Affengriff (Computer)
Die Standard-Tastenkombination „Strg-Alt-Entf“ ist nur mit zwei Händen zu erreichen, allerdings hat die einhändig erreichbare AltGr+Strg (rechts)+Entf-Kombination dieselbe Wirkung.

Benutzer von Personal Computern und anderen Rechnersystemen bezeichnen mit dem Affengriff, Klammergriff oder der Kralle eine Tastenkombination Strg+Alt+Entf (Ctrl+Alt+Del), mit der nicht mehr reagierende (abgestürzte) Programme beendet oder der Computer neu gestartet werden kann. Dabei sind diese Tastenkombinationen nur umständlich und in der Regel nur beidhändig zu erreichen. Durch die Tastenkombination wird in der Regel eine administrative Funktion des Betriebssystems oder der grafischen Oberfläche aufgerufen, das hilft, die Störung zu beheben.

Inhaltsverzeichnis

DOS und Windows

Der Begriff entwickelte sich von der Kombination Strg+Alt+Entf, erstmals auf IBM-PCs unter DOS. Es handelt sich jedoch nicht um einen Befehl von DOS, sondern um einen fest im Computer-BIOS integrierten Befehl. Ursprünglich hatte David Bradley, ein Informatikingenieur, dafür Strg+Alt+Esc vorgesehen, dies konnte aber zu leicht versehentlich gedrückt werden, etwa wenn man mit der Hand links auf der Tastatur abrutscht. Die Kombination Strg+Alt+Entf wurde dann gewählt, da man sie kaum versehentlich drücken kann. Auf älteren Tastaturen, die nur links Strg- und Alt-Tasten hatten, konnte sie nur mit zwei Händen ausgelöst werden; auf neueren Tastaturen kann die gleiche Funktion mit Strg+AltGr+Entf auch mit einer Hand ausgelöst werden.

Die genaue Funktion von Strg+Alt+Entf ist abhängig vom Betriebssystem. Unter MS-DOS und OS/2 wird der Rechner ohne Nachfrage neu gestartet, wobei OS/2 vorher noch einige Aufräumarbeiten erledigt. Unter Windows NT wird die Kombination Strg+Alt+Entf als SAS (Secure Attention Sequence) bezeichnet und ein Interrupt ausgelöst. Laut Microsoft kann diese Tastenkombination von keiner Applikation auf „Hardwareebene“ emuliert werden, auch Fernwartungsprogramme wie VNC senden diesen Befehl nur als emulierten Tastaturbefehl an das Betriebssystem, ein sofortiger Reset ist auch hier nicht möglich.

Diese Drei-Tasten-Kombination ist seit langem in das PC-BIOS integriert, es ist ein Software-Befehl, der 'fest' in den PC eingebaut ist. So kann man auch einen PC, der in der Startsequenz „hängen geblieben“ ist, zu einem „sanften“ Reset bringen. Ein Betriebssystem auf einem IBM-kompatiblen PC muss diesen BIOS-Befehl abfangen, damit nicht sofort ein Reset ausgeführt wird. Betriebssysteme, die die Standardbiosfunktion nicht überschreiben (wie z. B. MS-DOS), können dies nicht.

In neueren Windows-Betriebssystemen wird die Tastenkombination genutzt, um ein umfangreiches Menü mit Befehlen zum Abmelden oder Herunterfahren des Computers, Passwort ändern, Sperren der Station aufzurufen, wo auch der Taskmanager geöffnet werden kann. Dieser ist aber auch durch Strg+Shift+Esc direkt aufzurufen. Mit ihm kann man Computerprogramme beenden, starten und auch überwachen. Des Weiteren bietet er die Möglichkeit, Auslastungen des Prozessors und des Arbeitsspeicher einzusehen und einzelne Tasks auf Prozesse und somit auf geöffnete Dateien zurückzuführen. Auch das Betriebssystem lässt sich über den Taskmanager herunterfahren, neustarten oder in den Standby-Modus schalten.

Übersicht:

  • Unter DOS wird diese Tastenkombination vom BIOS erkannt, das eine Funktion anspringt, die den Rechner neu startet. Es ist möglich, diese Tastenkombination abzufangen, was von einigen Festplattencache-Programmen (z. B. SmartDrive) getan wurde, um den Schreibcache zu schreiben, bevor der Rechner gestartet wird.
  • Unter Windows 95, Windows 98 und Windows ME wird ein einfacher Task-Manager aufgerufen, bei erneutem Betätigen erfolgt ein Neustart.
  • Unter Windows NT und Windows 2000 wird die Dialogbox „Sicherheit“ angezeigt.
  • Unter Windows XP wird der Task-Manager angezeigt, sofern die Willkommensseite aktiviert ist, ansonsten wird die Dialogbox „Windows-Sicherheit“ angezeigt.
  • Unter Windows Vista öffnet die Kombination eine Auswählseite, ähnlich wie bei XP mit deaktivierter Wilkommensseite. Den Task-Manager öffnet man dann direkt mittels Strg+Umschalt+Esc.

