Doris de Agostini

Doris de Agostini-Rossetti (* 28. April 1958 in Airolo; geboren als Doris de Agostini) ist eine ehemalige Schweizer Skirennfahrerin.

Ihren ersten Weltcupsieg erreichte sie in einem Neuschneerennen 1976 in Bad Gastein. Es dauerte jedoch fünf Jahre, ehe sie in Schruns einen weiteren Erfolg in ihrer Spezialdisziplin Abfahrt feiern konnte.

In den Saisons 1980/81 und 1981/82 belegte sie jeweils den zweiten Platz im Abfahrtsweltcup (hinter Marie-Therese Nadig bzw. Marie-Cécile Gros-Gaudenier). In der Saison 1982/83 gewann sie dann den Abfahrtsweltcup. Sie gewann insgesamt acht Weltcuprennen und konnte sich in 25 weiteren Rennen unter den ersten Zehn klassieren.

Bei der Ski-Weltmeisterschaft 1978 in Garmisch-Partenkirchen wurde sie Dritte in der Abfahrt, hinter Annemarie Moser-Pröll und Irene Epple. Ende der Saison 1982/83 erklärte sie nach dem fünften Platz in der Abfahrt von Mont Tremblant ihren Rücktritt vom Spitzensport.

Weltcupsiege

Datum Ort Land Disziplin
21. Januar 1976 Bad Gastein Österreich Abfahrt
12. Januar 1981 Schruns Österreich Abfahrt
28. Januar 1981 Megève Frankreich Abfahrt
19. Dezember 1981 Saalbach-Hinterglemm Österreich Abfahrt
14. Februar 1982 Arosa Schweiz Abfahrt
7. Dezember 1982 Val-d’Isère Frankreich Abfahrt
14. Januar 1983 Schruns Österreich Abfahrt
29. Januar 1983 Les Diablerets Schweiz Abfahrt

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Doris De Agostini — Rossetti (* 28. April 1958 in Airolo; geboren als Doris De Agostini) ist eine ehemalige Schweizer Skirennfahrerin. Ihren ersten Weltcupsieg erreichte sie in einem Neuschneerennen 1976 in Bad Gastein. Es dauerte jedoch fünf Jahre, ehe sie in… …   Deutsch Wikipedia

  • Doris De Agostini — Doris De Agostini, née le 28 avril 1958 à Airolo, est une ancienne skieuse alpine suisse. Championnats du monde Championnats du monde de 1978 à Garmisch (RFA) : Médaille de bronze en Descente Coupe du monde Meilleur résultat au classement… …   Wikipédia en Français

  • Doris de agostini — Doris De Agostini, née le 28 avril 1958 à Airolo, est une ancienne skieuse alpine suisse. Championnats du monde Championnats du monde de 1978 à Garmisch (RFA) : Médaille de bronze en Descente Coupe du monde Meilleur résultat au classement… …   Wikipédia en Français

  • Doris de Agostini — Doris De Agostini, née le 28 avril 1958 à Airolo, est une ancienne skieuse alpine suisse. Championnats du monde Championnats du monde de 1978 à Garmisch (RFA) : Médaille de bronze en Descente Coupe du monde Meilleur résultat au classement… …   Wikipédia en Français

  • Doris de Agostini — Medal record Women’s Alpine Skiing World Championships Bronze 1978 Garmisch Partenkirchen Downhill Doris de Agostini Rossetti (born 28 April 1958) is a Swiss former alpine skier,[1] bronze medalist in the Alpine World Ski Championships 1978 and… …   Wikipedia

  • Agostini — may refer to:People with the surname Agostini: *Lodovico Agostini (1534–1590), Italian composer *Leonardo Agostini (1593–1669), Italian antiquary *Angelo Agostini (1843–1910), Italian Brazilian journalist and cartoonist *Carlo Agostini… …   Wikipedia

  • Doris (Vorname) — Doris ist ein weiblicher Vorname. Inhaltsverzeichnis 1 Herkunft und Bedeutung 2 Namenstag 3 Varianten 4 Bekannte Namensträgerinnen …   Deutsch Wikipedia

  • De Agostini — ist der Familienname folgender Personen Alberto Maria De Agostini (1893 1960), italienischer Missionar und Forscher Doris De Agostini (* 1958), schweizerische Skirennläuferin Fabio De Agostini (* 1926), italienischer Drehbuchautor und Regisseur… …   Deutsch Wikipedia

  • De agostini — may refer to: De Agostini, an Italian publishing house Alberto María de Agostini, an Italian missionary, explorer and geographer Alberto de Agostini National Park, a Chilean natural park dedicated to him Luigi De Agostini, an Italian footballer… …   Wikipedia

  • Alpiner Skiweltcup 1981 — Die Saison 1980/1981 des Alpinen Skiweltcups begann am 7. Dezember 1980 (Männer) bzw. am 3. Dezember 1980 (Frauen) in Val d Isère und endete am 28. März 1981 in Laax. Bei den Männern wurden 31 Rennen ausgetragen (10 Abfahrten, 11 Riesenslaloms,… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”