Aegerten


Aegerten
Wappen von Aegerten
Basisdaten
Staat: Schweiz
Kanton: Bern
Verwaltungskreis: Biel/Biennew
Gemeindenummer: 0731i1f3f4
Postleitzahl: 2558
Koordinaten: (588215 / 218420)47.1166657.283337437Koordinaten: 47° 7′ 0″ N, 7° 17′ 0″ O; CH1903: (588215 / 218420)
Höhe: 437 m ü. M.
Fläche: 2.1 km²
Einwohner: 1717 (31. Dezember 2009)[1]
Website: www.aegerten.ch
Karte
Bielersee Kanton Neuenburg Kanton Solothurn Kanton Solothurn Bern-Mittelland (Verwaltungskreis) Berner Jura (Verwaltungskreis) Seeland (Verwaltungskreis) Aegerten Bellmund Biel/Bienne Brügg Ipsach Lengnau BE Evilard Ligerz Meinisberg Mörigen Nidau Orpund Pieterlen Port BE Safnern Scheuren BE Schwadernau Sutz-Lattrigen Twann-TüscherzKarte von Aegerten
Über dieses Bild
ww

Aegerten (in einheimischer Mundart: [ˈæg̊əɾtə/ˈæg̊əɾd̥ə])[2] ist eine politische Gemeinde im Verwaltungskreis Biel/Bienne des Kantons Bern in der Schweiz. Neben der Einwohnergemeinde besteht auch Burgergemeinde unter diesem Namen.

Inhaltsverzeichnis

Name

Der Ortsname erscheinet erstmals 1214 als Herkunftsbezeichnung eines Rodulfus de Egedun und ist später mehrfach in der Form Egerdon belegt. Es handelt sich dabei um den lokativisch verwendeten Dativ der Einzahl von mhd. egerde/egerte ‚Brachland, zum Ackerbaue ungeeigneter Grund‘. [2]

Geographie

Die Nachbargemeinden sind Studen, Jens, Port, Brügg und Schwadernau. Mit Brügg und Studen ist Aegerten mittlerweile zusammengewachsen.

Bevölkerung

Aegerten ist zu 90,92 % eine deutschsprachige Gemeinde. 4,21 % sind französischsprachig.

Politik

Gemeindepräsident ist Stefan Krattiger (Stand 2010). Seit ca. 2004 ist Aegerten zusammen mit der Nachbargemeinde Brügg in Fusionsabklärungen. Im Jahr 2011 soll entscheiden werden, ob das Projekt weiterverfolgt wird. Folgende Politische Parteien sind in der Dorfpolitik aktiv: Ortsvereinigung (Bürgerliche Partei) und SP-Aegerten mit freien Wählern (Mitte/Links). Das Stimmverhalten der Bürgerinnen und Bürger ist mehrheitlich bürgerlich geprägt, dennoch hat Aegerten eine Mitte/Links-Regierung.

Sport

In Aegerten sind mehrere Sportvereine beheimatet, der Strassenhockeyverein SHC Aegerten-Biel, der Fussballverein SC Aegerten-Brügg sowie der SC Aegerten-Brügg.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Statistik Schweiz – Bilanz der ständigen Wohnbevölkerung nach Kantonen, Bezirken und Gemeinden
  2. a b Gabrielle Schmid: Ägerten BE (Nidau) in: Dictionnaire toponymique des communes suisses – Lexikon der schweizerischen Gemeindenamen – Dizionario toponomastico dei comuni svizzeri (DTS|LSG). Centre de dialectologie, Université de Neuchâtel, Verlag Huber, Frauenfeld/Stuttgart/Wien 2005, ISBN 3-7193-1308-5 und Éditions Payot, Lausanne 2005, ISBN 2-601-03336-3, p. 77. Angegebene Lautschrift: [ˈˈægərtə, ˈægərdə].

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Aegerten — Une vue d ensemble de la commune serait la bienvenue Administration Pays Suisse Canton Berne …   Wikipédia en Français

  • Aegerten — Escudo …   Wikipedia Español

  • Aegerten — Aegerten, es una localidad suiza del cantón de Berna, situada en el distrito de Nidau …   Enciclopedia Universal

  • Aegerten — Infobox Swiss town subject name = Aegerten municipality name = Aegerten municipality type = Gemeinde imagepath coa = |pixel coa= languages = German canton = Berne iso code region = CH BE district = Nidau lat d=47|lat m=7|lat NS=N|long d=7|long… …   Wikipedia

  • Brügg (BE) — Brügg Basisdaten Kanton: Bern Amtsbezirk: Nidau BFS Nr …   Deutsch Wikipedia

  • Brügg BE — Brügg Basisdaten Kanton: Bern Amtsbezirk: Nidau BFS Nr …   Deutsch Wikipedia

  • Oppidum Üetliberg — Das Oppidum Uetliberg befand sich auf dem Gipfelplateau des Zürcher Hausbergs Uetliberg, auf dem Gebiet der Schweizer Gemeinde Stallikon. Anstelle des Begriffs Oppidum wird in der allgemeinen Literatur zuweilen die Umschreibung ein keltischer… …   Deutsch Wikipedia

  • Streethockey — (Synonyme: Ballhockey; Fieseln, alte Bezeichnung für den Sport im südbayrischen Raum; Strassenhockey, alte Bezeichnung für den Sport in der Schweiz) ist eine Mannschaftssportart, die mit vier oder fünf Feldspielern und einem Torwart gespielt wird …   Deutsch Wikipedia

  • Brügg — Basisdaten Staat: Schweiz Kanton …   Deutsch Wikipedia

  • Oppidum Uetliberg — Das Oppidum Uetliberg befand sich auf dem Gipfelplateau des Zürcher Hausbergs Uetliberg, auf dem Gebiet der Schweizer Gemeinde Stallikon. Anstelle des Begriffs Oppidum wird in der allgemeinen Literatur zuweilen die Umschreibung ein keltischer… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”