Aer Arann Islands
Aer Arann

Logo

ATR 42-300 der Aer Arann
IATA-Code: RE
ICAO-Code: REA
Rufzeichen: Aer Arann
Gründung: 1970
Sitz: Dublin, Irland
Drehkreuz:

Flughafen Dublin

Allianz: keine
Flottenstärke: 14 (+5 Bestellungen)
Ziele: 19 nationale und internationale Ziele

Aer Arann ist eine private, regionale irische Fluggesellschaft mit Sitz in Dublin. Sie führt Linien- und Charterflüge in Irland, im Vereinigten Königreich sowie in Frankreich durch. Ihr primäres Drehkreuz ist der Flughafen Dublin, aber sie unterhält ebenfalls Drehkreuze am Flughafen Galway und am Flughafen Cork.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Aer Arann begann mit dem Angebot von Flügen zwischen Galway und drei der Aran Islands im Jahr 1970. Im Jahr 1994 kaufte Padraig O'Ceidigh die Fluggesellschaft und begann damit die Anzahl der Zielflughäfen und die Größe der Flotte auszubauen. Im Jahr 2003 flogen 625.000 Passagiere mit Aer Arann.

Die Fluggesellschaft hat seit ihrer Gründung ihr Flugstreckennetzwerk deutlich vergrößert, besonders seit 1998, als die Strecke zwischen dem Carrickfin Airport bei Dungloe[1] im County Donegal und Dublin eingerichtet wurde. Im selben Jahr startete Aer Arann Frachtflüge zwischen Dublin und Coventry sowie Flüge nach Großbritannien. Der erste Passagierflug außerhalb Irlands startete im Jahr 2000, als eine tägliche Bedienung der Strecke von Dublin zur Isle of Man eingerichtet wurde. Im Juni 2004 startete der erste Flug nach Festland-Europa mit der Einrichtung der Strecke zwischen Galway über Waterford nach Lorient (Frankreich).

Anfang Dezember 2004 gab Aer Arann bekannt, dass sie 400.000 Passagiere über den Flughafen Cork seit Anfang 2004 transportiert hatte, was einer Steigerung von 57% gegenüber 2003 entsprach.

Im Oktober 2004 erhielt sie von der EAR (European Regions Airline Association) eine Bronzemedaille für bedeutende Leistungen. Die Goldmedaille ging an Aegean Airlines und die Silbermedaille an Eastern Airways.

Aer Arann beschäftigte im Jahr 2005 circa 350 Angestellte.

Flugziele

Aer Arann bedient vor allem regionale Ziele in Großbritannien und Irland.

Flotte

(Stand: November 2008)[2]

Bestellungen[3]

Die Aer Arann Islands Flotte besteht aus den folgenden Flugzeugen (Stand: Januar 2005):

Historische Flotte

Siehe auch

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Ionad Teampall Chróine: Dungloe
  2. ch-aviation.ch: Flotte der Aer Arann 2. November 2008
  3. Aer Arann: Aer Arann signs a new contract with ATR 15. Mai 2006

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Aer Arann — Aer Arann …   Deutsch Wikipedia

  • Aer Arann — IATA RE OACI REA Indicativo AER ARANN Fundación 1970 (Galway) …   Wikipedia Español

  • Aer Arann — Codes AITA OACIL Indicatif d appel RE …   Wikipédia en Français

  • Aer Arann — Infobox Airline airline=Aer Arann logo=Aer Arann logo.svg logo size= IATA=RE ICAO=REA callsign=AER ARANN parent=Aer Arann founded=1970 (Galway) headquarters=Dublin, Ireland key people=Pádraig Ó Céidigh (MD Owner) hubs=Dublin Airport Cork Airport… …   Wikipedia

  • Aran Islands — Not to be confused with Isle of Arran or Arranmore …   Wikipedia

  • Aran Islands — Lage der Aran Inseln im Verhältnis zur Insel Irland Detailkarte der Aran Inseln …   Deutsch Wikipedia

  • AerArann — Aer Arann AITA RE OACI REA Indicatif d appel AER ARANN Repères historiques Date de création 1970 …   Wikipédia en Français

  • Connemara Airport — Aerfort Chonamara Minna Airport Aerfort na Minne IATA: NNR – ICAO: EICA …   Wikipedia

  • Aerfort na Minna — Infobox Airport name = Connemara Regional Airport nativename = Aerfort na Minna nativename a = nativename r = image width = caption = IATA = NNR ICAO = EICA type = Public owner = operator = Aer Arann Limited city served = Connemara location =… …   Wikipedia

  • Liste der Fluggesellschaften — Eine Fluggesellschaft (auch: Luftverkehrsgesellschaft, Fluglinie oder Airline) ist ein Unternehmen, das Personen oder Frachtgut gegen Bezahlung transportiert. Sie besitzt oder mietet Flugzeuge, mit denen der Transport ermöglicht wird. Besondere… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”