Adriano Malori
Adriano Malori bei der Tour de Romandie 2010

Adriano Malori (* 28. Januar 1988) ist ein italienischer Radrennfahrer.

Adriano Malori gewann 2005 das Junioren-Rennen Memorial Leonardo Massaro. Im nächsten Jahr wurde er in der Junioren-Klasse italienischer Zeitfahrmeister, Zweiter im Straßenrennen und bei der Europameisterschaft in Valkenburg gewann er die Bronzemedaille im Zeitfahren. In der Saison 2007 wechselte er in die U23-Klasse und wurde dort auch italienischer Zeitfahrmeister und gewann wieder die Bronzemedaille bei der Europameisterschaft. Bei der Straßen-Radweltmeisterschaft in Stuttgart wurde Malori Fünfter im Zeitfahren. Bei den darauffolgenden Weltmeisterschaften im italienischen Varese konnte Malori den Sieg im Zeitfahrwettbewerb einfahren.[1] Bei der Tour de France 2010 konnte Malori als Letzter der Gesamtwertung die Rote Laterne gewinnen

Inhaltsverzeichnis

Erfolge

2006
2007
  • ItalienItalien Italienischer Meister - Einzelzeitfahren (U23)
2008
  • ItalienItalien Italienischer Meister - Einzelzeitfahren (U23)
  • EuropaEuropa Europameister - Einzelzeitfahren (U23)
  • Trofeo Città Castelfidardo
  • Chrono Champenois Masculin
  • Weltmeister Weltmeister - Einzelzeitfahren (U23)
2009
2010
2011

Teams

Weblinks

Einzelnachweise

  1. rad-net.de: Gretsch Vize-Weltmeister im U23-Zeitfahren, vom 23. September 2008

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Adriano Malori — Adriano Malori …   Wikipédia en Français

  • Adriano Malori — Adriano Malori, en 2010. Adriano Malori es un ciclista profesional italiano. Nació en Parma (Emilia Romaña), el 28 de enero de 1988. Como amateur cosechó éxitos muy notables, el más destacable el oro en el Campeonato Mundial de Ciclismo en Ruta… …   Wikipedia Español

  • Malori — Adriano Malori (* 28. Januar 1988) ist ein italienischer Radrennfahrer. Adriano Malori gewann 2005 das Junioren Rennen Memorial Leonardo Massaro. Im nächsten Jahr wurde er in der Junioren Klasse italienischer Zeitfahrmeister, Zweiter im… …   Deutsch Wikipedia

  • UCI Europe Tour 2008 — Die UCI Europe Tour ist der vom Weltradsportverband UCI zur Saison 2005 eingeführte europäische Straßenradsport Kalender unterhalb der UCI ProTour. Die vierte Saison begann am 15. Oktober 2007 und endete am 14. Oktober 2008. Die Eintagesrennen… …   Deutsch Wikipedia

  • Alfredo Balloni — Alfredo Balloni …   Wikipédia en Français

  • Championnats d'Europe de cyclisme sur route — Infobox compétition sportive Championnats d Europe de cyclisme sur route Organisateur(s) Union européenne de cyclisme Périodicité Annuelle …   Wikipédia en Français

  • Championnats d’Europe de cyclisme sur route — Championnats d Europe de cyclisme sur route Les championnats d Europe de cyclisme sur route sont des compétitions de cyclisme sur route organisées par l Union européenne de cyclisme et faisant concourir des cyclistes issus des pays membres de l… …   Wikipédia en Français

  • Chrono Champenois — Informations Nom Chrono champenois Pays  France …   Wikipédia en Français

  • Chrono champenois — Infobox compétition sportive Chrono champenois Création 1989 (F)/1998 (M) Organisateur(s) Bétheny Sport Organisation Éditions 22/13 Catégorie 1.1/1.2 …   Wikipédia en Français

  • UCI Europe Tour 2008 — Infobox compétition sportive UCI Europe Tour 2008 Sport Cyclisme sur route Organisateur(s) UCI Édition 4e Lieu Europe …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”