Doktrin

Eine Doktrin (vom lateinischen doctrina ‚Lehre‘) ist ein System von Ansichten und Aussagen; oft mit dem Anspruch, allgemeine Gültigkeit zu besitzen.

Im politischen Sprachgebrauch wird die Doktrin als politische Leitlinie der Regierung aufgefasst. Sie wird einseitig von dieser erklärt und stellt kein völkerrechtliches Dokument dar. Bekannt sind vor allem die außenpolitischen Doktrinen der US-amerikanischen Präsidenten und in den ehemaligen realsozialistischen Staaten der Marxismus-Leninismus als Staatsdoktrin.

In seiner religionsphilosophischen Schrift Die Religion innerhalb der Grenzen der bloßen Vernunft formulierte Immanuel Kant 1793 seinen Übergang von der Kritik zur Doktrin.

Beispiele:

Siehe auch

Literatur

  • Heiko Meiertöns: Die Doktrinen U.S.-amerikanischer Sicherheitspolitik – Völkerrechtliche Bewertung und ihr Einfluss auf das Völkerrecht, ISBN 3-8329-1904-X.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Doktrin — Sf Lehrmeinung erw. fach. (16. Jh.) Entlehnung. Entlehnt aus l. doctrīna Belehrung, Unterricht, Lehre , zu l. docēre (doctum) lehren, unterrichten . Adjektiv: doktrinär.    Ebenso nndl. doctrine, ne. doctrine, nfrz. doctrine, nschw. doktrin,… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Doktrīn — (lat. Doctrina), Lehre, Wissenschaft, ist im öffentlichen Leben die auf wissenschaftliche Grundlagen gestützte politische Denk und Handlungsweise (Parteidoktrin). Unter Doktrinarismus versteht man ein von vorgefaßter Meinung und Theorie… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Doktrin — Doktrīn (lat.), Lehre, Wissenschaft, Lehrfach; doktrinär, gelehrt, wissenschaftlich, aber auch pedantisch schulmeisterlich unpraktisch. Doktrinärs, in Frankreich während der Restauration die Partei der parlamentarischen Opposition, die gegen die… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Doktrin — »Lehrsatz, Lehrmeinung«: Das seit dem 16. Jh. bezeugte Fremdwort stammt wie entsprechend frz. doctrine aus lat. doctrina »Lehre«, das zu lat. docere »lehren« (vgl. ↑ dozieren) gehört …   Das Herkunftswörterbuch

  • Doktrin — Grundsatz * * * Dok|trin auch: Dokt|rin 〈f. 20〉 1. Lehre, Lehrsatz 2. 〈fig.〉 starre Lehrmeinung [<lat. doctrina „Unterricht, Wissenschaft“] * * * Dok|t|rin, die; , en [lat. doctrina = Lehre, zu: docere, ↑ Doktor]: 1. (bildungsspr.)… …   Universal-Lexikon

  • Doktrin — die Doktrin, en (Aufbaustufe) geh.: allgemein geltendes System von Ansichten und Aussagen Synonyme: Dogma, Glaubenssatz Beispiel: Das steht im Widerspruch zur Doktrin der Kirche. Kollokation: eine Doktrin vertreten …   Extremes Deutsch

  • Doktrin — 1. ↑ Dogma. 2. Grundprinzip, Grundsatz[programm], Leitlinie, Leitsatz, Prinzip, Richtlinie, Richtschnur; (bildungsspr.): Direktive, Maxime; (Wissensch., Philos.): Axiom. * * * Doktrin,die:1.⇨Lehre(1)–2.⇨Grundsatz(1) Doktrin 1.→Lehre 2.→Grundsatz …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Doktrin — Dokt·ri̲n die; , en; 1 Pol; ein Grundsatz oder eine grundsätzliche (programmatische) Aussage <eine Doktrin aufstellen, nach einer Doktrin handeln> 2 geschr, meist pej ≈ ↑Dogma (1) …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • doktrinær — dok|tri|nær adj., t, e (NEDSÆTTENDE som stædigt fastholder en doktrin) …   Dansk ordbog

  • Doktrin — Læresætning …   Danske encyklopædi

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”