Aermediterranea
Aermediterranea
Aermediterranea.jpg
IATA-Code: VQ
ICAO-Code: BQI
Rufzeichen: Mediterranea
Gründung: 1981
Betrieb eingestellt: 1985
Sitz: Rom
Heimatflughafen: Flughafen Rom-Fiumicino
Flottenstärke: 7
Ziele: national und international
Aermediterranea hat den Betrieb 1985 eingestellt. Die kursiv gesetzten Angaben beziehen sich auf den letzten Stand vor Einstellung des Betriebes.

Die italienische Fluggesellschaft Aermediterranea wurde als Tochtergesellschaft der Alitalia gegründet.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Vorläufer der Aermediterranea war die private Fluggesellschaft Itavia, die 1980 zusammenbrach. Nach einer Entscheidung des italienischen Verkehrsministers wurde am 20. März 1981 die Aermediterranea gegründet. Die Alitalia war direkt mit 55 % am Grundkapital beteiligt, während Aero Trasporti Italiani (ATI), die ebenfalls eine Alitalia Tochter war, die restlichen 45 % hielt.

Am 1. Juli 1981 nahm die Fluggesellschaft den Flugbetrieb mit Flugzeugen des Typs McDonnell Douglas DC-9-32 auf. Insgesamt waren bis zu acht Flugzeuge dieses Typs gleichzeitig im Einsatz. Die Belegschaft belief sich auf 382 Mitarbeiter. 1982 beförderte die Gesellschaft auf den Inlandstrecken ca. 572.000 Passagiere. 1985 wurde die Fluggesellschaft mit der ATI vereinigt. 1994 kam die ATI und damit auch die Aermediterranea endgültig zur Alitalia.

Flotte

Die Flotte der Aermediterranea bestand Anfang 1984 aus acht McDonnell Douglas DC-9-32.[1]

Kennz. Konstr.-Nr. Name
I-ATIH 47553/642 Lido degli Estensi
I-ATIQ 47591/706 Sila
I-ATJB 47653/760 Riviera del Conero
I-DIBO 47237/451 Conca d’Ora
I-DIKS 47229/356 Isola di Filicudi
I-DIKT 47230/395 Isola di Ustica
I-DIZF 47519/615 Dolomiti
N516MD 47128/210 Isola di Ponza

Das Emblem auf dem Seitenleitwerk ähnelte dem der Flugzeuge der Alitalia. Nur die Farben waren unterschiedlich. Es war ein rotes Dreieck auf weißem Grund, das ein oranges Dreieck umschloss.

Verkehrsverbindungen

Neben Charterverkehr innerhalb Europas (hauptsächlich nach Deutschland und Großbritannien) wurden im Inlandsverkehr folgende Flughäfen angeflogen:

Rom-Fiumicino, Neapel, Mailand, Turin, Bergamo, Triest, Verona, Venedig, Bologna, Rimini, Pisa, Ancona, Pescara, Bari, Brindisi, Lamezia Terme, Reggio, Alghero, Cagliari, Palermo, Trapani, Catania und Lampedusa

Weblinks

Einzelnachweise

  1. jp airline-fleets international, Edition 84

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • ATI - Aero Trasporti Italiani — ATI Betrieb eingestellt: 1994 IATA Code: BM …   Deutsch Wikipedia

  • Aerolinee Itavia — Itavia Betrieb eingestellt: 1 …   Deutsch Wikipedia

  • Designatoren — Die IATA Codes für Fluggesellschaften – auch bekannt als Zwei Buchstaben Codes (englisch two letter codes) – werden von der International Air Transport Association (IATA) aufgrund der Resolution 762 vergeben und bestehen aus einer Kombination von …   Deutsch Wikipedia

  • Zweilettercode — Die IATA Codes für Fluggesellschaften – auch bekannt als Zwei Buchstaben Codes (englisch two letter codes) – werden von der International Air Transport Association (IATA) aufgrund der Resolution 762 vergeben und bestehen aus einer Kombination von …   Deutsch Wikipedia

  • Alitalia — This article is about the new Alitalia. For the old Alitalia, see Alitalia Linee Aeree Italiane. Alitalia Compagnia Aerea Italiana IATA AZ ICAO …   Wikipedia

  • Club Air — IATA 6P ICAO ISG Callsign Italcargo Founded Hubs Venice Destinations …   Wikipedia

  • MyAir — MyAir.com IATA 8I ICAO MYW Callsign FRANKY Founded 2004 …   Wikipedia

  • Ocean Airlines — Not to be confused with OceanAir. Ocean Airlines IATA VC ICAO VCX Callsign OCEANCARGO Founded 2003 Hubs …   Wikipedia

  • Mistral Air — IATA 7M ICAO MSA Callsign AIRMERCI Founded 1981 Hubs Rome Ciampino Airport Fleet size …   Wikipedia

  • Neos — For NEOs, see New Economic Order and Near Earth object. For NEOS library system in Alberta Canada, see NEOS Library Consortium. For the Ultra Warrior, see Ultraman Neos. Neos IATA …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”