Djurgårdens IF/Älvsjö
Djurgården Damfotboll
Bild:DjurgardenDamfotboll.gif
Voller Name Djurgården Damfotboll
Gegründet 2003
Vereinsfarben Weiß-Blau
Stadion Kristinebergs IP
Plätze ca. 2.000
Präsident SwedenSweden Per Danell
Trainer SwedenSweden Anders Johansson
Homepage www.difdam.se
Liga Damallsvenskan
2008 5. Platz
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Heim
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Auswärts

Djurgården Damfotboll ist ein Frauenfußballverein aus der schwedischen Hauptstadt Stockholm. Spielstätte ist Kristinebergs IP.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Alvsjö AIK war vor der Fusion der erfolgreichere Verein. Seit der Gründung der Damallsvenskan gehörte Älvsjö der Klasse an, während Djurgårdens IF erst 1996 den Aufstieg schaffte. Mitte der Neunziger Jahre dominierte Älvsjö die Liga und gewann fünf Meisterschaften in Folge. 1996 und 1999 schaffte Älvsjö sogar das Double. In den Jahren 1999 und 2000 standen sich Älvsjö und Djurgårdens im Pokalfinale gegenüber. Beim ersten Mal gewann Älvsjö durch Golden Goal, beim zweiten Mal holte Djurgårdens seinen ersten Titel.

Gleich in der ersten Saison nach der Fusion entthronte der neue Verein den Titelverteidiger Umeå IK. 2004 holte man zum dritten Mal das Double. Im Mai 2005 erreichte der Verein die Endspiele im UEFA Women’s Cup gegen den 1. FFC Turbine Potsdam. Beide Spiele gingen jedoch verloren (0:2; 1:3), Potsdam gewann den Pokal. Im Februar 2007 wurde der Verein in Djurgården Damfotboll umbenannt, da Älvsjö AIK in die Norretan, die zweithöchste Spielklasse, aufgestiegen ist.

In der Saison 2007 trug mit Ariane Hingst erstmals eine deutsche Spielerin das Djurgården-Trikot. Zum 1. Januar 2008 folgten ihr Nadine Angerer und Jennifer Meier. Neuer Trainer ist seit dem 1. Januar 2008 Anders Johansson.

Kader 2008

Nadine Angerer
Ariane Hingst
Jennifer Meier

Tor

Abwehr

Mittelfeld

  • 6 SwedenSweden Linda Forsberg
  • 8 BelgiumBelgium Marijke Callebaut
  • 12 SwedenSweden Caroline Frånberg
  • 13 SwedenSweden Anna Hall
  • 19 SwedenSweden Ann-Marie Norlin
  • 21 SwedenSweden Rebecca Johnson

Angriff

Erfolge

  • Schwedischer Meister: 7 (1995, 1996, 1997, 1998, 1999, 2003, 2004)
  • Schwedischer Pokalsieger: 5 (1996, 1999, 2000, 2004, 2005)
  • UEFA Women’s Cup-Finalist: 1 (2005)

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Djurgardens IF — Djurgårdens IF Vereinsdaten Gegründet: 12. März 1891 Vereinsfarben: Blau dunkelblau Mitglieder:  ? Stadion …   Deutsch Wikipedia

  • Djurgardens Idrottsförening — Djurgårdens IF Vereinsdaten Gegründet: 12. März 1891 Vereinsfarben: Blau dunkelblau Mitglieder:  ? Stadion …   Deutsch Wikipedia

  • Djurgårdens IF — Voller Name Djurgårdens Idrottsförening Ort Östermalm, Stockholm …   Deutsch Wikipedia

  • Djurgårdens Idrottsförening — Djurgårdens IF Vereinsdaten Gegründet: 12. März 1891 Vereinsfarben: Blau dunkelblau Mitglieder:  ? Stadion …   Deutsch Wikipedia

  • Älvsjö AIK — ist ein schwedischer Sportverein aus Süd Stockholm. Er wurde am 23. Mai 1915 gegründet. Seine sportlichen Hauptaktivitäten liegen bei Fußball und Unihockey (schwedisch: innebandy). 2003 fusionierte die Frauenfußballabteilung des Älvsjö AIK FF mit …   Deutsch Wikipedia

  • Djurgårdens IF Dam — Pour les articles homonymes, voir Djurgårdens IF. Infobox club sportif Djurgårdens IF Dam …   Wikipédia en Français

  • Djurgårdens IF Dam — Djurgården/Älvsjö at UEFA Women s Cup Final 2005 in Potsdam, Germany Djurgårdens IF (also Djurgården Damfotboll, formerly Djurgården/Älvsjö) is a football club from Stockholm, the capital of Sweden. The club was established when the women s… …   Wikipedia

  • Djurgården/Älvsjö — Djurgården Damfotboll Voller Name Djurgården Damfotboll Gegründet 2003 Vereinsfarben …   Deutsch Wikipedia

  • Svenska Cupen (Frauen) — Die Svenska Cupen ist der schwedische Pokalwettbewerb im Frauenfußball. Der Wettbewerb wird seit 1981 ausgespielt. Rekordsieger mit jeweils sechs Siegen sind Djurgårdens IF/Älvsjö und Öxabäck IF. Inhaltsverzeichnis 1 Die bisherigen Endspiele 2… …   Deutsch Wikipedia

  • UEFA Women's Cup 2004/05 — Der UEFA Women’s Cup 2004/2005 war die 4. Austragung des europäischen Frauenfußballturniers UEFA Women’s Cup. Er wurde vom 1. FFC Turbine Potsdam gewonnen. Insgesamt nahmen 42 Landesmeister sowie der Titelverteidiger Umeå IK teil. Zum ersten Mal… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”