Aeroarctic

Die Aeroarctic, die Internationale Studiengesellschaft zur Erforschung der Arktis mit Luftfahrzeugen, war eine Gesellschaft, die sich mit der Polarforschung befasste.

Sie geht hauptsächlich auf Initiativen des Luftschiffers und späteren Generalsekretärs der Gesellschaft, Walther Bruns (1889–1955), zurück. Gründungspräsident war 1924 Fridtjof Nansen, er bereitete u.a. die Arktisfahrt des Luftschiffs LZ 127 Graf Zeppelin vor, zu der die Aeroarctic einen erheblichen Teil der Finanzierung beitrug.

Nach dem Tod Nansens 1930 wurde Hugo Eckener dessen Nachfolger. Für das 2. Internationale Polarjahr 1932/33 war auf Initiative Nansens zum Zwecke der Polarforschung eine Luftschifffahrt zum Nordpol geplant, zu der es jedoch nicht mehr kam.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Arthur Berson — Josef Arthur Stanislaus Berson (auch: Joseph Arthur Stanislaus Berson; * 6. August 1859 in Neu Sandez, Galizien; † 3. Dezember 1942 in Berlin) war ein deutscher Meteorologe und Wegbereiter der Aerologie. Bekannt geworden ist er auch durch seine… …   Deutsch Wikipedia

  • Josef Arthur Stanislaus Berson — Arthur Berson Josef Arthur Stanislaus Berson (auch: Joseph Arthur Stanislaus Berson; * 6. August 1859 in Neu Sandez, Galizien; † 3. Dezember 1942 in Berlin) war ein polnisch deutscher Meteorologe und Pionier der Aerologie. Bekannt geworden ist er …   Deutsch Wikipedia

  • Joseph Arthur Stanislaus Berson — Arthur Berson Josef Arthur Stanislaus Berson (auch: Joseph Arthur Stanislaus Berson; * 6. August 1859 in Neu Sandez, Galizien; † 3. Dezember 1942 in Berlin) war ein polnisch deutscher Meteorologe und Pionier der Aerologie. Bekannt geworden ist er …   Deutsch Wikipedia

  • LZ127 — LZ 127 Graf Zeppelin war ein Starrluftschiff aus dem Hause Zeppelin, das am 18. September 1928 nach 21 monatiger Bauzeit in Dienst gestellt wurde. LZ 127 gilt als das erfolgreichste Verkehrsluftschiff dieser Ära. Zur Finanzierung des Baus wurde… …   Deutsch Wikipedia

  • Weltfahrt — LZ 127 Graf Zeppelin war ein Starrluftschiff aus dem Hause Zeppelin, das am 18. September 1928 nach 21 monatiger Bauzeit in Dienst gestellt wurde. LZ 127 gilt als das erfolgreichste Verkehrsluftschiff dieser Ära. Zur Finanzierung des Baus wurde… …   Deutsch Wikipedia

  • Leonid Breitfuß — Leonid Breitfuss 1929 in Berlin Ludwig Gottlieb „Leonid“ Breitfuß (russisch Леонид Львович Брейтфус; * 1. Dezember 1864 in Sankt Petersburg, Russland; † 20. Juli 1950 in …   Deutsch Wikipedia

  • LZ 127 Graf Zeppelin — Infobox Aircraft name=LZ 127 Graf Zeppelin caption= type=Passenger airship national origin=Germany manufacturer=Luftschiffbau Zeppelin designer=Ludwig Dürr first flight=18 September avyear|1928 introduced= retired=18 June avyear|1937… …   Wikipedia

  • Fridtjof Nansen — (1893) Nansens Signatur …   Deutsch Wikipedia

  • Hugo Eckener — (1924) Hugo Eckener (* 10. August 1868 in Flensburg; † 14. August 1954 in Friedrichshafen) war der Nachfolger von Ferdinand Graf von Zeppelin. Unter seiner Leitung entstanden unter anderem die Luftschiffe LZ 126/ZR 3 „Los Angeles“, LZ …   Deutsch Wikipedia

  • LZ 127 — Graf Zeppelin war ein Starrluftschiff aus dem Hause Zeppelin, das am 18. September 1928 nach 21 monatiger Bauzeit in Dienst gestellt wurde. LZ 127, seine offizielle Kennung lautete D LZ127, gilt als das erfolgreichste Verkehrsluftschiff… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”