Aeropolis
Aeropolis 2001

Aeropolis 2001 ist ein vorgeschlagenes Projekt für den Bau eines massiven Gebäudes mit über 500 Stockwerken in der Bucht von Tokio, Japan.

Das Konzept von Aeropolis 2001 wurde vom Unternehmen Obayashi mit Sitz in Minato (Tokio) entwickelt, das in Japan unter anderem das Koshien-Stadion in Nishinomiya, den Bahnhof Kyōto und Tokyo Broadcasting System Center entworfen und konstruiert hat.

In dem 2.001 Meter hohen Turm Areopolis sollen 300.000 Menschen wohnen und arbeiten, in ihm werden Gaststätten, Büros, Kinos, Schulen, Krankenhäuser, Postämter und viele weitere Einrichtungen untergebracht sein. Aufzüge könnten die unteren und die oberen Stockwerke in etwa fünf Minuten Fahrtzeit verbinden.

Manche Architekten halten ein solches Bauwerk für notwendig, da die Insellage Japans immer weniger Baugrund zulässt und die Grundstückspreise, besonders in Wirtschaftszentren wie Tokio extrem hoch sind.

Die gerade im Raum Japan bestehende hohe Gefährdung aller Bauten durch Erdbeben und Taifune macht eine hohe Stabilität des Wolkenkratzers notwendig. Dies soll durch eine Konstruktion aus mehreren Röhren mit dreieckigem Grundriss erreicht werden. Eine ähnliche Konstruktion wurde bei dem 367 Meter hohem Bank of China Tower verwendet. Außerdem sollen mehrere Winddurchlässe bei starken Winden für die Standfestigkeit sorgen.

Ob das Konzept von Aeropolis 2001 realisiert und der Traum des japanischen Architektenteams, das zwei Kilometer hohe Hochhaus, gebaut wird, ist jedoch mehr als fraglich, da der Bau Unsummen verschlingen würde – etwa 350 Milliarden Euro. Auch die Bauzeit wäre mit geschätzten 25 Jahren sehr lang. Wenn überhaupt, ist mit dem Baubeginn wahrscheinlich erst in einigen Jahrzehnten zu rechnen. Dass solche Wolkenkratzer möglich sind, beweist das Burj Dubai.

Literatur und Quellen

  • Dr. Rainer Köthe: Was ist Was?, Band 87, Türme: Tessloff Verlag, Nürnberg, 1990, ISBN 3-7886-0629-0, S. 45
  • John & Liz Soars: Unit 9. Headway pre-intermediate, pp. 65
  • Bernd Flessner: Die Zukunft auf dem Wasser. Eine Geschichte der künstlichen Inseln von Utopia bis Aeropolis 2001. In: Kultur & Technik 1/1998, Verlag C. H. Beck, München

Weblinks

Siehe auch


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Aerópolis — El Parque Tecnológico Aeroespacial de Andalucía, Aerópolis, es un parque empresarial dedicado en exclusiva a la industria aeronáutica y aeroespacial. Está situado junto al Aeropuerto de Sevilla, en el término municipal de La Rinconada, (España),… …   Wikipedia Español

  • Aeropolis 2001 — ist ein vorgeschlagenes Projekt für den Bau eines massiven Gebäudes mit über 500 Stockwerken in der Bucht von Tokio, Japan. Das Konzept von Aeropolis 2001 wurde vom Unternehmen Obayashi mit Sitz in Minato (Tokio) entwickelt, das in Japan unter… …   Deutsch Wikipedia

  • Aéropolis 2001 — Aeropolis 2001 Aeropolis 2001 est un projet de gratte ciel proposé par la la société Obayashi lors de la bulle immobilière japonaise, à la fin des années 1980. Situé dans la baie de Tokyo, il devait mesurer 2001 mètres, compter 500 étages et… …   Wikipédia en Français

  • Aeropolis 2001 — est un projet de gratte ciel proposé par la société Obayashi lors de la bulle immobilière japonaise, à la fin des années 1980. Situé dans la baie de Tokyo, il devait mesurer 2 001 mètres, compter 500 étages et fournir logements et… …   Wikipédia en Français

  • Fundación Hélice — La Fundación Hélice es el Cluster de aeronáutica de Andalucía. Nace en marzo de 2005 y está constituida por 44 patronos entre instituciones públicas, organizaciones empresariales, financieras, sindicales y numerosas empresas del sector… …   Wikipedia Español

  • Rayman (dessin animé) — Pour les articles homonymes, voir Rayman. Rayman est une série télévisée d animation 3D basé sur les jeux vidéo de Rayman. Elle a été réalisée en 1999 suite au succès du jeu Rayman 2: The Great Escape. Le série était censée avoir 13 épisodes et a …   Wikipédia en Français

  • F-Zero GX — Saltar a navegación, búsqueda F Zero GX Desarrollador: Sega/Amusement Vision Distribuidor: Nintendo Lanzamiento …   Wikipedia Español

  • Sevilla — Para otros usos de este término, véase Sevilla (desambiguación). Sevilla …   Wikipedia Español

  • Tales of Destiny — North American cover art, depicting the protagonist, Stahn Aileron Developer(s) Wolfteam (PS1) Namco Tales Studio (PS2) …   Wikipedia

  • Sahnewal Airport — Infobox Airport name = Sahnewal Airport nativename = Ludhiana Airport nativename a = nativename r = image width = caption = IATA = LUH ICAO = VILD type = Public owner = operator = Airports Authority of India owner oper = city served = Ludhiana… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”