Aegidius Romanus

Aegidius Romanus (Aegidius von Rom, Beiname „doctor fundatissimus“; * um 1243 in Rom; † 22. Dezember 1316 in Avignon) war ein Augustiner-Eremit und ein bedeutender Schüler des Thomas von Aquin.

Leben

Über seine frühen Jahre ist so gut wie nichts bekannt. Aegidius wurde in Rom geboren und stammte aus bescheidenen Verhältnissen. Er war einige Zeit ein Schüler des Thomas von Aquin und studierte am Konvent des Augustinerordens in Paris. Im Zusammenhang mit den Pariser Verurteilungen verließ Aegidius Paris und stieg bald im Augustinerorden auf. 1285 fungierte er als Vikar seines Ordens, von 1292 bis 1295 sogar als Ordensgeneral. Er lehrte auch wieder von 1285 bis 1291 an der Universität Paris. 1295 wurde er zum Erzbischof von Bourges ernannt. In der Folgezeit mischte er sich immer wieder in aktuelle Debatten ein. So unterstützte er den französischen König Philipp den Schönen in dessen Konflikt mit dem Templerorden (siehe Templerprozess). Aegidius verstarb 1316 an der päpstlichen Kurie in Avignon.

Aegidius Schriften umfassen einen großen Themenkreis und reichen von der scholastischen Philosophie bis zur Theologie. Neben mehreren Kommentaren zu Werken des Aristoteles und Abhandlungen zur Bibel schrieb er einen im Mittelalter sehr einflussreichen Fürstenspiegel De regimine principum für Philipp den Schönen. Um 1270 verfasste er eine Abhandlung unter dem Titel Errores philosophorum ("Die Irrtümer der Philosophen"), deren 12. Kapitel einer Widerlegung von Maimonides' Ansichten im Führer der Unschlüssigen gewidmet ist. In der publizistischen Auseinandersetzung zwischen Papst Bonifaz VIII. und Philipp stand er auf der Seite des Papstes und verfasste 1302 das kirchenpolitische Traktat De ecclesiastica potestate, dessen Inhalte in die Bulle Unam Sanctam einflossen. Einige seiner Schüler, darunter Jakob von Viterbo, schlossen an diese Überlegungen an.

Literatur

Weblinks


Vorgänger Amt Nachfolger
Simon de Beaulieu Erzbischof von Bourges
1295 - 1316
Renault de la Porte

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Romanus — (der Römische) ist der Eigenname folgender Personen: Romanus (Samosata), Märtyrer im 3. Jahrhundert Romanus von Cäsarea († 303) Romanus (Statthalter), römischer Statthalter in Afrika (4. Jh.) Romanus (Usurpator) († 470), weströmischer Usurpator… …   Deutsch Wikipedia

  • Romanus — (Latin, Roman) was a Roman cognomen and can refer to:*Aquila Romanus, Latin grammarian *Romanus (comes), a comes Africae, rebelled against by Firmus (4th century usurper)aints*St. Romanus of Caesarea, Martyr (c. 303), feast day November 18 *St.… …   Wikipedia

  • Aegidius — Ägidius (auch Aegidius, Ägydius, Egidius oder Egydius, Kurzform auch: Egyd) ist ein männlicher Vorname. Inhaltsverzeichnis 1 Herkunft und Bedeutung 2 Heiliger 3 Bekannte Namensträger 4 Sonstiges // …   Deutsch Wikipedia

  • AEGIDIUS — I. AEGIDIUS Archiepiscop. Remensis, post Mappinum, qui A. C. 572. obiit, in aula Childeberti Austrasiae Regis plurimum valuit. Sed accusatus coniurationis in Regem a Sonnesigilo, in vincula coniectus, atque in concilio Metis indicto, A. C. 590.… …   Hofmann J. Lexicon universale

  • AEGIDIUS Columna — Romanus, Doctoris fund atissimi titulô insignitus, Archiepiscop. Bituricensis, a Philippo Pulchro, filiorum institutioni adhibitus: Scripsit de Regimine Principum, contra Bonifacium VIII. A. C. 1302. obiit A. C. 1316. Avenione. Edidit quoque alia …   Hofmann J. Lexicon universale

  • Ägidius Romanus — Aegidius Romanus (Aegidius von Rom; * um 1243 in Rom; † 22. Dezember 1316 in Avignon) war ein Augustiner Eremit und ein bedeutender Schüler des Thomas von Aquin. Leben Über seine frühen Jahre ist so gut wie nichts bekannt. Aegidius wurde in Rom… …   Deutsch Wikipedia

  • Ägidius von Rom — Aegidius Romanus (Aegidius von Rom; * um 1243 in Rom; † 22. Dezember 1316 in Avignon) war ein Augustiner Eremit und ein bedeutender Schüler des Thomas von Aquin. Leben Über seine frühen Jahre ist so gut wie nichts bekannt. Aegidius wurde in Rom… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der lateinischen Beinamen des Mittelalters — Es war im Mittelalter üblich, genauer gesagt in der Zeit der Scholastik, die sich bis in die frühe Neuzeit reicht, berühmte Doktoren der Theologie mit Beinamen auszustatten, die ihre charakteristischen Stärke oder Würde zum Ausdruck bringt. Die… …   Deutsch Wikipedia

  • Egidio — Ägidius (auch Aegidius, Ägydius, Egidius oder Egydius, Kurzform auch: Egyd) ist ein männlicher Vorname. Inhaltsverzeichnis 1 Herkunft und Bedeutung 2 Heiliger 3 Bekannte Namensträger 4 Sonstiges // …   Deutsch Wikipedia

  • Egidius — Ägidius (auch Aegidius, Ägydius, Egidius oder Egydius, Kurzform auch: Egyd) ist ein männlicher Vorname. Inhaltsverzeichnis 1 Herkunft und Bedeutung 2 Heiliger 3 Bekannte Namensträger 4 Sonstiges // …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”