Aeschynanthus
Schamblumen
Blüten von Aeschynanthus spec.

Blüten von Aeschynanthus spec.

Systematik
Unterklasse: Asternähnliche (Asteridae)
Ordnung: Lippenblütlerartige (Lamiales)
Familie: Gesneriengewächse (Gesneriaceae)
Unterfamilie: Didymocarpoideae
Tribus: Trichosporeae
Gattung: Schamblumen
Wissenschaftlicher Name
Aeschynanthus
Jack

Die Schamblumen (Aeschynanthus, Syn.: Trichosporum D.Don, Rheitrophyllum Hassk., Euthamnus Schltr., Oxychlamys Schltr.) sind eine Pflanzengattung aus der Familie der Gesneriengewächse (Gesneriaceae). Die etwa 140 bis 185 Arten kommen verteilen sich in der Paläotropis auf das südliche und südöstliche Asien und Ozeanien. Einige Arten der Schamblumen wie z. B Aeschynanthus radicans oder Aeschynanthus ×splendidus werden als blühende Zierpflanzen, vor allem als Zimmerpflanzen verwendet.

Inhaltsverzeichnis

Namensgebung

Die Namenszusammensetzung des Gattungsnamen Aeschynanthus ist nicht eindeutig zu klären. Eine mögliche Ableitung ergibt sich aus dem griechischen Wort für Scham aischyne (αἰσχύνη) und anthos (ἄνθος) für Blume. Die Assoziation mit Scham könnte von der roten Blütenfarbe kommen. Ein weiterer, weniger wahrscheinlicher, Wortstamm wäre das griechische Verb aischýnein (αἰσχύνειν), „verunstalten“. Hier wäre die Form der stark röhrig verwachsenen Kronblätter ein möglicher Grund für die Namensgebung.

Beschrieben wurde die Gattung erstmals 1823 von William Jack. Er war als Mitglied der Demokratischen Partei Mitglied des Repräsentantenhaus der Vereinigten Staaten und Botaniker.

Verbreitung

Diese Gattung kommt in Asien und Ozeanien vor. Dort sind die einzelnen Arten weit verbreitet. Allein 34 Arten kommen in Südchina vor, weitere Verbreitungsgebiete sind Indien und, im ozeanischen Raum, die Philippinen, Java, Malaysia, Neuguinea und die Salomonen.

Beschreibung

Innerhalb der 140 bis 185 Arten der Gattung Aeschynanthus gibt es in allen botanischen Merkmalen wie allgemeine Wuchsform, Blatt- und Blütenform sowie der Blütenfarbe große Unterschiede. Es sind mehrjährige krautige Pflanzen, die meist immergrün sind. Die Schamblumen wachsen vorwiegend epiphytisch als Hängepflanzen. Terrestrisch wachsende Arten kommen zwar auch vor, sind aber selten. Triebe können dabei bis zu 60 cm lang werden. Die ganzrandigen ungeteilten Laubblätter sind ganz unterschiedlich geformt und stehen meist gegenständig. Sie können entweder weichlaubig und behaart oder unbehaart und mit einer dicken Cuticulaschicht überzogen sein. Bei A. evrardii und A. micranthus finden sich sogar sukkulente Formen. Die Blattform ist in der Regel schmal lineal, oval-eiförmige bis rundliche Blattformen sind aber ebenfalls möglich. Lediglich bei A. marmoratus finden sich grünweiß marmorierte Blätter.

An den Zweigenden stehen die Blüten meist zu wenigen zusammen oder sie stehen einzeln. Die zwittrigen, zygomorphen Blüten sind fünfzählig. Die fünf Kelchblätter sind frei oder mehr oder weniger stark verwachsen. Die fünf Kronblätter sind zu einer Röhre verwachsen. Von den vier Staubblättern hängen jeweils zwei an den Spitzen zusammen. Die Bestäubung erfolgt meist durch Vögel (Ornithophilie). Es werden längliche Kapselfrüchte gebildet, die bei manchen Arten bis zu 50 cm lang sein können, und sie enthalten viele winzige Samen.

Literatur

  • Alfred Byrd Graf: Tropica - Color Cyclopedia of Exotic Plants and Trees. Roehrs Company, New Jersey 1981 (second edition), ISBN 0-911266-16-x
  • Fritz Encke: Kalt- und Warmhauspflanzen. 2. Auflage. Verlag Eugen Ulmer, Stuttgart 1987, ISBN 3-8001-6191-5

Quellen

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Aeschynanthus — Jack., Pflanzengattg. der Gesnerazeen im trop. Asien, Ampelpflanzen …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Aeschynanthus —   Aeschynanthus …   Wikipedia Español

  • Aeschynanthus — Taxobox name = Aeschynanthus image width = 220px image caption = Aeschynanthus speciosus regnum = Plantae divisio = Magnoliophyta classis = Magnoliopsida ordo = Lamiales familia = Gesneriaceae genus = Aeschynanthus genus authority = Jack… …   Wikipedia

  • aeschynanthus — noun a plant of the genus Aeschynanthus having somewhat red or orange flowers and seeds having distinctive hairs at base and apex • Hypernyms: ↑air plant, ↑epiphyte, ↑aerophyte, ↑epiphytic plant • Hyponyms: ↑lipstick plant, ↑Aeschynanthus… …   Useful english dictionary

  • Aeschynanthus — …   Википедия

  • aeschynanthus — aes·chy·nan·thus …   English syllables

  • Aeschynanthus radicans — Taxobox name = Aeschynanthus radicans regnum = Plantae divisio = Magnoliophyta classis = Magnoliopsida ordo = Lamiales familia = Gesneriaceae genus = Aeschynanthus species = A. radicans binomial = Aeschynanthus radicans binomial authority = Jack… …   Wikipedia

  • Aeschynanthus longicaulis — marmurinis aiškenis statusas T sritis vardynas apibrėžtis Gesnerijinių šeimos dekoratyvinis augalas (Aeschynanthus longicaulis), paplitęs atogrąžų Azijoje. atitikmenys: lot. Aeschynanthus longicaulis angl. zebra basketvine šaltinis Valstybinės… …   Lithuanian dictionary (lietuvių žodynas)

  • Aeschynanthus radicans — gausiašaknis aiškenis statusas T sritis vardynas apibrėžtis Gesnerijinių šeimos dekoratyvinis augalas (Aeschynanthus radicans), paplitęs Indonezijoje ir Malaizijoje. atitikmenys: lot. Aeschynanthus radicans angl. lipstickplant šaltinis… …   Lithuanian dictionary (lietuvių žodynas)

  • Aeschynanthus speciosus — puošnusis aiškenis statusas T sritis vardynas apibrėžtis Gesnerijinių šeimos dekoratyvinis augalas (Aeschynanthus speciosus), paplitęs Indonezijoje. atitikmenys: lot. Aeschynanthus speciosus šaltinis Valstybinės lietuvių kalbos komisijos 2012 m.… …   Lithuanian dictionary (lietuvių žodynas)

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”