Affixe

Inhaltsverzeichnis

Affixe in der Linguistik

Ein Affix (von lat. ad-figere, „anheften“; PPP: adfixum, verschliffen zu affixum) ist ein gebundenes Morphem, das keine lexikalische, sondern nur eine grammatikalische Bedeutung hat. Es ist daher von gebundenen lexikalischen Morphemen (Konfixe, unikales Morphem) zu unterscheiden.

Die Affixe können eingeteilt werden nach ihrer Stellung oder nach ihrer Funktion.

Einteilung nach der Stellung (Präfix, Suffix, Infix, Zirkumfix)

Affixe können vor (Präfix), nach (Suffix), in (Infix) oder um (Zirkumfix) ein anderes Morphem hinzugefügt werden.

Beispiel: "Liebe": liebe-n. Der Verbstamm ist Liebe, das Suffix -n dient zur Bildung eines abgeleiteten Verbs.

Beispiel: "gehen"/"begehen" = geh-en/be-geh-en. Der Verbstamm ist geh-, das Suffix -en gibt die Infinitivform an. Das Applikativ-Präfix be- wandelt das intransitive Verb gehen in ein transitives.

Beispiel 1: "geleitet" = ge-leit-et mit dem Zirkumfix "ge- ... - et";

Beispiel 2: Negation im Guarani: ndaguatái Die Verbform aguata „ich gehe“ wird mit dem Zirkumfix nd-…-i negiert zu ndaguatái „ich gehe nicht“.

Beispiel 1: "Friedensengel" = Frieden-s-engel ("s" als bloßes "Fugenelement");

Beispiel 2: Aktor-Fokus im Tagalog: bumilí Der Verbstamm ist bilí „kaufen“, das Infix -um- gibt an, dass der Fokus auf das Agens gerichtet ist: bumilí „kaufen (jemand kauft)“.

Einteilung nach der Funktion (Flexions- und Derivationsaffixe)

Affixe können nach ihrer Funktion in Flexionsaffixe und Derivationsaffixe eingeteilt werden. Flexionsaffixe dienen der Beugung (Flexion), Derivationsaffixe der Wortbildung (Derivation (Linguistik)).

Flexionsaffixe sind im Deutschen immer Suffixe.

Beispiel: "geht" = geh-t mit "t" als Flexionssuffix.

Derivationsaffixe können im Deutschen Derivationssuffixe oder Derivationspräfixe sein.

Beispiel 1: "Lehrer" = Lehr-er mit "-er" als Derivationssuffix.

Beispiel 2: "zergehen" = zer-geh-en mit "zer-" als Derivationspräfix und "-en" als Flexionssuffix.

Affixe in den Naturwissenschaften

Eine wohldefinierte Menge von Präfixen wird vor Messgrößen verwendet, um von einer (Mess-)Größe (z. B. Meter, Sekunde, Byte, Hertz, Joule, ...) verschiedene Größenordnungen zu erhalten. Siehe Vorsätze für Maßeinheiten.

Affixe in der Informatik/Mathematik

Ein Affix in der Informatik bzw. Mathematik ist, analog zur Definition in der Sprachwissenschaft, ein Teil einer Zeichenkette. Man kennt Präfixe, Infixe und Postfixe, wobei das Postfix die Entsprechung zum Suffix in der klassischen Linguistik ist.

Seien a, b, c, ... Elemente aus einem Alphabet, Seien v, w beliebige Zeichenketten über einem Alphabet. Dann bezeichnet man beispielsweise die Teilfolge „ab“ in der Zeichenfolge

  • „abw“ als Präfix,
  • „vabw“ als Infix,
  • „vab“ als Postfix.

Demzufolge kann ein an verschiedenen Positionen notiertes Operationszeichen als Affix gesehen werden. So kann man beispielsweise den „+“-Operator aufschreiben als

  • Präfix: +(m,n)
  • Infix: m+n oder
  • Postfix: (m,n)+

Für (Rechen-)Operationszeichen verwendet man meist die Infixnotation, für benannte Funktionen meist die Präfix-Notation: f(x), g(x,y).

Siehe auch


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • affixe — 1. affixe [ afiks ] n. m. • 1575; lat. affixus, de affigere « attacher » ♦ Élément susceptible d être incorporé à un mot, avant, dans ou après le radical (préfixe, infixe, suffixe) pour en modifier le sens ou la fonction. Adj. AFFIXAL, ALE, AUX …   Encyclopédie Universelle

  • Affixe — Pour les articles homonymes, voir Affixe (homonymie). En morphologie, domaine de la linguistique, un affixe (du latin ad fixus > affixus, « (qui est) fixé contre ») est un morphème en théorie lié qui s adjoint au radical ou au lexème …   Wikipédia en Français

  • AFFIXE — adj. des deux genres T. de Grammaire Qui s’ajoute au commencement ou à la fin d’un mot pour en modifier le sens. Particule affixe; ou comme nom masculin : Un affixe. Des affixes …   Dictionnaire de l'Academie Francaise, 8eme edition (1935)

  • affixe — (a fi ks ) 1°   Adj. Terme de grammaire. Il se dit des particules ou des lettres qui s ajoutent aux mots pour en modifier le sens. Particules affixes. 2°   S. m. Un affixe. Affixe est le nom commun des préfixes et des suffixes. ÉTYMOLOGIE… …   Dictionnaire de la Langue Française d'Émile Littré

  • affixe — См. affisso …   Пятиязычный словарь лингвистических терминов

  • affixe —  Partie que l on rajoute avant (prefixe) ou apres (suffixe) un radical d un mot, pour en modifier la signification de la categorie grammaticale. Les affixes n ont pas d’existence autonome.  Ex. : le mot demobilisation …   Glossaire de linguistique computationnelle

  • Affixe (Homonymie) — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom …   Wikipédia en Français

  • AFFIXE (linguistique) — AFFIXE, linguistique Lors de l’inventaire des morphèmes d’un système linguistique, on est conduit à distinguer plusieurs sortes d’unités identifiables dans l’ordre phonétique et partageant la caractéristique de se rapporter au plan de la… …   Encyclopédie Universelle

  • Affixe (homonymie) — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Sur les autres projets Wikimedia : « Affixe (homonymie) », sur le Wiktionnaire (dictionnaire universel) Le mot affixe a différents sens… …   Wikipédia en Français

  • Affixe (nom d'élevage) — Pour les articles homonymes, voir Affixe (homonymie). En élevage d animaux de race, l affixe est le nom de l élevage d origine de l animal. Dans ce contexte, il peut prendre la forme d un préfixe ou d un suffixe, selon qu il précède ou suit le… …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”