Adverts
The Adverts
Gründung 1976
Auflösung 1979
Genre Punk
Letzte Besetzung vor der Auflösung
Gesang, Gitarre T. V. Smith (Tim Smith)
Bass Gaye Advert (Gaye Black)[1]
*29. August 1956 in Bideford
Schlagzeug Rick Martinez (ab Sept. 1979)
Keyboard Tim Cross (ab Juni 1979)
Gitarre Paul Martinez (ab Sept. 1979)
Ehemalige Mitglieder
Schlagzeug Laurie Driver (Laurie Muscat)
(bis Febr. 1978)
Schlagzeug John Towe
(Febr. - März 1978)
Schlagzeug Rod Latter
(März 1978 bis Sept. 1979)
Gitarre Howard Pickup (Howard Boak)
(bis Sept. 1978)

The Adverts benannten sich nach der englischen Kurzform für „advertisements“ (Werbeanzeigen) und waren von 1977 bis 1979 eine der erfolgreichsten Bands der ersten Punkbewegung in England.

Inhaltsverzeichnis

Bandgeschichte

Die Anfänge

Gaye Black und Tim Smith hatten sich in Westengland auf der Kunstschule kennen gelernt, zogen 1976 nach London und schlossen sich dort der Punkwelle an. Sie waren begeistert von Iggy Pop, The Velvet Underground, den New York Dolls und den Sex Pistols. Tim, der sich fortan T. V. Smith, nach der Kurzform für Television nannte, schrieb Songtexte. Gaye übte Bass, nahm wenig später den Bandnamen als Zunamen an und nannte sich Gaye Advert. Den Gitarristen Howard Pickup und den Schlagzeuger Laurie Driver fanden die beiden durch eine Anzeige im Melody Maker und gründeten mit ihnen zusammen am Jahresende 1976 „The Adverts“.

Am 15. Januar 1977 wurden sie, auf einer ihrer ersten Livekonzerte als Vorgruppe von Generation X im Londoner Roxy Club von Brian James von The Damned entdeckt. Er vermittelte sie an Stiff Records weiter, die im April 1977 die erste Single der Adverts One Chord Wonders auf den Markt brachten, die spontan als Single der Woche in der Musikzeitschrift Melody Maker gekürt wurde. Danach lud sie John Peel in seine Radioshow ein, die am 28. April 1977 ausgestrahlt wurde. [1]

Im Mai ging die Band mit „The Damned“ auf Englandtournee und im August erschien Gary Gilmore's Eyes bei „Anchor Records“. Hintergrund des Liedes war die Geschichte von Gary Gilmore. Der Mann war ein in Utah zum Tode verurteilter Mörder, der seine Netzhaut der Wissenschaft vermachte, und durch dessen Augen nach seinem Tode jemand anders blicken sollte. Der Song stieg schnell auf Platz 18 der englischen Charts. Am 23. August wurde die zweite Session der Adverts bei John Peel ausgestrahlt. Von August bis September trat die Band dreimal im Ersten Britischen Fernsehen auf; in den Sendungen Top of the Pops und „Rock On“. [1] Ende des Jahres spielten sie als Vorband von Iggy Pop. Im Dezember erschien eine weitere Single Safety in Numbers.

Große Erfolge 1978

Inzwischen wurde die Band von den englischen Musikzeitschriften hoch gelobt und war bei vielen Veranstaltern der Clubszene gern gesehener Gast, da sie der Garant für ein ausverkauftes Haus war. Auch die vierte Single No Time to be 21 und das im Frühjahr erschienene Album Crossing the Red Sea with the Adverts , erreichten die Top 40 der englischen Charts, ehe Laurie Driver die Band wegen musikalischer Differenzen verließ. Er wurde kurzzeitig durch John Towe ersetzt, der zuvor bei Generation X, Alternative TV und The Rage getrommelt hatte, und ab April saß Rod Latter am Schlagzeug.

Die Band folgte wieder mehreren Einladungen des Britischen Fernsehens und trat neben den „Top of the Pops“, in The Old Grey Whistle Test vor die Kamera. Am 21. August 1978 wurde die dritte John Peel Session mit ihnen aufgezeichnet.[1] Anschließend fuhr die Band nach Deutschland, wo sie in Wolfgang Bülds Fernsehfilm „Brennende Langeweile“ mitspielte und in Wuppertal und Köln jeweils ein Konzert gab.

