Aeroporti di Roma SpA

Aeroporti di Roma SpA (dt.: Flughäfen von Rom AG) ist ein börsennotiertes italienisches Unternehmen. Es ist die Betreibergesellschaft der Verkehrsflughäfen Rom-Fiumicino und Rom-Ciampino.

Inhaltsverzeichnis

Flughäfen von Rom

Italiens erster Flugplatz wurde im Jahr 1909 im südostlich von Rom gelegenen Vortort Centocelle eröffnet. Dort landete in jenem Jahr Wilbur Wright, der in Centocelle dann auch als Fluglehrer tätig war. Der inzwischen aufgelassene Flugplatz von Centocelle gilt als Wiege der zivilen und militärischen Luftfahrt in Italien. Weiter südöstlich wurde im Jahr 1916 der Flughafen Ciampino in Betrieb genommen, der zunächst nur Luftschiffen diente. Dort startete auch Umberto Nobiles berühmtes Luftschiff Norge zu seinem Flug über den Nordpol. Für den Zivilverkehr eröffnete man in den 20er Jahren den Flughafen Rom-Urbe und für Flugboote den Wasserflughafen von Ostia (bei Fiumicino). Von 1946 bis 1961 war der Flughafen von Ciampino der wichtigste Verkehrsflughafen von Rom, danach übernahm Fiumicino diese Rolle.

Betriebsgesellschaft AdR

Die Flughäfen von Fiumicino und Ciampino sind heute die beiden Verkehrsflughäfen der Stadt Rom. Zu deren Betrieb wurde am 12. Januar 1974 das Unternehmen Aeroporti di Roma gegründet, das mehrheitlich im Eigentum der damals staatlichen italienischen Fluggesellschaft Alitalia war. Auch die restlichen Anteile wurden von staatlichen Stellen gehalten.

Die Privatisierung von Aeroporti di Roma begann im Jahr 1997, als zunächst 45 % der Aktien an private Investoren verkauft wurden. Der Rest folgte bis 2000. Aeroporti di Roma war die erste börsennotierte und dann auch vollständig privatisierte Flughafenbetriebsgesellschaft Italiens. Wichtigster Aktionär ist heute die australische Macquarie Airports Group.

Die beiden römischen Verkehrsflughäfen wurden im Jahr 2005 von 140 Fluggesellschaften angeflogen, die Flüge zu 150 Zielen anboten. Auf beiden Flughäfen wurden insgesamt 33 Millionen Fluggäste abgefertigt.

Andere Flugplätze

Neben den Flughäfen von Fiumicino, Ciampino und Urbe gibt es heute in der Umgebung von Rom noch eine Reihe von Militärflugplätzen, die z. T. auch von der Allgemeinen Luftfahrt mitgenutzt werden. Dazu gehören die Flugplätze von Pratica di Mare (wenige km südlich von Rom-Fiumicino), Guidonia (östlich von Rom), Latina, Frosinone und Viterbo. Die Einrichtungen für die Abfertigung von Wasserflugzeugen in Ostia (an der Tibermündung) und Vigna di Valle (am Lago di Bracciano) gibt es nicht mehr. In Vigna di Valle befindet sich das sehenswerte Museum der italienischen Luftwaffe. Der Militärflugplatz von Cerveteri wurde aufgelassen. Weiter nördlich befindet sich der Militärflugplatz von Grosseto, dessen Eurofighter u. a. auch für die Sicherheit des römischen Luftraumes zuständig sind.

Im November 2007 entschied das italienische Verkehrsministerium, den Militärflugplatz von Viterbo zum dritten römischen Verkehrsflughafen auszubauen. Der Flughafen Rom-Viterbo soll weite Teile des Low-Cost-Verkehrs von Ciampino übernehmen, dessen Anwohner sich wiederholt wegen des zunehmenden Fluglärms beschwert hatten. AdR wird den zivilen Teil des neuen Flughafens betreiben, die Einrichtungen der italienischen Heeresflieger bleiben auf dem militärischen Teil weiter bestehen.

Weblinks

AdR-Website (Engl.)


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Aeroporti di Roma — SpA (dt.: Flughäfen von Rom AG) ist ein börsennotiertes italienisches Unternehmen und die Betreibergesellschaft der Verkehrsflughäfen Rom Fiumicino und Rom Ciampino. Das Unternehmen wurde am 12. Januar 1974 gegründet, das mehrheitlich im Eigentum …   Deutsch Wikipedia

  • Leonardo da Vinci-Fiumicino Airport — Aeroporto Leonardo da Vinci di Fiumicino Roma/Fiumicino Airport IATA: FCO …   Wikipedia

  • Aeroporto internazionale Leonardo da Vinci — Aeroporto internazionale Leonardo da Vinci …   Deutsch Wikipedia

  • Flughafen Rom (Leonardo da Vinci) — Aeroporto internazionale Leonardo da Vinci …   Deutsch Wikipedia

  • LIRF — Aeroporto internazionale Leonardo da Vinci …   Deutsch Wikipedia

  • Leonardo Da Vinci International Airport — Aeroporto internazionale Leonardo da Vinci …   Deutsch Wikipedia

  • Flughafen Rom-Fiumicino — Aeroporto di Roma Fiumicino “Leonardo da Vinci” …   Deutsch Wikipedia

  • Flughafen Rom-Ciampino — Aeroporto di Roma Ciampino Giovan Battista Pastine …   Deutsch Wikipedia

  • Rome Ciampino Airport — IATA: CIA – ICAO: LIRA …   Wikipedia

  • Flughafen Rom — Unter Flughafen Rom kann man verstehen: den Flughafen Rom Fiumicino, FCO, auch: Leonardo da Vinci, Internationaler Großflughafen und Drehkreuz der Alitalia den Flughafen Rom Ciampino, CIA, für Billigfluggesellschaften und Allgemeine Luftfahrt den …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”