IRIX

Unter IRIX lautet der Affengriff Strg+Shift+F12+/ (mit / auf dem Ziffernblock).

Linux

Die Funktion „S-Abf“ (engl. „SysRq“) ist auf IBM-AT-kompatiblen Tastaturen eine Alternativbelegung der „Druck“-Taste (engl. „Print Screen“)

Linux besitzt neben Strg+Alt+Entf, das in Textmodus-Konsolen direkt einen Reboot auslösen kann (abhängig vom dazu nötigen ctrlaltdel-Eintrag in der /etc/inittab, unter KDE wird das Abmelden-Fenster aufgerufen), mit dem sog. Magic SysRq [1] gleich mehrere Affengriffe. Diese werden mit S-Abf+entsprechende Taste (auf englischsprachigen Tastaturen SysRq+entsprechende Taste) ausgewählt, wobei S-Abf eine Alternativbelegung der Taste Druck (engl. PrintScrn) ist.

Unter Linux wird ein Signal an den init-Prozess gesendet, der dann ein konfiguriertes Kommando ausführt (z. B. Rechner neu starten). Ein lokaler X-Server fängt diese Tastenkombination jedoch ab und erlaubt es, eigene Funktionen aufzurufen. Dies wird von Umgebungen wie KDE oder GNOME genutzt, um eine konfigurierbare Dialogbox darzustellen, die so dem „Look and Feel“ von MS Windows recht ähnlich ist und teilweise darüber hinausgehende Funktionen bietet.

Ein sauberer Reboot wird so mit Alt+Druck+ nacheinander Drücken der Tasten r, e, s, u, i, b ausgelöst.

X Window System

Unter der plattformübergreifenden[2][3] grafischen Benutzeroberfläche X Window System steht ebenfalls eine Reihe von Affengriffen zur Verfügung[4]. Die bekannteste Tastenkombination davon ist möglicherweise Strg+Alt+←    (Rücktaste), die die grafische Oberfläche und alle unter ihr laufenden Prozesse sofort beendet (killt). Falls ein Display-Manager aktiv ist, wird die grafische Oberfläche nach Drücken der Tastenkombination mit dem Display-Manager neu gestartet. Bei manchen Systemen ist diese Tastenkombination deaktiviert; sie wird durch die Optionen DontZap und HandleSpecialKeys in der ServerFlags-Sektion der /etc/X11/xorg.conf gesteuert[5].

Um hängengebliebene Prozesse abzubrechen, wird entweder die Tastenkombination Strg+Alt+Esc gefolgt vom Anklicken des entsprechenden Fensters verwendet (dies ruft das Programm xkill auf) oder die Tastenkombination Strg+Esc, die ein Fenster ähnlich der Registerkarte „Prozesse“ des Windows-Taskmanagers aufruft.

Dieses Verhalten ist jedoch vollständig abhängig vom verwendeten Window Manager und kann unter Umständen stark abweichen. Manche Window Manager stellen auch gar keine "Notfall-" Tastenkombinationen zur Verfügung, sodass oft auf den Konsolenwechsel mit Strg+Alt+F1 bzw. F2 bis F6 zurückgegriffen werden muss.

Apple

Bei Apple-Rechnern ist die Tastenkombination, um ein einzelnes Programm zu beenden: (Befehlstaste)+ (Wahltaste)+esc.

Für einen Neustart: Gleichzeitig +ctrl und „Einschaltknopf“ drücken, bei neueren Apple-Rechnern (ohne Einschaltknopf auf der Tastatur) ctrl+ und Auswerfen.

Amiga

Auf Amiga-Rechnern besteht der Affengriff aus der Tastenkombination Ctrl+Amiga+Amiga.

C64

Beim C64 erreichte man mit der Tastenkombination Run/Stop+Restore eine Art Soft-Reset. Dieser war aber nur bei noch halbwegs intaktem Speicherinhalt wirksam, so dass viele Benutzer lieber zusätzlich einen Hardware-Reset-Taster extern am Userport oder dem seriellen Bus (CBM-Bus, 6-Pin-DIN-Buchse) anschlossen. Da über den seriellen Bus z.B. auch das Diskettenlaufwerk oder der Drucker angeschlossen wurde, wurden diese Geräte ebenfalls zurückgesetzt.