Das Ende 1979

Die Adverts unterschrieben einen Vertrag bei RCA Records, verstärkten sich mit Keyboarder Tim Cross und brachten ein weiteres Album Cast Of Thousands heraus, jedoch war die Energie und die Freude an der gemeinsamen Arbeit verflogen. Nachdem ihr Manager Michael Dempsey an den Folgen eines Stromschlages verstarb, löste sich die Band auf. Am 16. Oktober wurde nochmals eine John Peel Session mit ihr aufgenommen, und am 27. Oktober gaben die Adverts im Slough College ihr Abschiedskonzert.

Nachtrag

Die Tonträger der Adverts sind auf dem Markt nicht mehr erhältlich. Gary Gilmore's Eyes wurde 1991 von den Toten Hosen für das Album Learning English Lesson One zusammen mit T. V. Smith neu aufgenommen. Weitere Titel der Adverts finden sich auf dem Album Useless. T. V. Smith gründete danach weitere Bands und ist inzwischen als Solokünstler aktiv. Bei seinen Produktionen arbeitet er bis heute mit Tim Cross zusammen. Gelegentlich kann man sie auch gemeinsam auf der Bühne sehen. Gaye Advert spielte nach der Auflösung der Adverts in keiner Band mehr und arbeitet heute als Sozialhelferin für alte Menschen.[3] Howard Pickup (alias Howard Boak) starb am 11. Juli 1997 an einem Hirntumor.[4]

Diskografie

Alben

  • 1978: Crossing the Red Sea with the Adverts
  • 1979: Cast of Thousands

Singles

  • 1977: One Chord Wonders / Quickstep
  • 1977: Gary Gilmore's Eyes / Bored Teenagers
  • 1977: Safety in Numbers / We Who Wait
  • 1978: No Time to Be 21 / New Day Dawning
  • 1978: Television's Over / Back from the Dead
  • 1979: My Place / New Church (live)
  • 1979: Cast of Thousands / I Will Walk You Home

Literatur

  • Pete Frame: Pete Frame's Rock Family Trees, New York/London 1979, ISBN 0-8256-3950-6
  • Bert Muirhead: Stiff – The Story of a Record Label, Poole/Dorset 1983, ISBN 0-71371-314-3
  • M.C. Strong: The Great Rock Discography, 3rd Ed., Edinburgh/Ffm. 1996, ISBN 0-86241-604-3
  • J. Buckley/M. Ellingham (Hrsg.): Rock – The Rough Guide, London 1996, ISBN 1-85828-201-2

Film

Einzelnachweise

  1. a b c d Dave Thompson: I'm Your Ticket Out Of Here, The Armchair Guide to TV Smith.
  2. a b c Charts-Surfer U.K.
  3. Interview mit T. V. Smith auf www.dietotenhosen.de
  4. Nachruf auf www.thedeadrockstarclub.com

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Adverts — The Adverts The Adverts Pays d’origine Angleterre Genre(s) Punk rock Années actives 1976 1979 Label(s) …   Wikipédia en Français

  • Adverts — …   Википедия

  • adverts — ➡ advertising * * * …   Universalium

  • adverts — ad·vert || É™d vɜːt n. advertisement (Informal) v. refer to, comment on; draw attention to …   English contemporary dictionary

  • ADVERTS — …   Useful english dictionary

  • Crossing the Red Sea with The Adverts — Studioalbum von The Adverts Veröffentlichung 3. Februar 1978 Label Bright Records …   Deutsch Wikipedia

  • The Adverts — Infobox musical artist Name = The Adverts Img capt = UK 45 rpm single picture cover: The Adverts – One Chord Wonders Img size = Background = group or band Origin = London, England Genre = Punk rock Years active = 1976 1979 Label = Stiff Records… …   Wikipedia

  • The Adverts — Жанр панк рок Годы c 1976 по 1980 Страна …   Википедия

  • Crossing the Red Sea with The Adverts — Studio album by The Adverts …   Wikipedia

  • Crossing the Red Sea with the Adverts — Infobox Album | Name = Crossing the Red Sea with the Adverts Type = Album Artist = The Adverts Released = 1978 Recorded = Genre = Punk rock Length = Label = Bright Producer = John Leckie Reviews = * Allmusic Rating|4.5|5… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”