Affektgemination

Affektgemination (lat. affectus "Gemütseindruck, Leidenschaft" und geminatio "Verdoppelung"; auch expressive Gemination) liegt vor bei einer Verdoppelung von Silben in der Kindersprache (mama, papa, dada). In der Erwachsenensprache verdoppeln sich Konsonanten in Kosenamen (Ulli aus Ulrike bzw. Ulrich, engl. Peggy als Diminutiv zu Margaret).

Die expressive Gemination ist ebenso wie die Wortverdopplung eine Spezialform der Reduplikation.

Quellen

  • Helmut Glück (Hrsg.), Metzler Lexikon Sprache. Stuttgart: Metzler, 2000. ISBN 347601519X

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Expressive Gemination — Affektgemination (lat. affectus Gemütseindruck, Leidenschaft und geminatio Verdoppelung ; auch expressive Gemination) liegt vor bei einer Verdoppelung von Silben in der Kindersprache (mama, papa, dada). In der Erwachsenensprache verdoppeln sich… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”