Aerocar
AEROCAR Incorporated
Logo der Aerocar Co.
Rechtsform Corporation
Gründung 1949
Sitz Longview, Washington, Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Branche Entwicklung (früher Produktion) von Flugautos
Website www.aerocar.com

Aerocar ist eine 1949 von dem Ingenieur Moulton Taylor gegründete Firma, welche sich mit der Entwicklung, und einst auch mit der Produktion, von Flugautos beschäftigt.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

1949 gründete der Ingenieur Moulton Taylor Seine Firma unter dem Namen Aerocar Incorporated in Longview, Washington auf dem örtlichen Flughafen Kelso-Longview Regional Airport (heute: Southwest Washington Regional Airport; ICAO-Code: KKLS). Der Flughafen ist auch unter dem Namen Molt Taylor Field bekannt.

Bereits 1950 war das Modell "Aerocar Model 1" fertig gestellt und ausgiebig getestet. "Aerocar Model 2" wurde bereits in der Entwicklungsphase als untauglich angesehen. Somit wurde dieses Projekt abgebrochen und es begannen die Arbeiten an "Aerocar III". Dieses Modell sollte in Serie gehen, jedoch wurden kurz vorher die Zulassungsbestimmungen in den siebziger Jahren in den USA verschärft. Danach widmete sich Taylor vorerst den Wasserflugzeugen, wie den als Bausatz erhältlichen Aerocar COOT. Im 21. Jahrhundert wurde mit dem "Aerocar 2000" (Auf Basis eines Lotus Elise) dort weitergemacht, wo Taylor aufgehört hatte.

Modelle

Model 1

Als 1949 dieses Modell entwickelt wurde, hatte es noch keine Flugzulassung. Erst sieben Jahre später, 1956, bekam es eine und es wurden weitere 5 "Model 1" gebaut. Diese flogen zusammen 5.000 Flugstunden und fuhren 320.000 Kilometer auf der Straße. Somit bewiesen sie ihre Tauglichkeit. Noch heute sind 2 dieser Modelle aktiv und gelegentlich in der Luft. Ein Modell mit dem Luftfahrzeugkennzeichen N103D Seriennummer 2 wurde im Jahr 2008 beim Internetauktionshaus Ebay für US-Dollar 3,5 Mio. zum Kauf angeboten.[1]

Das "Model 1" wurde, wenn es auf der Straße gefahren wurde, auseinander gebaut und die Tragflächen, sowie der Heckbereich als Anhänger hinter dem eigentlichen Auto hergezogen. Der Rahmen war aus Aluminium gebaut und die Karosserie aus Fiberglas. Es verfügte sogar über ein Sicherheitssystem, welches den Motor (einen Lycoming O-320) nicht startete, bevor Tragflächen und Heckbereich fest angebracht waren. Die FAA-Zulassung erfolgte am 20. Februar 1962 unter der Nummer 4A16[2].

Als Flugzeug Als Auto
Geschwindigkeit 125 mph (201 km/h) 70 mph (113 km/h)
Reichweite 500 mls (805 km) 300 mls (483 km)
Länge 23 ft 0 in (7.01 m) 26 ft 6 in (8.08 m)
Höhe 7 ft 0 in (2.13 m) 8 ft 0 in (2.44 m)
Spannweite 34 ft 0 in (10.36 m) -
Flughöhe 12,000 ft (3,660 m) -

Model II

Die Forschungen zu "Model II" wurden frühzeitig abgebrochen, da es sich nicht lohnte, es aus sicherheitstechnischen Gründen weiter zu entwickeln. Es basierte auf einer vollkommen unsicheren Bauart.

Model III

Aerocar III

"Model III" bewies sich als Nutzerfreundliches und einfaches Gefährt für 2 Personen. Es galt als sicher und war kurz davor in Serie zu gehen. Jedoch wurden die Zulassungsbestimmungen in den USA kurz davor verschärft, welches das Aus für "Model III" war.

