Don-Bosco-Familie

Die Salesianische Familie im weiteren Sinne umfasst alle von Franz von Sales und seiner Spiritualität (vgl. Salesianische Spiritualität) beeinflussten Personen und religiösen Gemeinschaften.

Die Salesianische Familie im engeren Sinne (besser Don-Bosco-Familie genannt) umfasst die von Don Johannes Bosco gegründeten oder von seiner Spiritualität inspirierten Ordensgemeinschaften und Vereinigungen.


Inhaltsverzeichnis

Mitglieder der Salesianischen Familie (ohne Don-Bosco-Familie)

Mitglieder der Don-Bosco-Familie

Offiziell anerkannt gehören insgesamt 22 Gruppen zur Don-Bosco-Familie

Ordensgemeinschaften und Säkularinistitute:

  • Salesianer Don Boscos (Gesellschaft des hl. Franz von Sales) (2007: 16092 Angehörige)
  • Don-Bosco-Schwestern (Töchter Mariens, Hilfe der Christen] (2002: 15074 Angehörige)
  • Volontarie Don Boscos (1917 von Don Philipp Rinaldi gegründetes Säkularinistitut) (2002: 1308 Angehörige)
  • Schwestern von der Nächstenliebe von Miyazaki (2002: 1.074 Angehörige)
  • Missionsschwestern Mariä, Hilfe der Christen (2002: 700 Angehörige)
  • Zeugen des Auferstandenen (2000: 650 Angehörige)
  • Suore Catechiste di Maria Immacolata Ausiliatrice (2002: 500 Angehörige)
  • Töchter vom Heiligsten Herzen Jesu und Mariens (2002: 404 Angehörige)
  • Kongregation vom Heiligen Erzengel Michael (CSMA; Michaeliten; gegründet vom sel. Bronislaus Markiewicz (1842-1912) (2005: ca. 330 Angehörige)
  • Salesianer-Oblaten vom Heiligsten Herzen Jesu (2002: 262 Angehörige)
  • Töchter des Göttlichen Erlösers (2002: 109 Angehörige)
  • Suore ancelle del Cuore Immacolato di Maria (2002: 109 Angehörige)
  • Apostel der Heiligsten Familie (2002: 100 Angehörige)
  • Volontari Con Don Bosco (2002: 62 Angehörige)
  • Figlie della Regalità di Maria Immacolata (2002: 57 Angehörige)
  • Kongregation der Schwestern von der Auferstehung (50 Angehörige)
  • Suore di Gesù Adolescente (2002: 43 Angehörige)
  • weitere Assoziationen:
  • Associazione Cooperatori Salesiani, deutsch: Salesianische Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen (1876 von Don Johannes Bosco gegründet) (2002: 35000 Angehörige)
  • Ehemalige (ab 1870 gegründete Vereine von ehemaligen Schülern):
    • Exallievi ed Exallieve di Don Bosco (2002: 197.730 Mitglieder)
    • Exallieve ed Exallievi di FMA (2002: 130.000 Mitglieder)
  • Associazione di Maria Ausiliatrice (ADMA), deutsch: Vereinigung Mariens, der Helferin (2002: 35.000 Angehörige)
  • Associazione Damas Salesianas (2005: 3.000 Angehörige)

nicht in der offiziellen Liste (weil ohne verbindliche Mitgliedschaft):

Heilige und Selige der Salesianischen Familie

Heilige und Selige der Salesianischen Familie (ohne Don-Bosco-Familie)

Heilige:

Selige:

Heilige und Selige der Don-Bosco-Familie

Heilige:

Selige:

Verehrungswürdige

Siehe auch Eigenfeiern der Don-Bosco-Familie

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Don Bosco-Familie — Die Salesianische Familie im weiteren Sinne umfasst alle von Franz von Sales und seiner Spiritualität (vgl. Salesianische Spiritualität) beeinflussten Personen und religiösen Gemeinschaften. Die Salesianische Familie im engeren Sinne (besser Don… …   Deutsch Wikipedia

  • Don Bosco Familie — Salesianer bzw. Salesianer Orden steht für: Salesianer Oblaten Oblaten des hl. Franz von Sales (OSFS) Salesianer Don Boscos (SDB; Gesellschaft des hl. Franz von Sales), siehe auch Don Bosco Familie Siehe auch: Salesianerinnen …   Deutsch Wikipedia

  • Eigenfeiern der Don-Bosco-Familie — Die Eigenfeiern der Don Bosco Familie im Unterschied zum Allgemeinen Römischen Kalender oder zum Regionalkalender für das deutsche Sprachgebiet sind folgende: 15.01. Gedenktag Sel. Aloisius Variara (15. Januar 1875 bis 1. Februar 1923) Priester… …   Deutsch Wikipedia

  • Don Bosco Mission — Die 1859 gegründete Ordensgemeinschaft der Salesianer Don Boscos (Abkürzung SDB; offiziell Societas Sancti Francisci Salesii = Gesellschaft des Heiligen Franz von Sales) geht zurück auf den Priester Giovanni Bosco („Don Bosco“) (1815–1888). Die… …   Deutsch Wikipedia

  • Don Bosco Magazin — Das Don Bosco Magazin ist das kostenlose Familienmagazin der Salesianer Don Boscos und der Don Bosco Schwestern in Deutschland. Es ist außerdem das Verbindungsorgan für die Freunde und Förderer der beiden Ordensgemeinschaften und ihrer… …   Deutsch Wikipedia

  • Don Bosco — Don Giovanni Bosco Der heilige Giovanni Melchiorre Bosco (* 16. August 1815 in Becchi/Castelnuovo Don Bosco; † 31. Januar 1888 in Turin) war ein italienischer, katholischer Priester und Ordensgründer …   Deutsch Wikipedia

  • Don Bosco Kath. Jugendhilfe — Die Don Bosco Kath. Jugendhilfe in Osnabrück ist eine katholische Jugendhilfeorganisation in der Rechtsform einer Körperschaft öffentlichen Rechts. Ihr Träger ist der Bischöfliche Stuhl des Bistums Osnabrück. Die Körperschaft ist Mitglied im… …   Deutsch Wikipedia

  • Don Bosco (Bozen) — Stadtviertel Don Bosco Italienische Bezeichnung: Quartiere Don Bosco …   Deutsch Wikipedia

  • Don Bosco Medien GmbH — Der Don Bosco Verlag ist ein Fachverlag für Elementarpädagogik und Religion. Inhaltsverzeichnis 1 Einführung 2 Geschichte 3 Unternehmensphilosophie 4 Programmbereiche …   Deutsch Wikipedia

  • Don Bosco Verlag — Der Don Bosco Verlag ist ein konzernunabhängiger Fachverlag für Elementarpädagogik und Religion. Inhaltsverzeichnis 1 Geschichte 2 Unternehmensphilosophie 3 Programmbereiche 4 …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”