Aeduvik

Æðuvík [ˈɛavʊvʊik] (dänisch: Avevig) ist ein Ort der Färöer an der Südspitze der Insel Eysturoy.

Seinen Namen hat das Dorf von der Eiderente (färöisch: Æða) und vík, dem Wort für Bucht. Æðuvík bedeutet also Eiderentenbucht.

Der Ort wurde 1897 gegründet. Früher befand sich an diesem Ort die alte lokale Thingstätte Tinghella.

Weblinks

62.069722222222-6.697Koordinaten: 62° 4′ N, 6° 41′ W


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • AEduvik — Æðuvík Æðuvík est un village des Îles Féroé, fondé en 1897. Le village se situe dans le sud de l île d Eysturoy et fait partie de la municipalité de Runavíkar. Æðuvík signifie la baie des canards (des mots féroïens Æða canard et vík baie) Données …   Wikipédia en Français

  • Aeduvik — Æðuvík Æðuvík est un village des Îles Féroé, fondé en 1897. Le village se situe dans le sud de l île d Eysturoy et fait partie de la municipalité de Runavíkar. Æðuvík signifie la baie des canards (des mots féroïens Æða canard et vík baie) Données …   Wikipédia en Français

  • Liste der Städte und Orte auf den Färöern — Färöerkarte mit allen Orten. Die Färöer sind seit der Autonomie 1948 eine Nation innerhalb Dänemarks. Dort befinden sich folgende Orte mit über 1000 Einwohnern: Tórshavn: 16.955 (mit Argir und Hoyvík) Klaksvík: 4.666 Fuglafj …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”