Affodill
Affodill
Weißer Affodill (Asphodelus albus)

Weißer Affodill (Asphodelus albus)

Systematik
Klasse: Bedecktsamer (Magnoliopsida)
Monokotyledonen
Ordnung: Spargelartige (Asparagales)
Familie: Grasbaumgewächse (Xanthorrhoeaceae)
Unterfamilie: Affodillgewächse (Asphodeloideae)
Gattung: Affodill
Wissenschaftlicher Name
Asphodelus
L.

Affodill (Asphodelus) bildet eine Pflanzengattung in der Unterfamilie der Affodillgewächse (Asphodeloideae).

Inhaltsverzeichnis

Beschreibung

Die Affodill-Arten sind meist ausdauernde, krautige Pflanzen mit einem verdicktem Rhizom oder ein- bis zweijährige mit faserigen Wurzeln. Sie haben grundständige, rosettenartig angeordnete Laubblätter und im Gegensatz zu den Arten der Gattung Asphodeline haben die Blüten gleichlange Staubblätter.

Die Blüten stehen in traubigen oder rispigen Blütenständen zusammen. Die zwittrigen Blüten sind dreizählig. Die sechs Blütenhüllblätter sind weiß oder hellrosafarben. Es werden kugelige, ledrige und dreifächrige Kapselfrüchte gebildet, welche die schwarzen, tetraederförmigen Samen enthalten.

Vorkommen

Das Vorkommen der Affodill-Arten erstreckt sich auf das gesamte Mittelmeergebiet und verläuft von dort nach Osten weiter bis nach Indien.

Systematik

Es gibt in der Gattung Affodill 16 Arten, die sich in fünf Sektionen unterteilen lassen: [1]

Sect. Asphodelus

  • Asphodelus aestivus Brot. (ein Endemit der südwestlichen Iberischen Halbinsel)
  • Weißer Affodill (Asphodelus albus Mill.) (submediterranes Europa)
  • Asphodelus bento-rainhae P.Silva (Mittleres Portugal und angrenzendes Spanien)
  • Kirschen-Affodill (Asphodelus cerasiferus J.Gay) (Spanien, Frankreich, Korsika, Sardinen, Marokko, Algerien)
  • Asphodelus gracilis Braun-Blanq. & Maire (Nördliches Marokko)
  • Asphodelus lusitanicus Cout. (Portugal und Galizien)
  • Asphodelus macrocarpus Parl. (Marokko, Portugal, Spanien, mediterranes und atlantisches Frankreich, Italien)
  • Ästiger Affodill oder Kleinfrüchtiger Affodill (Asphodelus ramosus L.) (Syn. Asphodelus aestivus auct., A. microcarpus Viv.[2]) (weit verbreitet im Mittelmeergebiet)
  • Asphodelus serotinus Wolley-Dod (Westliche und mittlere Iberische Halbinsel)

Sect. Verineopsis

  • Asphodelus roseus Humbert & Maire (Südspanien, Nordmarokko)

Sect. Verinea

  • Asphodelus ayardii Jahand. & Maire (westliches Mittelmeergebiet)
  • Röhriger Affodill (Asphodelus fistulosus L.) (weit verbreitet im Mittelmeergebiet, auf andere Kontinente verschleppt)
  • Asphodelus tenuifolius Cav. (mediterranes und saharisches Nordafrika, Südspanien, Griechenland, Südwest-Asien bis Nord-Indien; verschleppt nach Australien)

Sect. Clausonia

  • Asphodelus acaulis Desf. (Marokko, Algerien, Tunesien)

Sect. Plagiasphodelus

  • Asphodelus refractus Boiss. (Wüstengebiete Nordafrikas und der Arabischen Halbinsel)
  • Asphodelus viscidulus Boiss. (Wüstengebiete Nordafrikas ab Ost-Algerien bis zur nordwestlichen Arabischen Halbinsel)

Literatur

  • Jelitto/Schacht/Simon: Die Freilandschmuckstauden, Verlag Eugen Ulmer & Co., 5. Auflage 2002, ISBN 3-8001-3265-6

Einzelnachweise

  1. Zoila Díaz Lifante & Benito Valdés: Revisión del género Asphodelus L. (Asphodelaceae) en el Mediterráneo Occidental.Boissiera 52, 1996: 189 S.
  2. Zoila Díaz Lifante & Benito Valdés: Lectotypification of Asphodelus ramosus (Asphodelaceae), a misunderstood Linnaean name.Taxon 43(2), 1994: 247–251.

Weblinks

 Commons: Asphodelus – Album mit Bildern und/oder Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Affodill — Af fo*dill, n. Asphodel. [Obs.] [1913 Webster] …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Affodill — Affodill, Pflanzengattung s. Asphodelus …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Affodill — Affodill, s. Asphodelus …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Affodill — Af|fo|dịll 〈m. 1; Bot.〉 ein Liliengewächs, Gattung der Liliazeen: Asphodelus [<grch. a „nicht“ + sphodros, sphedanos „heftig, stürmisch“] * * * Affodịll   [aus griechisch asphódelos »eine lilienartige Pflanze«] der, s/ e, Asphodelus,… …   Universal-Lexikon

  • Affodill — Af|fo|dill, sphodill der; s, e <aus gleichbed. mlat. asphodelus, dies aus gr. asphódelos »lilienartige Pflanze«>: a) Gattung der Liliengewächse; b) Weißer Affodill (eine Art aus dieser Gattung) …   Das große Fremdwörterbuch

  • Affodill — Af|fo|dịll 〈m.; Gen.: s, Pl.: e; Bot.〉 ein Liliengewächs, Gattung der Liliazeen; Syn. Asphodele, Asphodill …   Lexikalische Deutsches Wörterbuch

  • Affodill — Af|fo|dịll, As|pho|dịll, der; s, e <griechisch> (ein Liliengewächs) …   Die deutsche Rechtschreibung

  • affodill — …   Useful english dictionary

  • Ästiger Affodill — (Asphodelus ramosus) Systematik Monokotyledonen Ordnung …   Deutsch Wikipedia

  • Kleinfrüchtiger Affodill — (Asphodelus aestivus) Systematik Unterklasse: Lilienähnliche (Liliidae) …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”