Aeroporto internazionale Leonardo da Vinci
Aeroporto internazionale Leonardo da Vinci
Kenndaten
IATA-Code FCO
ICAO-Code LIRF
Koordinaten
41° 48′ 16″ N, 12° 15′ 3″ O41.80444444444412.2508333333334.57Koordinaten: 41° 48′ 16″ N, 12° 15′ 3″ O 4,57 m ü. MSL
Verkehrsanbindung
Entfernung vom Stadtzentrum 34 km westlich von Rom
Straße
Basisdaten
Eröffnung 1961
Betreiber Aeroporti di Roma SpA
Fläche 1.660 ha
Terminals 5
Passagiere 35.226.351 [1] (2008)
Luftfracht 153.206 t [1] (2008)
Flug-
bewegungen
346.650 [1] (2008)
Kapazität
(PAX pro Jahr)
42 Mio
Start- und Landebahnen
16R/34L 3.900 m × 60 m Asphalt
07/25 3.309 m × 45 m Asphalt
16L/34R 3.900 m × 60 m Asphalt
16C/34C 3.600 m × 45 m Asphalt
Der Bahnhof am Flughafen
Der Flughafen mit Tower
Terminal B

Der Flughafen Rom-Fiumicino (ital. Aeroporto internazionale Leonardo da Vinci) ist der größte Flughafen der italienischen Hauptstadt Rom und das Hauptdrehkreuz der Fluggesellschaft Alitalia. Der Flughafen befindet sich an der Mittelmeerküste, 34 km westlich der römischen Innenstadt. Er hat mit jährlich 35 Millionen Fluggästen das höchste Passagieraufkommen Italiens.

Inhaltsverzeichnis

Verkehrsanbindung

Bahn

Die italienische Bahn fährt zum Flughafen. Von den in Innenstadtnähe gelegenen Bahnhöfen Tiburtina, Tuscolana, Ostiense und Trastevere verkehrt ein S-Bahn-artiger Regionalzug im 15-Minuten-Takt (Linie FM-1) mit Zwischenhalten zum Flughafen mit einer Fahrzeit von 25-40 Minuten. Vom Hauptbahnhof Roma Termini fährt auch ein halbstündlicher, schnellerer Direktzug, der sogenannte Leonardo Express, der den Flughafen in 31 Minuten erreicht und nur über Erste-Klasse-Wagen verfügt.

Bus

Vom Terminal C verkehren Shuttle-Busse zu den verschiedensten Städten. Als Beispiel seien Ancona, Pescara, Chieti, Foggia oder Bari genannt.

Terminals

Der Flughafen ist in fünf Terminals aufgeteilt:

  • A = Inland
  • AA= Low Cost und Charter
  • B = Ausland (Schengen)
  • C = Ausland (Extra-Schengen)
  • 5 = Ausland (Sensible Flüge: US-Fluggesellschaften und El Al)

Vor dem Terminal C wird derzeit ein neues Pier mit 14 Flugsteigen gebaut (neues Pier C). Der Vorfeldbereich im Südwesten des Terminals C (Satellit) soll in etwas fernerer Zukunft ebenfalls umgestaltet werden. Im Osten weihte man im August 2005 die neue Cargo City ein. Für das nebenan gelegene Wartungszentrum der Alitalia gibt es ebenfalls Änderungsvorschläge. Der konsequente Ausbau der bisherigen Terminals ermöglicht Kapazitätserweiterungen bis auf etwa 60 Millionen Passagiere pro Jahr. Weitere Ausbaumöglichkeiten gibt es im Norden und Osten des Flughafens. Der Flughafen von Fiumicino hat 2005 den Charterverkehr von Ciampino weitgehend übernommen. Auch einige Low-Cost-Carrier sind von Ciampino nach Fiumicino umgezogen (renoviertes Terminal AA). Nach nur sechsmonatiger Bauzeit wurde Anfang 2008 das neue Terminal 5 eröffnet. Dazu wurde im südwestlichen Teil für rund zehn Millionen Euro ein ehemaliges Frachtgebäude in einen 14.000 m² großen Abfertigungsbereich umgewandelt. Die Anbindung des nur für abfliegende Passagiere gedachte Terminal mit einer Kapazität von etwa einer Million Personen erfolgt durch einen Shuttlebus.

Start- und Landebahnen

Die Runways 16R/34L, 16L/34R, 07/25 können unabhängig voneinander betrieben werden. Im Normalfall werden aus Lärmschutzgründen etwa 80% der Landungen auf der 16L/34R abgewickelt, die 07/25 dient in der Regel nur als Startbahn. Die parallel zur Küste verlaufende 16R/34L wird in der Regel nur für Starts- und Landungen von Großraumflugzeugen verwendet. Für die unmittelbar bei Fiumicino liegende 16R/34L gilt darüber hinaus ein Nachtflugverbot. Der Ort ist auch dem Lärm der von 07/25 aus startenden Flugzeuge ausgesetzt.

Vor einigen Jahren wurde der Taxiway der im Nordosten gelegenen 16L/34R zur Reservebahn 16C/34C ausgebaut. Da fast alle Landungen auf der 16L/34R stattfinden, ergibt sich dort wegen des hohen Verschleißes ein stärkerer Wartungsbedarf. Finden auf der 16L/34R Wartungsarbeiten statt, wird die Reservebahn 16C/34C aktiviert (die ihrerseits wiederum über einen eigenen, neuen Taxiway verfügt).

Weitere Flughäfen in der Nähe Roms

Auf dem Flughafen Rom-Ciampino sind vorwiegend Low-Cost- und Regionalfluggesellschaften tätig. Ein Teil der Allgemeinen Luftfahrt wird ebenfalls in Ciampino abgewickelt. Auf dem im Norden der Stadt gelegenen Flughafen Rom-Urbe befindet sich unter anderem ein Aeroclub. Wenige Kilometer südlich des Flughafens Rom-Fiumicino liegt der Militärflugplatz Pratica di Mare.

Siehe auch

Einzelnachweise

  1. a b c assaeroporti

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Leonardo Da Vinci International Airport — Aeroporto internazionale Leonardo da Vinci …   Deutsch Wikipedia

  • Flughafen Rom (Leonardo da Vinci) — Aeroporto internazionale Leonardo da Vinci …   Deutsch Wikipedia

  • LIRF — Aeroporto internazionale Leonardo da Vinci …   Deutsch Wikipedia

  • Aeropuerto de Roma-Fiumicino — Aeropuerto Internacional Leonardo da Vinci Aeroporto Internazionale Leonardo da Vinci IATA: FCO   OACI …   Wikipedia Español

  • Venice — For other uses, see Venice (disambiguation). Venice Venezia   Comune   Comune di Venezia …   Wikipedia

  • Naples — Pour les articles homonymes, voir Naples (homonymie). Naples Naples et le Vésuve …   Wikipédia en Français

  • Napoli — Naples Pour les articles homonymes, voir Naples (homonymie). Naples Naples et le Vésuve Fichier:Napoli Stemma.png …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”