schlecker Cup Spielerinformationen Geburtstag 28. Februar 1984 Geburtsort Versailles …   Deutsch Wikipedia

  • Drago Vukovic — Drago Vuković Drago Vuković am 27. September 2008 Spielerinformationen Geburtstag 3. August 1983 Geburtsort Split, Kroatien Staatsbürgersch …   Deutsch Wikipedia

  • Eisenkrätzer — Jonathan Eisenkrätzer Jonathan Eisenkrätzer, am 19. November 2008 in der Lanxess Arena Spielerinformationen Geburtstag 2. Juni 1990 Geburtsort …   Deutsch Wikipedia

  • Geo Krantz — Geoffroy Krantz Geoffroy Krantz am 12. August 2007 beim Schlecker Cup Spielerinformationen Spitzname „Geo“ Geburtstag 3. Dezember 1981 Geburtsort …   Deutsch Wikipedia

  • Geoffrey Krantz — Geoffroy Krantz Geoffroy Krantz am 12. August 2007 beim Schlecker Cup Spielerinformationen Spitzname „Geo“ Geburtstag 3. Dezember 1981 Geburtsort …   Deutsch Wikipedia

  • Gorobtschuk — Stanislaw Gorobtschuk Stanislaw Gorobtschuk am 12. August 2007 beim Schlecker Cup Spielerinformationen Geburtstag 16. April 1988 Geburtsort Frankfur …   Deutsch Wikipedia

  • Hasanefendic — Sead Hasanefendić am 30. August 2008 während des Schlecker Cups Sead Hasanefendić in einer Auszeit seiner Mannschaft Sead Hasanefendić (* …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”