Aeropuerto de León
Aeropuerto de León
Kenndaten
IATA-Code LEN
ICAO-Code LELN
Koordinaten
42° 35′ 20″ N, 5° 39′ 20″ W42.588888888889-5.6555555555556916Koordinaten: 42° 35′ 20″ N, 5° 39′ 20″ W 916 m ü. MSL
Verkehrsanbindung
Entfernung vom Stadtzentrum 6 km
Straße LE 20 / AP 66 / N 120
Nahverkehr Busverbindungen
Basisdaten
Eröffnung 1920
Betreiber AENA
Fläche
Terminals 1
Passagiere 122.809[1](2008)
Luftfracht 15,9 t [1](2008)
Flug-
bewegungen
5.700 [1](2008)
Start- und Landebahn
05/23 3.000 m × 45 m Asphalt

Der Regionalflugplatz Aeropuerto de León liegt liegt 6 Km entfernt von Leon im Nordwesten von Spanien.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Im März 1920 wird durch Ministerbeschluß der Bau des Flugplatzes Leon verkündet. Ursprünglich war er für eine rein militärische Nutzung ausgelegt, als Zwischenstation für die Route Asturien-Madrid. Bereits 1929 wurde der militärische Flughafen provisorisch bevollmächtigt, kommerzielle Luftnavigationsdienstleistungen zur Verfügung zu stellen.
Während des Spanischen Bürgerkrieges war der Flugplatz Hauptquartier mehrerer Luftwaffeneinheiten der Armee, direkt danach wurde er in die Klasse A klassifiziert.
In de 40er Jahren wurde eine Flugschule installiert, welche nach wenigen Jahren zur Ausbildungsstätte der Luftwaffenspezialeinheiten unfunktioniert wurde.
1964 wurde Leon Airport dem kommerziellen Luftverkehr geöffnet. Es wurden die Möglichkeiten geschaffen, von 2 Seiten zu Landen. Die aeronautischen Beschränkungen wurden 1967 veröffentlicht und blieben unmodifiziert bis 1988. 1990 entschieden sich die regionalen Verwaltungen dafür, ein Flughafeninfrastruktur-Projekt zu sponsern, das den Luftverkehr in der Provinz fördern würde. Die Erlaubnis der zivilien Nutzung wird 1991 vom spanischen Verteidigungsministerium erteilt.

Zukunftspläne

Der aus Leon stammende spanische Ministerpräsident José Luis Rodríguez Zapatero verkündete 2007 die dritte Erweiterung des Flugplatzes mit dem Baubeginn 2008. Geplant sind:

  • neue Terminalgebäude
  • 300 PKW Parkplätze
  • Erweiterung der Flugzeughangars mit einem Investitionsvolumen von 22.3 Millionen Euro.

Aktuelle Flugverbindungen (2009)

  • Madrid, Barcelona, Valencia, Paris.
  • Palma, Ibiza, Menorca, Málaga, Teneriffa, Las Palmas (im Sommer)

Verkehrsanbindung

  • Bus: Busverbindungen der Verkehrsbetriebe León
  • PKW: Der Airport liegt an der Autobahn LE 20 / AP 66 / N 120.

Einzelnachweise

  1. a b c Jahresstatistik der spanischen Flughafen-Betreibergesellschaft AENA

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”