AS/400, iSeries, System i

Auf einer 5250-Terminal-Sitzung im Betriebssystem OS/400 (heißt ab Version V5R3 i5/OS) kann man mit dem Affengriff Shift+S-Abf+Daten Freigabe das Systemanfrage-Menü aufrufen. Hier gibt es dann die Möglichkeit, das vorherige Programm abzubrechen, einen alternativen Job (Sitzung) zu eröffnen oder den aktuell laufenden Dialogjob ganz aus dem System abzumelden. Die Terminal-Sitzung ist nur der Client, das Programm läuft auf dem Server. Die Taste S-Abf ist, anders als bei der klassischen PC-Tastatur, eine extra Taste links oben, denn die Tastaturen für die AS/400 haben 122 Tasten.

Quellennachweise

  1. Dokumentation aus dem Linux-Kernel: /usr/src/linux/Documentation/sysrq.txt
  2. Geschichte des X-Window-Systems in der englischen Wikipedia
  3. Implementierungen des X-Window-Systems in der englischen Wikipedia
  4. X-Manpage bei X.org
  5. Manpage von xorg.conf bei X.org

Siehe auch

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Klammergriff (Computer) — Die Standard Tastenkombination „Strg Alt Entf“ ist nur mit zwei Händen zu erreichen, allerdings hat die einhändig erreichbare AltGr+Strg (rechts)+Entf Kombination dieselbe Wirkung. Benutzer von Personal Computern und anderen Rechnersystemen… …   Deutsch Wikipedia

  • Neustart (Computer) — Unter einem Neustart (auch Reboot oder Restart) eines Computersystems versteht man das erneute Hochfahren (Booten) des Computers, wenn dieser bereits eingeschaltet ist. Ein Neustart wird auch Warmstart genannt. Inhaltsverzeichnis 1 Einsatzbereich …   Deutsch Wikipedia

  • Dreifingersalut — Dieser Artikel beschreibt die allgemein übliche Bezeichnung. Für den Affengriff auf Tastaturen siehe Affengriff (Computer). Der Affengriff ist eine umgangssprachliche Bezeichnung einer Art mit der Hand etwas zu greifen. Dabei wird das zu… …   Deutsch Wikipedia

  • Klammergriff — Dieser Artikel beschreibt die allgemein übliche Bezeichnung. Für den Affengriff auf Tastaturen siehe Affengriff (Computer). Der Affengriff ist eine umgangssprachliche Bezeichnung einer Art mit der Hand etwas zu greifen. Dabei wird das zu… …   Deutsch Wikipedia

  • David Bradley (Informatikingenieur) — David J. Bradley (* 1949) ist Informatikingenieur und erfand bei seiner Arbeit bei IBM den Affengriff, die Möglichkeit, einen Rechner mit der Tastenkombination Strg+Alt+Entf zu einem Reset zu führen. Bradley gehörte zu den Original 12 (auch… …   Deutsch Wikipedia

  • Shutdown — Mit Herunterfahren (engl. shutdown) wird das Ausschalten eines Computers bezeichnet. Die Gegenanwendung ist das Hochfahren. Menüauswahl beim Herunterfahren unter Knoppix Linux Inhaltsverzeichnis 1 Vorgang …   Deutsch Wikipedia

  • Black Screen Of Death — Mit dem Black Screen of Death ist entweder der Fehlermodus von Microsoft Windows 3.x oder die Anzeige eines Fehlers im System von OS/2 selbst oder einer Anwendung im Vollbildmodus gemeint. Inhaltsverzeichnis 1 Der Windows Black Screen of Death 2… …   Deutsch Wikipedia

  • Entf — Taste auf deutschen Tastaturen Die Entfernen Taste (kurz Entf Taste; englisch: Del Taste, für „Delete“) auf der PC Standand Tastatur, oft über den Pfeiltasten lokalisiert, löscht beim Bearbeiten von Text das Zeichen an der momentanen Cursor… …   Deutsch Wikipedia

  • Entf-Taste — auf deutschen Tastaturen Die Entfernen Taste (kurz Entf Taste; englisch: Del Taste, für „Delete“) auf der PC Standand Tastatur, oft über den Pfeiltasten lokalisiert, löscht beim Bearbeiten von Text das Zeichen an der momentanen Cursor Position… …   Deutsch Wikipedia

  • Alt-Gr-Taste — Taste AltGr (vorne, rechts neben der Leertaste) Alt Graph Taste, auf einem Sun Type 5/6/7 Keyboard, daneben die …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”