Adrianus Schenk
Schenk beim Weltcup in Heerenveen im März 2006

Adrianus „Ard“ Schenk (* 16. September 1944 in Anna Paulowna, Provinz Nord-Holland) ist ein ehemaliger niederländischer Eisschnellläufer.

Inhaltsverzeichnis

Werdegang

Zwischen Ende der 1960er und Anfang der 1970er Jahre war Schenk einer der dominierenden Eisschnellläufer und wurde mehrfach Welt- und Europameister im Vierkampf (500 m, 1.500 m, 5.000 m, 10.000 m).

1972 gewann er bei den Olympischen Winterspielen in Sapporo drei von vier möglichen Goldmedaillen. Keine Medaille gewann der Niederländer im 500 m-Rennen, bei dem er kurz nach dem Start stürzte. Schenks Rekord wurde bei den Olympischen Winterspielen 1980 durch den US-Amerikaner Eric Heiden mit fünf Goldmedaillen überboten.

Der dreimalige Teilnehmer an Olympischen Spielen stellte in seiner aktiven Laufbahn 18 Weltrekorde auf. Er lief als erster Eisschnellläufer die 10.000 m unter 15 Minuten und die 1.500 m in weniger als 2 Minuten.

Im Anschluss an die Olympischen Winterspiele 1972 wurde Schenk professioneller Läufer. Nach Ende seiner aktiven Laufbahn wurde er Mitglied des Technischen Komitees der Sparte Eisschnelllauf bei der Internationalen Eislaufunion.

Erfolge

  • 1964 Teilnahme an den Olympischen Winterspielen
  • 1965 WM-Dritter
  • 1966 Europameister, Vize-Weltmeister
  • 1967 Vize-Weltmeister
  • 1968 Olympische Silbermedaille (1.500 m), WM-Dritter
  • 1970 Weltmeister, Europameister
  • 1971 Weltmeister, WM-Dritter
  • 1972 Weltmeister, WM-Dritter, Europameister, drei olympische Goldmedaillen (1.500 m, 5.000 m, 10.000 m)

Ehrungen

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Schenk (Familienname) — Schenk ist ein Familienname. Bekannte Namensträger Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z …   Deutsch Wikipedia

  • Schenk, Ard — ▪ Dutch athlete byname of  Adrianus Schenk   born September 16, 1944, Anna Paulowna, Netherlands       Dutch speed skater who in 1972 won three gold medals in the Winter Olympic Games in Sapporo, Japan. He became the first skater to win the 500 …   Universalium

  • Ard Schenk — Schenk beim Weltcup in Heerenveen im März 2006 Adrianus Ard Schenk (* 16. September 1944 in Anna Paulowna, Provinz Nord Holland/Niederlande) ist ein ehemaliger niederländischer Eisschnellläufer. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Ard Schenk — Adrianus ( Ard ) Schenk (born 16 September 1944 in Anna Paulowna, Noord Holland) is a former speed skater from the Netherlands, who is considered to be one of the best in history.hort BiographyIn the early 1970s Schenk dominated international… …   Wikipedia

  • Eisschnelllaufweltmeisterschaften der Frauen (Allround) — Oscar Mathisen – erfolgreichster Mann der Weltmeisterschaft Die Liste der Eisschnelllauf Mehrkampfweltmeisterschaften listet alle Sieger sowie die Zweit und Drittplatzierten bei den Weltmeisterschaften im Mehrkampf auf.[1] Seit 1893 werden, für… …   Deutsch Wikipedia

  • Eisschnelllaufweltmeisterschaften der Männer (Allround) — Oscar Mathisen – erfolgreichster Mann der Weltmeisterschaft Die Liste der Eisschnelllauf Mehrkampfweltmeisterschaften listet alle Sieger sowie die Zweit und Drittplatzierten bei den Weltmeisterschaften im Mehrkampf auf.[1] Seit 1893 werden, für… …   Deutsch Wikipedia

  • Eric Arthur Heiden — (* 15. Juni 1958 in Madison, Wisconsin, USA) ist ein ehemaliger US amerikanischer Eisschnellläufer. Heiden gilt als einer der vielseitigsten Eisschnellläufer in der Geschichte des Eisschnelllaufs. Als Einzigem gelang es ihm, bei den Olympischen… …   Deutsch Wikipedia

  • Hjalmar Johan Andersen — Hjalmar Johan „Hjallis“ Andersen (* 12. März 1923 in Rødøy, Nordland) ist ein ehemaliger norwegischer Eisschnellläufer. Seinen Durchbruch im Eisschnelllauf erreichte Andersen, als er sich 1948 für die 1.500 Meter für das norwegische Team für die… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Sche — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Arnold Clas Robert Thunberg — (* 5. April 1893 in Helsinki; † 28. April 1973 ebenda) war ein finnischer Eisschnellläufer. Werdegang Thunberg begann erst im Alter von 18 Jahren mit dem Eisschnelllauf. In der Dekade zwischen 1922 und 1932 war er einer der erfolgreichsten Läufer …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”