Aerolinee Itavia
Itavia
Douglas DC-9 der Itavia
Betrieb eingestellt: 1980
IATA-Code: IH
ICAO-Code: -
Rufzeichen: Itavia
Gründung: 1958
Sitz: Rom
Heimatflughafen: Flughafen Rom-Ciampino
Flottenstärke: 9
Ziele: national und international
Itavia hat den Betrieb 1980 eingestellt. Die kursiv gesetzten Angaben beziehen sich auf den letzten Stand vor Einstellung des Betriebes.

Aerolinee Itavia war eine italienische Fluggesellschaft mit Sitz in Rom.

Geschichte

Itavia wurde 1958 in Rom als Società di Navigazione Aerea Itavia gegründet und nahm ein Jahr danach vom Flughafen Rom-Urbe aus den Flugbetrieb auf Inlandsstrecken auf. 1961 stellte man den Flugbetrieb vorübergehend ein, um 1962 unter der Bezeichnung Aerolinee Itavia wieder an den Start zu gehen. 1965 wurde der Betrieb aus finanziellen Gründen abermals für einige Monate ausgesetzt.

Bis 1980 war Itavia vorwiegend auf Inlandsstrecken mit Flugzeugen vom Typ Douglas DC-9 (Serie 10) tätig.

Nach dem ominösen Flugzeugabsturz von Ustica am 27. Juni 1980 stellte die Gesellschaft im Dezember gleichen Jahres den Flugbetrieb ein, im Januar 1981 entzog das italienische Verkehrsministerium auch die entsprechende Lizenz.

Kurz danach wurde mit Unterstützung der Alitalia die Nachfolgegesellschaft Aermediterranea gegründet. Diese Airline ging 1994 in der Alitalia auf.

Siehe auch

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Aerolinee Itavia — was one of the principal private Italian airlines in the 1960s until its collapse in the early 1980s, after the infamous Aerolinee Itavia Flight 870 crash, also known as the Ustica disaster Code Data *IATA Code: IH *ICAO Code: *Callsign:… …   Wikipedia

  • Aerolinee Itavia Flight 870 — Infobox Airliner accident|name=Aerolinee Itavia Flight 870 Crash Image caption=Recovered parts of Itavia Flight 870Pratica di Mare Air Force Base Date=June 27, 1980 Type=unknown in flight explosion Site=Tyrrhenian Sea near Ustica, Italy… …   Wikipedia

  • Itavia — Itavia …   Deutsch Wikipedia

  • Einar Riis — Consul Einar Riis, (October 19, 1922, Oslo, Norway – May 30, 2006 in Arvika, Sweden) was a permanent resident in Monaco since the late 1960s till he died. Before Consul Riis moved to Monaco, he lived and worked in Rome, Italy. During the WWII… …   Wikipedia

  • Handley Page Dart Herald — Handley Page Herald The Handley Page Herald war ein Turboprop Verkehrsflugzeug des britischen Herstellers Handley Page. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Handley Page HPR.3 — Handley Page Herald The Handley Page Herald war ein Turboprop Verkehrsflugzeug des britischen Herstellers Handley Page. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Handley Page HPR.7 — Handley Page Herald The Handley Page Herald war ein Turboprop Verkehrsflugzeug des britischen Herstellers Handley Page. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • McDonnell Douglas DC-9 — DC 9 A New York Air DC 9 32, 1983 Role Airliner …   Wikipedia

  • Alitalia — Alitalia …   Википедия

  • June 27 — Events*1358 Republic of Dubrovnik is founded *1709 Peter the Great defeats Charles XII of Sweden at the Battle of Poltava. *1743 War of the Austrian Succession: Battle of Dettingen: on the battlefield in Bavaria, George II personally leads troops …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”