Als Flugzeug
Geschwindigkeit 137 mph (220 km/h)
Reichweite 497 miles (800 km)
Länge 22 ft 12 in (7.00 m)
Höhe 6 ft 11 in (2.10 m)
Spannweite 34 ft 1 in (10.40 m)
Flughöhe 12,000 ft (3,660 m)

Aerocar COOT

Aerocar COOT

Der "Aerocar COOT" war ein Wasserflugzeug, welches nicht auf Schwimmkörpern, sondern auf dem Bauch landete. Es konnte sich wie ein Boot auf dem Wasser bewegen und in der Luft fliegen. Somit kann es auch als Amphibienfahrzeug gehandelt werden. Das erste Mal flog es 1971. Verkauft wurde es oft im Bausatz.

Als Flugzeug
Geschwindigkeit 99 - 118 mph (160 - 190 km/h)
Reichweite 435 miles (700 km)
Länge 20 ft 0 in - 21 ft 12 i (6.1 - 6.7 m)
Höhe 8 ft 2 in (2.50 m)
Spannweite 36 ft 1 in (11.00 m)
Flughöhe 12,000 ft (3,660 m)

Aerocar 2000

Lotus Elise

Der "Aerocar 2000" ist ein auf dem Lotus Elise basierender, fliegender Prototyp. Zum Flug wird dem Lotus ein neues "Verdeck" aufgesetzt, in welchem die Tragflächen sowie auch der Motor (von Lotus Esprit) eingearbeitet sind.

Als Flugzeug Als Auto
Geschwindigkeit 168 mph (270 km/h) 200 km/h
Reichweite 300 miles (480 km) 800 km
Länge k.A. 3.72 m
Höhe k.A. 1.20 m
Spannweite 36 ft 0 in (10.97 m) -
Flughöhe k.A. -

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Meldung bei Avweb.com vom 1. Dezember 2008
  2. Die Zulassung auf der Webseite der FAA

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Aerocar — Infobox Aircraft name=Aerocar type=roadable aircraft manufacturer=Aerocar International caption=Taylor Aerocar III on museum display designer=Moulton Taylor first flight=1949 introduced= retired= status= primary user= more users= produced= number …   Wikipedia

  • Aerocar — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Aerocar, ou Aero Car, désigne un concept de véhicule terrestre convertible en aéronef ou d’aéronef susceptible d’être converti en véhicule terrestre… …   Wikipédia en Français

  • Aerocar International — was a firm established in Longview, Washington by Moulton Taylor to manufacture a roadable aircraft. Work continued until the late 1960s when changing legislation made Taylor s designs impractical.Designs built by Taylor include: * Aerocar (1949… …   Wikipedia

  • Aerocar (Colorado) — Pour les articles homonymes, voir Aerocar. Aerocar est une entreprise américaine individuelle (LLC) fondée en 2001 par Ed Sweeney à Black Forest, Colorado, pour réaliser un avion facilement convertible en véhicule automobile, l’ Aerocar 2000. Le… …   Wikipédia en Français

  • Aerocar Aero-Plane — Taylor Aerocar Aerocar I/II/III Type Experimental Motorisation Moteur …   Wikipédia en Français

  • Aerocar Aerocar — Taylor Aerocar Aerocar I/II/III Type Experimental Motorisation Moteur …   Wikipédia en Français

  • Aerocar International — Taylor Aerocar Aerocar I/II/III Type Experimental Motorisation Moteur …   Wikipédia en Français

  • Aerocar (disambiguation) — Aero Car and Aerocar may refer to the following:Automobiles* Aerocar (1905 automobile), an American automobile built from 1905 to 1908 *Aero Car (1919 automobile), a British 5/7 hp (533 W) flat twin engine cyclecar manufactured from 1919 to 1920… …   Wikipedia

  • Aerocar 2000 — The Aerocar 2000 is a roadable aircraft currently in development in the US. Its designer, Ed Sweeney, was inspired by Moulton Taylor s Aerocar of the 1950s (and is the owner of the only still flying example of this vehicle). The Aerocar 2000 is… …   Wikipedia

  • Aerocar 2000 — L Aerocar 2000 est un projet américain de voiture volante ou d’avion automobile inspiré de la formule Taylor Aerocar. Concept Contrairement au Taylor Aerocar, dont Ed Sweeney possède le dernier exemplaire en état de vol, l’Aerocar 2000 est avant… …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”