Affile
Affile
Wappen
Affile (Italien)
Affile
Staat: Italien
Region: Latium
Provinz: Rom (RM)
Koordinaten: 41° 53′ N, 13° 6′ O41.88416666666713.097222222222684Koordinaten: 41° 53′ 3″ N, 13° 5′ 50″ O
Höhe: 684 m s.l.m.
Fläche: 15 km²
Einwohner: 1.562 (31. Dez. 2010)[1]
Bevölkerungsdichte: 104 Einw./km²
Postleitzahl: 00021
Vorwahl: 0774
ISTAT-Nummer: 058001
Demonym: Affilani
Schutzpatron: Hl. Felizitas
Website: Affile

Affile ist eine Gemeinde in der Provinz Rom in der italienischen Region Latium mit 1562 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2010).

Affile

Inhaltsverzeichnis

Geographie

Affile liegt 71 km östlich von Rom und 10 km südlich von Subiaco. Es liegt in den nach dem Ort benannten Monti Affilani oberhalb des Tals des Aniene. Der Ortskern liegt auf einer Höhe von 684 s.l.m. während die Vororte auf einer Höhe von ca. 420 s.l.m. unterhalb des alten Ortes liegen. Das Gemeindegebiet erstreckt sich von 361 bis 1.158 m s.l.m.

Die Gemeinde liegt in der Erdbebenzone 2 (mittel gefährdet).[2]

Affile ist Mitglied der Comunità Montana Valle dell'Aniene.

Die Nachbargemeinden sind im Uhrzeigersinn Subiaco, Arcinazzo Romano, Roiate, Bellegra und Rocca Santo Stefano.

Verkehr

Affile wird von der Strada Statale 411 Sublacense, die von Roviano, an der Autobahn A24 Strada dei Parchi, Richtung Alatri führt, erschlossen.

Geschichte

Affile ist seit prähistorischer Zeit besiedelt. In vorrömischer Zeit lag es an der Grenze zwischen den Gebieten der Aequer und der Herniker. Aus dieser Zeit sind noch Mauerreste in Opus Poligonalis bei der Kirche San Pietro und im Ortsteil La Croce erhalten. 304 v. Chr. wurden die Aequer von Rom unterworfen und Affile wurde zur Kolonie. Plinius erwähnte eine Kolonie der Afilani und Frontinus erwähnte es als Afile Oppidum. Die Herkunft des Namens Afile ist allerdings ungeklärt. Das römische Afile lag etwas östlich des mittelalterlichen Ortes. Nach dem Ende des Römischen Reichs gibt es keine Nachrichten mehr von Affile. Im 9. Jahrhundert wurde es jedoch wohl beim Einfall der Sarazenen in Mitleidenschaft gezogen.

999 wurde auf persönliche Initiative von Otto III. in eine römische Zisterne die Kirche Sant Angelo supra Cisternam mit angeschlossenem Kloster eingebaut, womit der Wiederaufbau des Ortes begann. 1013 wurde eine Burg in Affile erstmals erwähnt, die ab 1084 Ildemondo dei Conti, einem Vorfahren von Papst Alexander IV. gehörte. In der Folgezeit musste er sich gegen die Ansprüche der Äbte von Santa Scolastica bei Subiaco wehren, denen er schließlich unterlag. 1176 kam Affile endgültig an Subiaco und verblieb bei dem Kloster bis Benedikt XIV. dessen weltliche Macht beendete. 1870 wurde Affile zusammen mit dem Kirchenstaat Teil des Königreichs Italien.[3]

Bevölkerungsentwicklung

Jahr 1871 1901 1921 1936 1951 1971 1991 2001
Einwohner 1.628 1.801 1.885 2.008 2.194 1.644 1.639 1.644

Politik

Ercole Viri (Bürgerliste) wurde im April 2008 zum Bürgermeister gewählt.[4]

Sehenswürdigkeiten

  • Die römische Zisterne ist 3 m auf 17 m groß und mit einem Tonnengewölbe überdeckt. In sie wurde 999 die Kirche Sant Angelo eingebaut, die allerdings bereits im 16. Jahrhundert wieder aufgelöst wurde. Von ihr sind kaum Reste erhalten.
  • Die Kirche San Pietro wurde bereits im 6. Jahrhundert von Papst Gregor I. erwähnt. Die heutige Kirche stammt im Wesentlichen aus dem 15. Jahrhundert. Fresken erinnern an den Aufenthalt von Benedikt von Nursia in Affile.
  • Die Kirche Santa Maria wurde 1005 erstmals erwähnt. Ihre ältesten Teile stammen aus dem 13. Jahrhundert.
  • Santa Felicità ist die heutige Pfarrkirche von Affile. Sie birgt die Reliquien der Heiligen Felicitas.

Kulinarische Spezialitäten

Der DOC Wein Cesanese di Affile wird außer in Affile nur in den Nachbargemeinden Roiate und Arcinazzo angebaut.[5]

Eine typische Nudelspezialität sind die Sagnozzi, eine Art dicke, von Hand geschnittene Spaghetti.

Söhne und Töchter des Ortes

  • Giulio Cesare Graziani (* 1915; †1998), italienischer Pilot und General

Einzelnachweise

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica vom 31. Dezember 2010.
  2. Italienischer Zivilschutz
  3. Gemeindeseite
  4. Italienisches Innenministerium
  5. Weinstraße des Cesanese

Weblinks

 Commons: Affile – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Affile — Administration Pays  Italie Région …   Wikipédia en Français

  • Affile — Affile …   Wikipedia Español

  • affilé — affilé, ée (a fi lé, lée) part. passé. 1°   Couteau mal affilé. Lame bien affilée. •   C est ainsi que Dieu, comme un chirurgien, avec son couteau affilé et à deux tranchants, qui est sa parole, pénètre les jointures, les moelles, les pensées,… …   Dictionnaire de la Langue Française d'Émile Littré

  • Affile — Af*file , v. t. [OF. afiler, F. affiler, to sharpen; a (L. ad) + fil thread, edge.] To polish. [Obs.] [1913 Webster] …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Affile — (a. Geogr.), Stadt der Hernici in Latium auf dem Berg Assiianus, jetzt Bergschloß gleichen Namens im Kirchenstaat …   Pierer's Universal-Lexikon

  • affile — ⇒AFFILE, subst. masc. TECHNOL. ,,Mot inusité qu on a employé cependant pour signifier le lard mis dans un nouet, et qui doit servir à graisser le fil de fer. (LAND. 1834); ,,Certains outils de fer. (Lar. 19e); ,,Nouet de toile plein d huile, de… …   Encyclopédie Universelle

  • affilé — ⇒AFFILE, subst. masc. TECHNOL. ,,Mot inusité qu on a employé cependant pour signifier le lard mis dans un nouet, et qui doit servir à graisser le fil de fer. (LAND. 1834); ,,Certains outils de fer. (Lar. 19e); ,,Nouet de toile plein d huile, de… …   Encyclopédie Universelle

  • AFFILE — Colonia Italiae. Vide Possessio …   Hofmann J. Lexicon universale

  • affilé — Affilé, [affil]ée. part. On dit fig. d Une personne qui parle facilement & beaucoup, qui a beaucoup de babil, qu Elle a la langue bien affilée …   Dictionnaire de l'Académie française

  • Affile — Infobox CityIT img coa = Affile Stemma.png official name = Comune di Affile name = Affile region = Latium province = Rome (RM) elevation m = 684 area total km2 = 15.0 population as of = Dec. 2004All demographics and other statistics: Italian… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”