Advanced Authoring Format

Das Advanced Authoring Format (AAF) ist ein Dateiformat zur Speicherung multimedialer Daten. In einer AAF-Datei ist ein komplettes Projekt ("Composition") gespeichert, sowohl die medialen Inhalte als auch Metadaten.

AAF ist kein offizieller Standard. Es erfährt jedoch Unterstützung unter Anderem durch: Avid, BBC, CNN, Discreet, Ascent Media, Matrox, Microsoft, Apple, Philips, Pinnacle, Quantel, Sony, Fairlight, Turner Entertainment Networks, und die U.S. National Geospatial-Intelligence Agency.

Die Datenstruktur des von der SMPTE standardisierten Medienaustauschformates MXF stellt eine Untergruppe des AAF dar.

Zweck

AAF soll den Austausch von Multimedia-Projekten innerhalb eines Produktionsprozesses erleichtern. Die Media-Daten (z. B. Video- oder Audio-Daten) bleiben durch die Bearbeitung durch verschiedene spezialisierte Programme (z. B. nonlinearen Videoschnitt, Animationsprogramme, Tonbearbeitung, Authoring usw.) unverändert, während eine Bearbeitung allein durch die Veränderung der Metadaten (z. B. Position von Schnitten oder Audioblenden) erfolgt.

So ist gewährleistet, dass verschiedene Anwendungen auf die Datei zugreifen können, die Datei aber trotz Veränderungen weiterhin durch andere Anwendungen lesbar bleibt. Dabei können die Programme nur diejenigen Metadaten lesen oder verändern, für dessen Bearbeitung das Programm vorgesehen ist. So kann eine reine 3D-Anwendung zwar neue Videodaten in die Datei einfügen, jedoch hat es keinen Zugriff auf die Schnittfolge, die von einem Schnittprogramm editiert wird.

Die konkrete Implementation der Modifizierungen, die ein Programm an einer AAF-Datei ausführen kann, bleibt den Herstellern der Programme überlassen. Das AAF-SDK ist frei erhältlich.

Vorteil dieser Methode ist, dass vor dem Datenaustausch zwischen verschiedenen Bearbeitungsprogrammen die Dateien nicht langwierig in ein bestimmtes Format gewandelt werden müssen und die Metadaten dabei nicht verloren gehen.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Advanced Authoring Format — The Advanced Authoring Format (AAF) is a professional file interchange format designed for the video post production and authoring environment. AAF was created to help address the problem of multi vendor, cross platform interoperability for… …   Wikipedia

  • Advanced Authoring Format — L AAF, Advanced Authoring Format, Format d édition avancé, est un format d’échange de fichiers numériques multimédia, utilisé en postproduction vidéo, pour la fabrication d un produit multimédia. Très utile pour le montage son d un film, il a été …   Wikipédia en Français

  • Advanced Optical Disc — Speichermedium HD DVD Allgemeines Typ Optisches Speichermedium Kapazität 5 GB[1] (Single Layer), 30 GB (Dual Layer), 51 GB (dreilagig, 17 GB pro Schicht …   Deutsch Wikipedia

  • SNP File Format — Infobox file format name = Snapshot File icon = extension = .snp mime = owner = Microsoft type code = genre = Access report output, multi page, precise containerfor = EMF (contained pages) containedby = CAB (compression wrapper) extended from =… …   Wikipedia

  • Compound File Binary Format — (CFBF), also called Compound File or Compound Document[1], is a file format for storing numerous files and streams within a single file on a disk. CFBF is developed by Microsoft and is an implementation of Microsoft COM Structured… …   Wikipedia

  • Material Exchange Format — Das Material eXchange Format (MXF) ist ein offenes (nicht proprietäres) Dateiformat für Videodateien aus dem Broadcast Bereich. Es ist eine Teilmenge des Advanced Authoring Format (AAF) und wurde mit dem Ziel definiert, den Austausch von audio… …   Deutsch Wikipedia

  • Material Exchange Format — Filename extension .mxf Internet media type application/mxf Type code mxf Type of format Container format Container for audiovisual material, rich metadata …   Wikipedia

  • Broadcast Wave Format — (BWF) is an extension of the popular Microsoft WAVE audio format and is the recording format of most file based non linear digital recorders used for motion picture and television production.It was first specified by the European Broadcasting… …   Wikipedia

  • PICtor PIC image format — PICtor is an image file format developed by John Bridges, the principal author of PCPaint, the first Paintbrush program for the PC. It was also the native file format for Pictor Paint and GRASP (multimedia authoring software) (also by Bridges)… …   Wikipedia

  • Binary Format for Scenes — (BIFS) ist eine auf VRML97 basierende und in MPEG 4 part 11 (ISO/IEC 14496 11, „Szenenbeschreibung und Anwendungs Engine“) standardisierte Beschreibungssprache für zwei und dreidimensionale multimediale audiovisuelle interaktive Inhalte. Sie wird …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”