Affeltrangen
Affeltrangen
Wappen von Affeltrangen
Basisdaten
Staat: Schweiz
Kanton: Thurgau
Bezirk: Weinfeldenw
Gemeindenummer: 4711i1f3f4
Postleitzahl: 9556
UN/LOCODE: CH MAE (Märwil)
Koordinaten: (718857 / 264075)47.5166639.016667489Koordinaten: 47° 31′ 0″ N, 9° 1′ 0″ O; CH1903: (718857 / 264075)
Höhe: 489 m ü. M.
Fläche: 14.4 km²
Einwohner: 2293 (31. Dezember 2009)[1]
Website: www.affeltrangen.ch
Affeltrangen

Affeltrangen

Karte
Karte von Affeltrangen
w

Affeltrangen (in einheimischer Mundart: Afeltrange [(fo) ˈafl̩traŋˑə])[2][3] ist eine politische Gemeinde im Bezirk Weinfelden des Schweizer Kantons Thurgau.

Sie wurde per 1. Januar 1995 aus den früheren Ortsgemeinden Affeltrangen, Märwil, Buch bei Märwil und Zezikon gebildet. Neben den vier Dörfern gehören eine ganze Reihe Weiler (wie z. B. Kaltenbrunnen) und Einzelhöfe zur Gemeinde.

Inhaltsverzeichnis

Geographie

Das Dorf Märwil liegt im oberen Lauchetal und ist verkehrsmässig über die Thurbo-Bahnlinie (Stationen Tobel-Affeltrangen und Märwil) mit den Schnellzugsstationen Wil und Weinfelden sowie über den Publicar mit dem Kantonshauptort Frauenfeld gut verbunden.

Geschichte

779 wurde Affeltrangen erstmals erwähnt: Ein gewisser Immo schenkte dem Kloster St. Gallen Ländereien in villa que dicitur Affaltrawangas. Der Ortsname ist aus ahd. apholtra/affaltra ‚Apfelbaum‘ und wang ‚Feld, Au, Wiese, Hang‘ zusammengesetzt.[2][3]

Mit einer weiteren Schenkung durch Graf Isenbart im Jahre 798 erwarb das Kloster auch die Gerichtsherrschaft über Affeltrangen. Gegen Ende des 13. Jahrhunderts trat Abt Rumold diese an die Komturei Tobel ab, welche sie bis 1798 innehatte.[4]

Sehenswürdigkeiten

Sehenswert ist die reformierte Kirche. Das Schiff und der Turm stammen zum Teil aus dem 13.–14., der Chor aus dem 15. Jahrhundert. 1882 und 1934 erfolgten umfassende Umbauten.

Bilder

Wirtschaft

  • Holzwerk Schneider Schweiz (Niederlassung)

Persönlichkeiten

  • Hermann Walter Bion (1830–1909), Pädagoge, reformierter Theologe
  • Hans Thomann (1899–1988), Militär
  • Josef Häfeli (1950– ), Troubadour

Weblinks

 Commons: Affeltrangen – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Statistik Schweiz – Bilanz der ständigen Wohnbevölkerung nach Kantonen, Bezirken und Gemeinden
  2. a b Affeltrangen unter ortsnamen.ch. Angegebne Lautschrift: fo ạfl̥traŋ̄ə.
  3. a b Philipp Obrist: Affeltrangen TG (Münchwilen) in: Dictionnaire toponymique des communes suisses – Lexikon der schweizerischen Gemeindenamen – Dizionario toponomastico dei comuni svizzeri (DTS|LSG). Centre de dialectologie, Université de Neuchâtel, Verlag Huber, Frauenfeld/Stuttgart/Wien 2005, ISBN 3-7193-1308-5 und Éditions Payot, Lausanne 2005, ISBN 2-601-03336-3, p. 76. Angegebne Lautschrift: [ˈafl̬traŋːə].
  4. Geographisches Lexikon der Schweiz. Band 1: AA – Emmengruppe. Attinger, Neuenburg 1902, S. 24.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Affeltrangen — Escudo …   Wikipedia Español

  • Affeltrangen — Une vue d ensemble de la commune serait la bienvenue Administration Pays Suisse Canton Thurgovie …   Wikipédia en Français

  • Affeltrangen — Infobox Swiss town subject name = Affeltrangen municipality name = Affeltrangen municipality type = municipality imagepath coa = Affeltra.jpg|pixel coa= languages = German canton = Thurgau iso code region = CH TG district = Münchwilen lat… …   Wikipedia

  • Affeltrangen — Original name in latin Affeltrangen Name in other language Affeltrangen State code CH Continent/City Europe/Zurich longitude 47.52701 latitude 9.03207 altitude 492 Population 2135 Date 2013 04 02 …   Cities with a population over 1000 database

  • Buch bei Affeltrangen — Buch bei Märwil war von 1803 bis 1995 eine Ortsgemeinde des Kantons Thurgau in der Schweiz. Sie hiess bis 1953 Buch bei Affeltrangen und war Teil der Munizipalgemeinde Affeltrangen. Mit der thurgauischen Gemeindereform wurde Buch bei Märwil… …   Deutsch Wikipedia

  • Märwil — Affeltrangen Basisdaten Kanton: Thurgau Bezirk: Münchwilen BFS Nr …   Deutsch Wikipedia

  • Zezikon — Affeltrangen Basisdaten Kanton: Thurgau Bezirk: Münchwilen BFS Nr …   Deutsch Wikipedia

  • Aufgehobene politische Gemeinden der Schweiz — Die Grundeinheit der staatlichen Organisation der Schweiz sind die politischen Gemeinden. Durch Gemeindeteilungen und Gemeindevereinigungen sind seit der Gründung des Bundesstaates im Jahre 1848 viele dieser Gemeinden aufgehoben worden, in… …   Deutsch Wikipedia

  • Buch bei Märwil — war von 1803 bis 1995 eine Ortsgemeinde des Kantons Thurgau in der Schweiz. Sie hiess bis 1953 Buch bei Affeltrangen und war Teil der Munizipalgemeinde Affeltrangen. Mit der thurgauischen Gemeindereform wurde Buch bei Märwil zusammen mit den seit …   Deutsch Wikipedia

  • Bettwiesen — Basisdaten Staat: Schweiz Kanton …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”