Aeronauten

Die Aeronauten (gegründet 1991) sind eine Schweizer Rockband aus Schaffhausen.

Inhaltsverzeichnis

Besetzung

Die Stammbesetzung der Aeronauten besteht 2004 aus:

Musik und Texte

Die Aeronauten spielen eine Mischung aus Pop, Garagenrock, Punk und Soul mit Liedtexten in meist deutscher Sprache. Sie bedienen sich aus dem Stil-Fundus der populären Musik, vom 1940er-Jahre-Jazz («Swing-Zwang») über Country-Parodien bis hin zum New Wave-Rock.

Ihre zumeist witzig-lockeren anti-intellektuellen Texte handeln zum Beispiel von der Sehnsucht nach dem Meer (inspiriert von Randy Newmans «In Germany before the war») oder nach einer lang währenden «normalisierten» Liebe, dem Alltag und seiner Absurditäten, nervigen Leuten, die man so lala trifft oder das Dorf, aus dem man kommt.

«L'age d'or», das Plattenlabel des so genannten „Hamburger Schule“-Diskurs-Pop, veröffentlichte im Februar 2004 «Alle 16 Hits und 9 rare/unveröffentlichte Tracks!», inklusive «eines dicken Booklets mit Biographie, obskurer Fotos und der vollständigen Diskografie». Trotz des gemeinsamen Labels und der Tatsache, sich gegenseitig zu kennen und zu mögen, rechnen sie sich selbst keineswegs zur Hamburger Schule. Im Herbst 2006 erschien die CD der Aeronauten «Hier:Die Aeronauten», eine Rückbesinnung auf ihre Wurzeln.

Bandgeschichte

Angefangen haben DIE AERONAUTEN zu Anfang der 1990er Jahre ursprünglich mal als Punkkapelle, die sich unter anderem am britischen Pop der frühen 1980er Jahre orientierten. Davon geblieben ist vor allem ihre Vorliebe für kurze, tanzbare Stücke und ihre postmoderne Respektlosigkeit, mit der sie sämtliche Stilepochen der Populärmusik für sich nutzbar machen.

Sie kamen eingangs auf den Namen Aeronauten, weil Olifr, der singt, gern Modellflugzeuge bastelt, angeblich heute noch. Und Fliegen ist ein Traum, der ihnen allen gefiel, «denn wir sind Aeronauten und das ist unsre kleine Welt» (Zitat aus dem Titellied der ersten Platte 1:72, die Zahl ein Modellfliegermassstab).

Ihre CD „Gegen Alles“ von 1995 enthielt nur noch deutsche Texte und war zugleich für sie der Endpunkt der jugendlichen «Alles ist ein Scheiss-Einstellung». Vorherige Alben enthielten auch Lieder mit englischen Texten.

Auf „Extremadura“ von 1997 wurde dann viel mehr mit Aufnahmetechniken experimentiert. Um auch für die französische Schweiz attraktiver zu werden, brachten sie zunächst eine CD-Single heraus, die drei französisch gesungene Lieder enthält, nämlich «Eddi», «le peintre» (Der Maler) und «bonne amie» (Freundin), sowie ein englisches. Bei Live-Auftritten spielten sie meistens im Anzug: Schwarze Hosen, weißes Hemd und rote Jacketts. (Zitat Olifr:) «Vor allem in den miesen Läden machte das eine gute Falle.»

Der Gitarrist, Sänger und Mastermind der Band, Olifr Maurmann, betreibt bereits seit Mitte der 1980er zusätzlich sein Soloprojekt als GUZ, wo er noch über das von der Combo Aeronauten gewohnte hinausgehend Abgedrehtes und Schräges auf mehreren LP und CD veröffentlichte. Seine letzte CD «Geheime Weltregierung», deren Titel nur parodistisch die Themen Politik und Verschwörung vortäuscht ist eine Art Retro-Trip zu Rockbilly- und Garagenrock-Rhythmen.

Die Aeronauten treten nach wie vor live auf.

Diskografie (Alben)

  • 2006 – Hier: Die Aeronauten
  • 2004 – Zu gut für diese Welt (Best of)
  • 2001 – Bohème pas de Problème
  • 1998 – Honolulu
  • 1997 – Jetzt Musik
  • 1995 – Gegen Alles
  • 1993 – 1:72

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Die Aeronauten — (gegründet 1991) sind eine Schweizer Rockband aus Schaffhausen. Inhaltsverzeichnis 1 Besetzung 2 Musik und Texte 3 Bandgeschichte 4 Diskogra …   Deutsch Wikipedia

  • Oliver Maurmann — GUZ ist der Künstlername des Schweizers Oliver Maurmann, der auch Sänger der Aeronauten ist. „Olifr M. Guz spielte und spielt bei Guz, Averells, PSOZ, Freds Freunde, the Hunchbacks, die Aeronauten, the Buffalo Ballet, Chabis!, Raumpatrouille… …   Deutsch Wikipedia

  • Salon Helga (FM4) — Salon Helga ist eine wöchentliche Hörfunksendung mit satirischem Inhalt, die zwischen 1989 und 1994 auf dem österreichischen Rundfunksender Ö3 und seit Anfang 1995 im Programm von FM4 ausgestrahlt wird. Die Sendung dauerte anfänglich nur etwa… …   Deutsch Wikipedia

  • Rellöm — Knarf Rellöm alias Frank Möller (* 1962 in Burg) ist ein deutscher Musiker. Sein Künstlername ist ein Ananym seines bürgerlichen Namens. Er veröffentlicht seit 1990 mit verschiedenen Bands wie beispielsweise Huah! unter verschiedenen Namen bei… …   Deutsch Wikipedia

  • Boheme — Der Begriff Bohème bezeichnet eine Subkultur von intellektuellen Randgruppen – in denjenigen industriellen oder sich industrialisierenden Gesellschaften des 19. und 20. Jahrhunderts, die ausreichend individualistischen Spielraum gewähren und… …   Deutsch Wikipedia

  • Bohemien — Der Begriff Bohème bezeichnet eine Subkultur von intellektuellen Randgruppen – in denjenigen industriellen oder sich industrialisierenden Gesellschaften des 19. und 20. Jahrhunderts, die ausreichend individualistischen Spielraum gewähren und… …   Deutsch Wikipedia

  • Bohémien — Der Begriff Bohème bezeichnet eine Subkultur von intellektuellen Randgruppen – in denjenigen industriellen oder sich industrialisierenden Gesellschaften des 19. und 20. Jahrhunderts, die ausreichend individualistischen Spielraum gewähren und… …   Deutsch Wikipedia

  • Bohémienne — Der Begriff Bohème bezeichnet eine Subkultur von intellektuellen Randgruppen – in denjenigen industriellen oder sich industrialisierenden Gesellschaften des 19. und 20. Jahrhunderts, die ausreichend individualistischen Spielraum gewähren und… …   Deutsch Wikipedia

  • Das war eine schöne Party — Poupée de cire, poupée de son ist ein von Serge Gainsbourg komponiertes Lied, das – vorgetragen von der Französin France Gall – den Eurovision Song Contest 1965 gewann. In Deutschland wurde es unter dem Titel Das war eine schöne Party bekannt.… …   Deutsch Wikipedia

  • Digitale Boheme — Der Begriff Bohème bezeichnet eine Subkultur von intellektuellen Randgruppen – in denjenigen industriellen oder sich industrialisierenden Gesellschaften des 19. und 20. Jahrhunderts, die ausreichend individualistischen Spielraum gewähren und… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”