Aegolius harrissi
Gelbstirnkauz
Systematik
Klasse: Vögel (Aves)
Ordnung: Eulen (Strigiformes)
Familie: Eigentliche Eulen (Strigidae)
Gattung: Aegolius
Art: Gelbstirnkauz
Wissenschaftlicher Name
Aegolius harrisii
(Cassin, 1849)

Der Gelbstirn- oder Südamerikanischer Sägekauz oder Blaßstirnkauz (Aegolius harrisii) ist eine Art der Gattung Aegolius, die ausschließlich im Südamerika verbreitet ist. Dabei kommt er in zwei geographisch voneinander getrennten Populationen bzw. Unterarten vor. Dabei lebt der südlichere Aegolius harrisii iheringi im Gebiet von Südost-Brasilien, Paraguay und Nord-Argentinien, der nördlichere Aegolius harrisii harrisii in Kolumbien, Venezuela und Ecuador.

Der Vogel erreicht eine Körpergröße von etwa 20 Zentimeter. Die Oberseite des Vogels ist dunkelbraun mit einem hellen, cremefarbenen Schulterstreifen, der sich über den Nacken zieht. Die Bauchseite ist gelblich-braun mit einem dunklen Band auf der Brust. Namensgebend ist die Gesichtszeichnung mit hellgelber Stirn und Wangen. Über die Ökologie und Lebensweise ist nur sehr wenig bekannt, nachgewiesen ist er vor allem in offenem, meist kultiviertem Gelände bis 3.800 Metern Höhe.

Literatur

  • John A. Burton (Hrsg); Eulen der Welt – Entwicklung – Körperbau – Lebensweise, Neumann-Neudamm Verlag Melsungen, 1986, ISBN 3-7888-0495-5

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”